FASHION Freitagspost Uncategorized

Freitagspost: Wie seriös sind eigentlich Chinashops?

24. Januar 2014

 

Sie
wollen Banner, Verlinkungen, unsere Fotos – aber was bekommen wir
dafür eigentlich? Werden Fashionblogger von den sogenannten
„China-Shops“ ausgenutzt? 
Eins meiner Vorbilder in Sachen Blog und Outfits postet regelmäßig Outfits mit Kleidung von Romwe, Choies & Co. Noch vor ein
paar Jahren wusste ich überhaupt nicht, dass Blogger Geld verdienen
oder Kleidung gesponsert bekommen. Mit der Zeit war mir dann aber
schon klar, dass Romwe & Co. ihre Kleidung Bloggern zuschicken.
 Im Mai gründete ich dann selbst
einen Blog. Ich habe ehrlich nicht damit gerechnet, auch solche
Kleidung zu bekommen. Ich dachte immer, dafür muss man super bekannt
sein und schon jahrelang bloggen. Naja, anscheinend ist dem nicht so.
In den letzten Monaten testete ich einige dieser Shops und heute
möchte ich endlich meine bisherigen Erfahrungen mit euch teilen –
ganz offen und ehrlich. Warum ich das nicht gleich gemacht
habe?
Meine ersten Erfahrungen waren gar nicht so schlecht,
leider häufen sich diese schlechten Erfahrungen zunehmend. Ich denke
ich habe mittlerweile auch genug ausprobiert und getestet, um eine
richtige Meinung zu diesen Onlineshops zu haben.
„Die
Guten“
Lookbookstore
Die
erste Kooperation mit einem sogenannten „China Shop“ ging
ich im Oktober letzten Jahres ein.
Das war dann Lookbookstore
und auch nur eine einmalige Kooperation. Klar, die Klamotten
müffelten ganz schön und man muss mindestens eine Größe größer
bestellen. Aber ich war ganz zufrieden mit dem Mantel, der Tasche und
dem Kleidchen.
Front
Row Shop
Mein
zweiter Kooperationspartner nach Lookbookstore war Front Row Shop.
Den
Shop mag ich nach wie vor echt gerne, die Qualität von Schal,
Pullover, Rock und Kunstpelzjacke (dieses Outfit folgt noch) ist wie
bei H&M oder Primark. Auch der Versand dauert nicht so lange. Ich
kann da jetzt echt nicht meckern. Deswegen werde ich auch diese
Kooperationen fortführen. Enttäuschend war bisher nur, dass der
Hahnentrittmuster-Rock in L etwas zu klein ist. Deswegen werde ihn
auch bald bei Kleiderkreisel verkaufen.


Die ersten Enttäuschungen
Chicwish
Durch
eine Agentur bekam ich einen Gutschein für Chicwish ausgestellt.
Tasche, Mantel und Kleid habe ich euch schon gezeigt. Was ich
demnächst noch in einem Outfit präsentiere, sind die schlechtesten
Schuhe der Welt. Chicwish hat mir Creepers zugeschickt, die nicht nur
2 Größen kleiner ausfallen, sondern auch direkt gerissen sind, als
ich einmal am Schnürsenkel gezogen habe. Kein Scherz!
Chicnova
Abgesehen
von der extrem langen Versandzeit bei Chicnova, weichen die Klamotten
in der Realität ganz schön ab von den Bildern im Internet. Der Crop
Pullover von Chicnova war komplett transparent. Klar, die Katzenuhr
ist süß. Schade ist es aber schon, dass man sich schon kaum mehr an
die Sachen erinnert, wenn sie nach sechs Wochen erst eintreffen.
Romwe
Ich
hatte mich riesig gefreut über meine Kooperation mit Romwe und auch
bereitwillig die Werbung auf Blog & Facebook verbreitet (wie es
auch viele große Bloggerinnen immer fleißig machen) für die $ 5
Freebies. Der Bartman Pullover war mein erstes Teil – leider
ziemlich klein geraten. Die Comme des Fuckdown und Go To Hell Pullover fielen auch etwas klein aus. Die Krönung ist aber, dass ich kürzlich 10 Dollar draufbezahlt habe und mir einen rosa Parka bestellte, der dann daheim ausgepackt nur ganz kurze Ärmel hat! Wirklich sehr praktisch für eine Winterjacke. Auf meine Beschwerde hin erreichte mich folgende Antwort: keine.
Banggood
Bluse
und Mantel sehen zwar süß aus in meinem Outfit – aber ich war schon geschockt von
der miesen Qualität. Definitiv nicht das Geld wert.


Die
schwarzen Schafe
Jollychic
Nachdem
das Give-away beendet war, trudelten meine neuen Klamotten von
Jollychic ein. Ich durfte mir nämlich auch welche aussuchen. Einen
wunderschönen Mantel habe ich bekommen. Größe L – leider trifft
das nicht auf die Ärmel zu. Die Ärmel fallen so eng aus, dass ich
die Arme darin nicht mehr bewegen kann. Kommentar von meinem
Jollychic-Ansprechpartner? Na, der steht mir dann wohl nicht.
Sammydress
Sammydress
schickte mir einen total falsch genähten Pullover zu, der aussieht
als wäre er schon dreimal bei 90 Grad gewaschen worden. Kommentar
vom Ansprechpartner bei Sammydress? Ich soll doch bitte erstmal
das andere Teil vorstellen. Vielleicht (aber nur
vielleicht) bekomme ich dann einen neuen Gutschein. Übrigens hat
Sammydress auch bisher den Müffel-Contest gewonnen – riecht wie
eine ganze Chemiefabrik!
Persunmall
Ich
habe nicht schlecht gelacht, als ich den Pullover von Persunmall in
den Händen hielt. Mein Kopf passte nicht durch, kein bisschen! Der
Pullover sah aus wie in der Wäsche eingegangen und er war ganz
schlecht bedruckt. Noch am gleichen Tag in die Altkleidersammlung
gebracht, vielleicht führt der Pullover nun ein besseres Leben als
Putzlappen. Ich hoffe es für ihn!
So
sehen meine bisherigen Erfahrungen mit den Shops aus
. Ich kenne
Choies und Sheinside noch nicht und vielleicht würde ich diese Shops
auch mal testen, wenn sich die Gelegenheit ergibt. Schließlich habe
ich mit Front Row Shop und Lookbookstore gute Erfahrungen gemacht.
Aber wer mir jetzt erzählen will, dass er absolut zufrieden ist mit
Persunmall, Sammydress & Co. – dem glaube ich ganz ehrlich kein
Wort!
Ich möchte einfach
nicht, dass Leser sich Kleidung nachkaufen, weil ich sie auf dem Blog
gezeigt habe, und dann eine herbe Enttäuschung erleben, wenn ihr
Paket ankommt. Ehrlichkeit ist für mich auf meinem Blog sehr
wichtig! Unaufrichtige Werbung kann man sich auch in Zeitschriften
oder im Fernsehen anschauen.
Dennoch finde ich es sehr spannend,
diese Erfahrungen selbst gemacht zu haben – denn ich weiß nun
wovon ich rede!
Wie
sehen eure bisherigen Erfahrungen zu dem Thema aus? 
 
Was mich interessiert, wovon ich leider keine Ahnung habe – wie werden diese Klamotten eigentlich produziert? Sind das Abfallprodukte von Zara & Co.? Werden die direkt neben H&M usw. genäht, oder sind die Bedingungen (noch) schlechter?



 

Fotos von Christine Funk

 

Modeblog-Deutschland-Deutsche-Mode-Mode-Influencer-Andrea-Funk-andysparkles-Berlin-China-Shops-Erfahrungen-Chinashop-Romwe

Modeblog-Deutschland-Deutsche-Mode-Mode-Influencer-Andrea-Funk-andysparkles-Berlin-China-Shops-Erfahrungen-Chinashop-Romwe

Das könnte dir auch gefallen

51 Kommentare

  • Antworten Anna 24. Januar 2014 um 18:21

    Danke, dass du uns deine Erfahrungen mitteilst! 🙂 Ich bin selbst immer ein bisschen skeptisch, wenn ich im Internet Klamotten bestellt.
    Die Fotos sind übrigens wirklich toll! 🙂

    Liebe Grüße, Anna ♥

    countingsheepwithme.blogspot.com

  • Antworten Desiree 24. Januar 2014 um 18:40

    Danke für deine ehrliche Meinung! Ich hätte sonst demnächst auch mal was bei Persunmall gekauft.. ich glaube, ich lasse es lieber.

  • Antworten Rosa Rot 24. Januar 2014 um 18:44

    Das war wirklich ein sehr interessanter Bericht! Ich frage mich auch immer, wie das sein kann, dass die Produkte dieser Shops in solchen Massen so billig angeboten werden. Bei Primark kaufe ich selber eigentlich auch fast nie ein. Lieber gebe ich ein paar Euro mehr aus und habe dafür ein Teil, das nicht nach zwei Wäschen auseinanderfällt.

  • Antworten Vali 24. Januar 2014 um 18:50

    boah, danke dass du so ehrlich bist.. echt! also ich habe noch mit keinen china-shops gearbeitet. aber ich habe dort früher schon bestellt, und zwar bei edressit, jjhouse und sammydress… es ging vorallem um abendmode, und ich hatte keine probleme damit…. einmal habe ich bei lightinthebox aber "alltägliche"klamotten bestellt und naja, da hab ich das mit den kurzen armen und so auch gemerkt 😉 okey, ich hätte vielleicht zwei grössen grösser bestellen sollen anstatt nur eine, aber boooh? warum passen sie die grössen für europa-frauen nicht an? 🙂 mittlerweile sollten sie ja wissen, dass wir europäische frauen einfach anders gebaut sind als sie? booh? oder liege ich da völlig falsch?

  • Antworten Anna im Wunderland 24. Januar 2014 um 19:54

    Danke für deine Ehrlichkeit! Es ist angesichts der monetären Versuchungen bestimmt nicht ganz einfach so aufrichtig zu sein. Zu meinen Neujahrsvorsätzen zählt unter anderem keine schrottige Kleidung mehr zu kaufen, Qualität statt Quantität, entsprechend werde ich auf Sheinside-Bestellungen (zumindest was Mäntel, Schuhe etc. angeht) verzichten. Mich stört das Gemüffel einfach zu sehr…

  • Antworten Liz 24. Januar 2014 um 20:02

    Vielen lieben Dank erstmal für deine Genesungswünsche an mich. (:
    Mittlerweile geht es mir schon wieder ein wenig besser, wobei, meine Stimme ist noch immer weg. -.-
    Danke für deine Ehrlichkeit! Ich hab mich schon oft gewundert und mich gefragt, ob da wirklich alles so 'sauber' ist wie es von manch anderen dargestellt wird… Ich bin kein großer Fan davon, aber das liegt zum Großteil schon an meinem Umweltgedanken… Also ich hab eigentlich wirklich kein Verständnis dafür, das Kleidung spottbillig aus Asien den weiten Transportweg nehmen muss, nur damit die konsumsüchtigen Europäer bekommen was sie wollen… Ich denk mir halt jedesmal, was für Folgen das für andere haben könnte. Aber naja. Ist bei den Elektrogeräten und dem ganzen anderen Kram welches hergeschifft wird ja auch nicht viel anders.
    Alles Liebe,
    Liz. http://lizinview.blogspot.co.at/

  • Antworten FrancineAnna 24. Januar 2014 um 20:12

    Danke für den ehrlichen Post!
    Bei Masha und Co ist immer so viel schönes von Romwe zu sehen. Ich habe schon oft überlegt dort zu bestellen, aber nach deinem Urteil sind die Klamotten nicht das Geld wert, was sie kosten oder nur für xs Girls.

  • Antworten laya miwi 24. Januar 2014 um 20:13

    Hahahhaha, ich muss hier ein bisschen schmunzeln, wo ich das so lese. ^^
    Yara und ich hatten bisher nur 1 kleine Kooperation mit Street One und hatten keine Probleme.
    Mal sehen, wie es sich bei uns im Laufe der Zeit entwickelt, aber schon mal ein ganz großes DANKE für deine ehrliche Meinung.
    Jetzt wissen wir wenigstens schon mal bescheid und müssen dann nicht so schockiert sein. 😉

    Liebste Grüße
    Laura

    http://two-street-lights.blogspot.de

  • Antworten Victoria B 24. Januar 2014 um 20:13

    Very interesting article! I used google translate to understand this post because it caught my attention.I love that you're really honest and you gave me the idea to do a post like this but with the all shops I received freebies.And I understand why you didn't translate this article in english.
    I have the same opinion about persunmall and sammydress.
    It would be great that all bloggers to write their real and honest opinion.

  • Antworten ►Nadush 24. Januar 2014 um 20:24

    lovely photos !
    please follow me 🙂 COLORFUL THOUGHTS

  • Antworten Bearnerdette 24. Januar 2014 um 20:30

    Danke für den ehrlichen Überblick! Manchmal sind diese Shops auch echt dreist. Ein Shop wollte mir einen Testartikel zuschicken (max. 20$) und dafür sollte ich 6 Monate lang ihren Banner einbinden. Das kam natürlich nicht in Frage.

    lg

  • Antworten Savanna 24. Januar 2014 um 20:42

    danke für diesen ehrlichen post 🙂
    bisher habe ich selbst nur erfahrung mit romewe wo ich eine leggings bestellt habe und mit der war ich auch zufrieden, allerdings bin ich bisher auch davon ausgegangen, dass sich die shops bei den blogger kooperationen immer viel mühe geben und das sieht ja hier ganz anders aus
    lg

  • Antworten J e n ♥ 24. Januar 2014 um 20:59

    ich finde das echt vollkommen ok, dass du auch mal negative Kritik äußerst. Ich hatte bisher zwar nur deutsche Shops, aber glücklicherweise (vieleicht auch dadurch?) nur ein schwarzes Schaf und als ich darüber geshrieben habe bekam ich nur einen Kommentar, dass ich bitte nicht so undankbar sein soll, wenn Produkte mir zur Verfügung gestellt werden…aber mal ehrlich? wieso soll ich irgendwen belügen…das wäre lächerlich.
    Das mit den Chinashops kenne ich aber…bei Ebay bestellte vergessene Produkte, die nach 6 Wochen ankamen und einmal…garnicht so aussahen wie im Internet. oder aus meinem allerliebsten (stinke-) Stoff Chiffon. Finde ich grausam und habe das Gefühl, dass es in China fast keinen anderen Stoff gibt.
    Ich habe meine Winterjacke bei Sheinside bestellt und werde sie auch bald vorstellen. Kurzfassung: M passt einer XS, dafür aber ein netter Service 😀

    Liebe Grüße!!

  • Antworten Bratwurstmadl 24. Januar 2014 um 21:09

    ich ziehe vor so viel ehrlichkeit erstmal den hut und bedanke mich bei dir dass du eben nicht nur die links unter deine fotos klatscht.

  • Antworten Lisa Lait 24. Januar 2014 um 21:35

    Ich finde es wahnsinnig toll, dass du so offen und ehrlich darüber schreibst und nicht gute Miene zum bösen Spiel machst, nur weil du was bekommen hast. Ehrlichkeit ist wichtig und ich ziehe den Hut vor dir. Ganz, ganz toll 🙂 ich habs mir gerne durchgelesen 🙂

    Ich hab allerdings noch nie bei Chinashops bestellt und habe es auch nicht vor, aber trotzdem super Post! Sehr interessant 🙂

    Liebste Grüße
    Lisa

  • Antworten IndieSan 24. Januar 2014 um 21:51

    awesome blog!
    you want to follow each other
    http://indiesan.blogspot.com/

  • Antworten le fantasme 24. Januar 2014 um 21:51

    Echt interessant, ich traue der ganzen Sache jetzt auch nicht soo wobei ich eigentlich keine Erfahrung bisher damit gesammelt habe trotzdem gut zu wissen! 🙂

  • Antworten helena 24. Januar 2014 um 22:17

    Danke das du deine Erfahrungen mit uns geteilt hast! 🙂
    Ich würde mich sehr freuen wenn du mal bei mir vorbei schaust <3 

    http://glitzergrafie.blogspot.de/

  • Antworten Christine 24. Januar 2014 um 22:21

    Ich hatte beim Shooten Angst, dass wir in die Luft fliegen bei dem Stoff von Banggood falls einer mit einer Zigarette vorbei gelaufen wäre.

  • Antworten Ollyvia Laura Arnold 24. Januar 2014 um 22:50

    SUPER LOVE THE PHOTOS 🙂

    SOMETHING REAL SERIOUS

    FACEBOOK PAGE

  • Antworten OderNichtOderDoch 25. Januar 2014 um 08:45

    Ich finde deinen Post toll und sehr nützlich, hatte auch schon Kooperationen die so schlecht waren, dass ich mich geweigert habe das meinen Lesern auch nur zu zeigen, geschweige denn zu verlinken. Ich kooperiere jeden Monat mit Sheinside und bin Super zufrieden, langsam kann ich an den Bildern abschätzen dass ein Kleid zu kurz oder ein Pulli zu klein sein könnte. Habe ganz viele wundervolle Dinge und nur einmal ein richtig schäbiges Teil 😉 Chicwish war bei mir bis jetzt immer Top, bis auf den Plastikgeruch. Ich kann Ianywear und Kristines Collection Super empfehlen, die Klamotten haben eine tolle Qualität und stinken nicht so nach Plastik. Banggood bin ich unentschlossen, habe ein ganz tolles Kleid, aber dann wieder was blödes bekommen… Naja. Ist immer ein Risiko da zu bestellen. life's like a box of chocolate, you Never know what you gonna get 😉 Schöner Beitrag! Liebe Grüße, Joana

  • Antworten Bluemchenable456 25. Januar 2014 um 08:56

    wow – du hast ja echt schon eine Menge Chinashops getestet. Danke für deine ehrliche Meinung darüber! 🙂
    Ehrlich gesagt habe ich noch keinen getestet. Wenn ich was aus China bestelle, dann eher über ebay – irgendwie trau ich den ganzen Websites nämlich nicht. Bei Sheinside werde ich aber wohl demnächst mal bestellen^^
    Deine Fotos sind übrigens toll geworden! 🙂

    Liebste Grüße
    bluemchenable.de
    hier könnt ihr einen 40€ Zalandogutschein gewinnen

  • Antworten Charline . 25. Januar 2014 um 09:20

    Beautiful pictures, you look absolutely beautiful!

    See you and have a nice weekend xx

  • Antworten Carmen 25. Januar 2014 um 09:35

    Toller Artikel und danke fürs Verlinken. Ich finde es richtig gut und wichtig, dass immer mehr Blogger "mit der Wahrheit rausrücken". Was die Produktion der Klamotten angeht: bei PersunMall bekam ich Klamotten von Topshop, Zara und H&M (das Label war zwar jedes Mal entfernt worden aber wenn man in den Läden einkauft weiß man wenn man ein solches Teil in Händen hält ;)). Auch no name Klamotten, die viel zu klein waren habe ich dort bekommen, die wurden dann wohl wirklich auch von Asiatischen Firmen in Auftrag gegeben.
    xx

  • Antworten Jeannette 25. Januar 2014 um 10:04

    Hey cooler Bericht 🙂 Ich habe natürlich auch schon zig Internetseiten testen können, u.a. auch China Seiten. Ich habe gestern mein erstes Teil von Sammydress bekommen und bin eigentlich ganz zufrieden. ( Post dazu folgt. ) Naklar riechen die Sachen nach Chemie, aber es sind nunmal billig Sachen und da kann man nicht zuviel erwarten. Dennoch mag ich meine neue Bluse von Sammydress 🙂 Einmal gewaschen und dann ist alles in Ordnung. Meine Sachen halten eh ewig, da ich viel zu selten dazu komme ( durch mein Beruf ) diese Privat zu tragen. Ansonsten hab ich mit Milanoo sehr gute Erfahrungen gemacht, hab schon öfter mit denen kooperiert. Mit Front Row Shop habe ich erst angefangen zu arbeiten und schaue mal 🙂
    Vielen Dank für den schönen Bericht.

  • Antworten christine polz 25. Januar 2014 um 11:00

    Das s/w Porträt finde ich sehr gelungen! Ein tolles Foto.

    Aber deine Meinung zu den Chinashops kann ich nur bestätigen. Ich habe schon vorher und außerhalb meines Blogs solche Erfahrungen gemacht und daher… tja. Was mich halt auch oft total gestört hat, war die Durchsichtigkeit von ein paar Kleidchen. Ähm… da war manchmal echt die Frage: Was soll ich da noch drunter ziehen?

  • Antworten Sam 25. Januar 2014 um 13:19

    Thanks for this online advice!

  • Antworten Ela 25. Januar 2014 um 13:33

    Ich bin ja immer wieder froh wenn Blogger ehrlich sind und nicht alles schöne reden nur um noch mehr Zeugs zu bekommen. Daumen hoch für deine Ehrlichkeit! Chinashops können echt ziemlich Panne sein. Rings&Tings ist ja auch so ein Kandidat für die Rubrik schwarze Schafe.

    Die Bilder sind übrigens der Hammer! s/w Fotografie finde ich immer wieder aufregend 😉

    LG
    Ela
    Schattenglanz

  • Antworten Kirsten Schwalke 25. Januar 2014 um 14:06

    Vielen Dank für deine Ehrlichkeit!! Ich hab nach dem ganzen Hype um diese Shops auch schonmal dort geschaut, aber nach deinem Bericht werde ich dort ganz sicher nicht mehr einkaufen. Viele bestellen ja bei Sheinside, so dass ich auch letztens einen Parka dort bestellt habe – in XL. Und was war? Er war an den Armen megaeng und ging vorne nicht im entferntesten zu. Ich habe ihn einer Freundin zum Anprobieren gegeben, die 34/36 hat und sogar ihr war der Mantel zu eng. Das hat mich schon sehr geärgert, schließlich hat nicht jeder Size Zero. Wobei Größe S dann sogar denen zu klein sein müsste!
    Dir einen schönen Sonntag!!
    Liebe Grüße
    Kirsten

  • Antworten crayes 25. Januar 2014 um 14:13

    wow, so ehrlich sind wenige und dafür sind wir dir sehr dankbar! ich selbst hab schon von sheinside und romwe bestellt und kann sheinside weiterempfehlen. die verarbeitung und die Motive sind bei sheinside besser. die romwe crops sind für normale Menschen viel zu klein (für mich auch kurz, obwohl ich nur 1,53cm groß bin)

  • Antworten a letter from Eve 25. Januar 2014 um 14:14

    Ich kenne bisher nur SheInside, dort habe ich jetzt schon 2x bestellt und bin eigentlich sehr zufrieden. Klar ist die Qualität nicht vergleichbar mit Zara & Co., aber dafür kostet es ja auch nicht viel. Versand geht für China-Verhältnisse sehr rasch und ist auch kostenlos. Man muss halt bedenken, dass China-Kalmottis auf China-Mädels geschneidert sind, dass heißt eher schmal und kurz (wie z.B. bei Ärmeln). Aber da ich immer mit dem Problem, der ZU LANGEN Ärmeln kämpfe (egal ob H&M, Zara, Only oder Co.), passen mir diese immer perfekt.
    In meinem letzten Post trage ich auch einen SheInside Pullover, der meine absolute große Liebe ist! Könnte drin schlafen! 🙂
    Man muss aber natürlich seine eigenen Erfahrungen sammeln, blöd laufen kann es bei jedem Geschäft. (Ich finde H&M hat z.B. Qualitativ sehr abgenommen! Und ich bin hier zu 90% immer nur enttäuscht! Leider!)

    Aber super Idee deine Erfahrungen in diesen Post zu packen! Ich probiere sicher den ein oder anderen Shop noch zusätzlich aus.

    Liebe Grüße, Eve

  • Antworten xLangstrumpf 25. Januar 2014 um 15:58

    großartiger Post!!
    ich hab noch NIE einen Post zu den China-Shops gelesen, ja in vielen Outfits gesehen und auch für hübsch befunden, aber wie die Qualität ist, hat noch niemand geschrieben ..
    für mich sind solche Shops keine Alternativen, weil ich bei Stoffen eh immer ein bisschen empfindlich bin und so fast immer vor Ort kaufen, muss die Klamotten einfach persönlich für gut befunden haben 😀

    danke für den Post und deine Ehrlcihkeit!!!

    LG Katrin

  • Antworten baglovin 25. Januar 2014 um 17:49

    Sehr interessanter Artikel, ist schön mal die Wahrheit zu hören.

    Liebst,
    Katja
    baglovin.blogspot.de
    Lust auf eine Blogvorstellung?

  • Antworten Stephanie Georgiou 25. Januar 2014 um 20:07

    Thank you so much for sharing! I loved reading through your post and I am glad that there are still bloggers that will say the truth about brands without having to hide and tell people how great these shops are. I had a very disappointing experience with SheInside, I've ordered a jacket with my own money. not as blog cooperation just as a customer, and I have never seen worse quality, and it also took ages for the parcel to arrive! As for Persunmall, I have recently received my order and I was really happy with it, let's see if it continues that way! Once again thank you for sharing, it really important for other bloggers to know what to expect and if a cooperation is worth it or not!
    xxxx
    Stephanie
    vidathings.blogspot.co.uk

  • Antworten Stylejunction 26. Januar 2014 um 06:45

    Schön mal von deinen Erfahrungen zu hören, uns ist es zum Beispiel bei chicwish viel zu doof die Massen an vorlagen die die einem geben um ein Teil zu bekommen. Hier Posten dort Werbung machen . Das war uns zu viel ! Toller Blog übrigens, echt geniale Fotos 🙂

  • Antworten Svetlana 26. Januar 2014 um 14:07

    Oh, jetzt hab cih Angst. Hab nämlich eine Bestellung bei Sammydress getätitgt (Gott, ist die Frau kompliziert!!!) und hab Bedenken. Bin gespannt, wie die Quali ist.

    Mit Persunmal hab ich aber gute Erfahrungen gemacht. Die Bluse und der Rock sind toll verarbeitet und müffelten beide nicht.

    Ich les mir aber mal die Kommentare durch, denn vielleicht weiß ja eine, wieso die Sachen so billig sind und aufs Haar oft denen von Zara ähneln 🙂

    Liebst
    Svetlana von Lavender Star

  • Antworten Kath 26. Januar 2014 um 14:59

    Ich finde es richtig gut, dass du deine ehrliche Meinung zu den Shops sagt und dich nicht kaufen lässt. 🙂 ♥

  • Antworten Mitsuki90 26. Januar 2014 um 23:26

    Ein toller Bericht! Sehr interessant und man musste ihn einfach lesen!
    Das hilft wirklich sehr, wenn man solche Erfahrungen mal liest!
    Ich warte gerade auf einen Schal von sammydress…. ich bin gespannt, es ist der typische zara-blogger-schal 😀 ich werde auf jedenfall berichten!
    Und sonst hab ich bei Lookbook mal was bestellt, das lief super! Und auch die Quali ist gut (es war ein Armband)
    Sonst habe ich schon viel allgemein bei asiatischen Shops auf Ebay bestellt und wurde eigentlich nie enttäuscht! Kann ich also auch empfehlen, die haben sogar oft die gleichen Sachen wie Sheinside, Lookbook usw.. bloß viel günstiger 😀

    Liebste Grüße
    http://stylefairytale.de/

  • Antworten Fantastin 27. Januar 2014 um 11:07

    Schöner Artikel. Da waren Shops dabei, die ich gar nicht kannte (und nun wohl auch nicht mehr kennenlernen muss) 🙂

    Mit Romwe habe ich ganz gute Erfahrungen gemacht, was die Qualität angeht, auch wenn der Versand ziemlich lange gedauert hat.

    Mit Sheinside hingegen habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Der Versand dauerte ebenfalls sehr lange (da mecker ich ja gar nicht, weil es eben eine halbe Weltreise ist) und der Mantel wich dann von dem Foto ziemlich ab und sah auch noch so aus, als hätte ich ihn mit ganz wenig Talent und Lust selbst genäht. Anschließend kam dann noch eine Mail, dass ich einen Gutschein bekäme, WENN ich eine gute Bewertung abgebe. Da habe ich dann gerne verzichtet.

    Liebe Grüße,
    Nicole

  • Antworten Anna 28. Januar 2014 um 14:13

    Ich finds richtig cool, dass du uns von deinen Erfahrungen erzählt hast!
    Die Qualität von solchen Läden sind echt nicht gerade gut, ich denke, dass sie so wie H&M und Primark hergestellt werden.
    Aber ich würde auch gern mal mit einen der Läden kooperieren 🙂

    LG Anna
    http://annaley5.blogspot.de/

  • Antworten Ancia 29. Januar 2014 um 18:26

    Also mit Choies hatte ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Von Sammydress habe ich mir Leggings bestellt mit denen ich wirklich zufrieden bin. Die Pailettenjacke, die ich mir von den Credits gekauft habe, hat aber schnell Pailetten verloren, was aber auch dran lag, dass ich immer an etwa hängengeblieben bin und daran gezerrt habe. Also selber schuld irgendwie wenn man so grob ist. Frontrowshop finde ich mega gut. Die Qualität ist spitze und die Sachen sehen gar nicht so nach Chinashop aus.

  • Antworten Enttäuschter 30. Januar 2014 um 17:21

    Also, da hast Du ja Glück gehabt, dass Du überhaupt etwas bekommen hast. Meine Freundin, hat vor einem halben Jahr dort bestellt. Weder gabs die Ware, noch das Geld zurück. Ausführlicher Bericht auf meinem Blog: http://blog.weltundzeit.de/?p=106

    • Antworten Hogwarts 30. Januar 2014 um 23:51

      Ohje das tut mir Leid! 🙁 Konnte Paypal da auch nichts machen?!

  • Antworten Saskia von P. 4. Februar 2014 um 08:42

    Dieser Post hat mir richtig gut gefallen. Bisher hatte ich mit meinen Kooperation nur Glück, wobei kein China-Shop dabei war.

    Liebe Grüße
    Saskia
    MyStyleRoom

  • Antworten Jasmin 8. September 2014 um 14:54

    Bin selbst immer skeptisch wenn ich im Internet etwas einkaufen will, was dann aus China kommt. Habe ich mich bis vor kurzem auch nie getraut. Bin dann aber auf die Seite pandacheck.de gestoßen, dort bekommst du seriöse China-Shop Seiten angezeigt, die bewertet werden, wo Informationen wie z.B. über Zolleinfuhr, Gebühren etc. erläutert wird.

  • Antworten Sophie Helbich-Poschacher 29. Oktober 2014 um 08:00

    Ich habe mir letztes einen Mantel bei SheInside bestellt. Die Qualität lässt stark zu wünschen übrig und ich bin fest davon überzeugt, dass er sicher nicht aus 100% Baumwolle besteht, wie auf der Website stand. Von dem Geruch ganz zu schweigen. Ein Etikett o.Ä. ist aber leider nicht vorzufinden. Natürlich wollte ich den Mantel gleich retour schicken, was sich jedoch auf 37€ via Paket und 7€ via Maxi-Brief beläuft. Die Sache ist nur so, dass SheInside eine Tracking Number haben will. Da wären wir schon bei der zweiten Sache: der Kundenservice, der der englischen Sprache nicht wirklich mächtig scheint. Ständig wiederholen sie sich und geben Standardantworten, die aus irgendeiner Liste rauskopiert zu sein scheint. Mühsamst… mal sehen, ob ich den Mantel jetzt versenden werde. Schlussendlich meinten sie es wäre okay, wenn ich ihnen den Mantel via Maxi-Brief schicke und ich würde mein Geld bekommen sobald dieser eintrifft, aber ich bin mir noch nicht sicher ob ich das Risiko eingehen will und mein Geld eventuell nie wieder sehe. Ich bin gespannt, werde mir aber defintiv nie wieder etwas von SheInside bestellen. Die Sachen mögen auf den Fotos ja ganz cool aussehen, die Realität sieht aber deutlich anders aus und ist die Mühe einfach nicht wert.

  • Antworten Anonym 22. Januar 2016 um 10:33

    Hallo, ich habe mit der Firma SammyDress sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Ware sollte umgetauscht werden, nach Rücksendung auf eigene Kosten und unzähligen Nachfragemails monatelang keine Antwort erhalten. Beschwerde über PayPal, dann hieß es von SammyDress: Erst Beschwerde zurück ziehen, dann Geld zurück (dann wäre der Käuferschutz nämlich dahin…). PayPal Käuferschutz eingeschaltet, dann kam die Reaktion: SammyDress wären bereit, 3 Euro zurück zu erstatten. Nicht auf das Angebot eingegangen, schließlich wurde der Fall zu meinen Gunsten entschieden. Nie wieder SammyDress!

  • Antworten Gianna 24. Februar 2016 um 20:41

    Vielen Dank für deine Ehrlichkeit! Ja, die Shops haben meistens sehr schöne Sachen – aber oft sehen sie dann nicht so aus, wie auf dem Bild gezeigt… Und viel zu oft sehe ich Blogger, die von der Qualität schwärmen und der Versand wäre so schnell gegangen und und und – ich kann es nicht mehr sehen! Wenn ich unaufrichtige Werbung lesen will, kann ich auch meinen Fernseher anschalten.
    LG,
    Gianna / http://giannavictoriia.blogspot.de

  • Antworten Lisa Lait 17. August 2016 um 19:14

    Oh Andrea. Ich bin so dankbar, dass ich diesen Post von dir wieder entdeckt habe. Ich habe nämlich gerade eine Kooperationsanfrage von Romwe bekommen und normalerweise sage ich bei Chinashops immer gleich ab, aber dieses Mal war ich neugierig. Ich glaube, ich werde dann auch hier die Finger davon lassen.

    Liebste Grüße
    Lisa

  • Antworten OUTFIT: Medieval Market - Lace Top & Cut-Out Boots - andysparkles.de 14. August 2017 um 09:43

    […] So ein Outfit finde ich sehr praktisch, wenn es schon langsam kühler wird. Das Top ist von einem China Shop und ich habe leider den Überblick verloren, welcher das war… obwohl ich auch schon schlechte […]

  • Antworten OUTFIT: Sunday Mood - andysparkles.de 21. August 2017 um 14:47

    […] mehr Glück bei der Auswahl habe oder was das ist, aber nach sehr vielen schlechten Erfahrungen mit Shops dieser Art habe ich in letzter Zeit auch viele gute Erfahrungen gemacht. Die Tasche finde ich […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    *