Freitagspost Uncategorized

Freitagspost: Neid, Ärger und Wut – mit negativen Gefühlen besser umgehen

21. Februar 2014

An
seinem Ärger festzuhalten ist genauso wie eine glühende Kohle in
die Hand zu nehmen, um sie nach jemandem zu werfen;
du
bist derjenige, der sich verbrennt.


Buddha

Ärger, Neid und Wut. 



Emotionen, die wir alle wöchentlich, manchmal sogar täglich
durchlaufen
. Wie geht man am besten damit um? Ärger und Wut, das
verspürte ich diese Woche ein paar Mal mehr als sonst. Verärgert
war ich auf die anonyme Masse der Kleiderkreisel User, wütend auf
nicht ganz so anonyme Fotografen, die Ideen stehlen. Was bringt das?
Leider gar nichts. Die Welt wird nicht besser, nur weil du wütend
bist oder verägert.

Neid und Missgunst

Aber man kann von diesen
Gefühlen lernen. Fangen wir mal mit dem Neid an. Ich bin ganz oft
neidisch auf andere Menschen und das gibt mir oft den Antrieb, selbst
etwas zu bewegen. Ohne jemals neidisch gewesen zu sein, hätte ich
jetzt vermutlich keinen Blog. Ich würde nicht stetig versuchen, mich
zu verbessern und Neues zu lernen. Wenn man bereit ist, hart dafür
zu arbeiten, dann ist Neid eine sehr wertvolle Eigenschaft.
Anders sieht es aus, wenn
man sich von Neid kontrollieren lässt. Man muss sich nur mal das
Hatervideo
von Masha Sedgewick
anschauen – bestes Beispiel für
Menschen, die diese Grenze überschritten haben.
Calvin
Hollywood
– der Photoshop-Guru schlechthin, hat dazu
ein interessantes Video gedreht. Er muss es wissen, schließlich hat
er selbst sehr viel mit Neid und Missgunst zu kämpfen. Er sagt
selbst in dem Video, dass er neidisch ist und genervt, wenn jemand
etwas kann, dass er nicht kann. „Wenn wir der Person schaden, auf
die wir neidisch sind, dann haben wir selbst noch lange nichts von
davon. Wir versuchen die Person wegzuschießen, damit wir nicht mehr
dieses Neidgefühl haben. Das wird aber so nicht funktionieren.“
Seine beiden Lösungen lauten:
  1. Ich setze mir diese
    Person als Vorbild und als Ziel (Motivation!)
  2. Abstand halten (Wenn
    ihr damit nicht umgehen könnt, beschäftigt euch nicht damit)

Ärger und Wut

Ich werde ungerecht behandelt, also ärgere ich mich. So einfach ist das. Ärger führt zu Wut, das geht dann Hand in Hand. Bevor man nun ausrastet à la Charlie Sheen, sollte man sich fragen: „Ist das jetzt wirklich diese Person, die mich so wütend macht? Hat das noch einen andern Grund? Ist es das wert, darauf so viel Zeit und Energie zu verschwenden?“ Wenn man nicht gerade in einer Diktatur lebt, ist es das meist nicht. Die Welt sagt dazu: „Ignorieren sollte man diese starken Gefühle nicht, aber richtig nutzen!“
Es gibt vier Dinge, die mir helfen, wenn ich so richtig auf der Palme bin: Raus an die frische Luft (Shoppen oder Spazieren gehen), Fotografieren (sorgt bei mir immer für gute Laune), Filme schauen (super Ablenkung), darüber Reden oder darüber Schreiben (wie jetzt gerade).
Facebook beispielsweise ist so eine Plattform, bei der Ärger vorprogrammiert ist. Gestern Nacht beleidigte mich eine pornöse Strumpfhosen-Page aufs Übelste, nachdem ich sie gebeten habe, meine Bilder auf ihrer Seite zu löschen.
Manchmal schreiben mich untalentierte Hobbyknipser an und fragen nach einem Shooting. Wenn ich höflich absage, sind die beleidigt. In den seltenen Fällen, in denen ich mal einen talentierten Hobbyknipser finde und anschreibe, erhalte ich nicht mal eine Antwort. Tja, wer gutes Benehmen bei Facebook sucht, hat eben die falsche Adresse eingegeben. Man darf die Reaktionen anderer zudem nicht persönlich nehmen.

 

So, dann schließe ich diesen Artikel nun ab mit einem sehr treffenden Zitat von Tucholsky: Das Ärgerliche am Ärger ist, dass man sich schadet, ohne anderen zu nützen.Lieben Dank an Christine für die Bilder!

 Modeblog-Deutschland-Deutsche-Mode-Mode-Influencer-Andrea-Funk-andysparkles-Berlin-Freitagspost-mit-negative-Gefuehlen-umgehen Modeblog-Deutschland-Deutsche-Mode-Mode-Influencer-Andrea-Funk-andysparkles-Berlin-Freitagspost-mit-negative-Gefuehlen-umgehen
 Modeblog-Deutschland-Deutsche-Mode-Mode-Influencer-Andrea-Funk-andysparkles-Berlin-Freitagspost-mit-negative-Gefuehlen-umgehen

You Might Also Like

27 Comments

  • Reply The Velvet Lady 21. Februar 2014 at 19:58

    you're beautiful

  • Reply !*Lila 21. Februar 2014 at 20:40

    Ich kanns dir nur immer wieder sagen, du hast so so tolle Haare. Wie hast du es gemacht, dass sie so schnell gewachsen sind?? 🙂

    • Reply Hogwarts 22. Februar 2014 at 00:22

      Sind sie das?? Also ich muss sagen, ich war schon ewig nicht mehr beim Friseur 🙂

  • Reply Sonja Zimmer 21. Februar 2014 at 21:07

    wie wahr, wie wahr!

    leider? think positive! Was uns nicht umbringt…nech!

    Schönes Wochenende!
    Sonja

  • Reply Bearnerdette 21. Februar 2014 at 21:25

    Ich finde es auch nicht immer einfach, mit solchen Gefühlen umzugehen. Aber ich denke, so geht es wohl den meisten.

    Schöner Post.
    lg

  • Reply Ollyvia Laura Arnold 21. Februar 2014 at 23:41

    you remind me of DEMI LOVATO 🙂

    PLEASE JOIN MY GIVEAWAY HERE
    SAMMYDRESS GIVAWAY ON SOMETHING REAL SERIOUS

  • Reply Sartorial Diner 22. Februar 2014 at 02:18

    Beautiful photos! And thanks for your comment. I've followed you back now 🙂

  • Reply annosarusrex 22. Februar 2014 at 02:36

    ich bin echt ziemlich froh, dass ich eigtl nie neidisch auf irgendwelche menschen bin. also wirklich sehr sehr selten… kann mich nicht mal daran erinnern, wann ich das letzte mal sowas wie neid gespürt habe. aber ich spüre es oft bei anderen und kann es dann eben auch nicht nachvollziehen. man ist eben wie man ist. warum wollen so viele immer wie andere menschen sein und denken, dass diese so viel besser sind?
    hm.. aber bei mir war das auch schon immer so, dass ich meist gegen den strom geschwommen bin, ergo war mir auch schon (fast) immer egal was andere sagen… ich hab meinen eigenen stil und hab auch noch nie was von vorbildern gehalten. vielleicht verspüre ich deshalb so gut wie nie neid…
    vielleicht kann aus neid auch was gutes entstehen, klar.. aber meist entsteht daraus nur hass und die menschen sind irgendwann total verbittert. das ist doch scheiße. und ich würde mir auch wünschen, dass mehr menschen kapieren, dass es nichts bringt sich immer wieder mit anderen zu vergleichen, besser als sie sein zu wollen oder sie sogar fertig zu machen, nur weil man so neidisch ist und es selbst nicht schafft mit sich ins reine zu kommen und zu sich zu finden.

  • Reply Viktoria 22. Februar 2014 at 04:34

    Really nice pictures!

  • Reply Saskia von P. 22. Februar 2014 at 06:53

    Ich habe mir die Kommentare auf Kleiderkreisel zu deinem Post durchgelesen. Meine Güte. Du hast doch einfach nur deine Erfahrung geteilt. Die Anmerkung, dass evt. ein paar Bilder fehlen ist ja noch ok, aber so ein "Ton" muss ja nicht gleich angeschlagen werden. Die Bilder sind mal wieder wunderschön. Hab ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Saskia
    MyStyleRoom

  • Reply Ariana Röthlisberger 22. Februar 2014 at 07:45

    Als erstes sind mir gerade die Fotos aufgefallen total genial mit dem Fenster 🙂 (Wenn es ein Fenster ist…). Ich glaube, gerade wenn man viel im Internet unterwegs ist, ist Neid immer ein bisschen ein Thema. Auf Facebook, Instagramm und anderen Blogs sieht man immer Leute, welche sozusagen eine "heile" Welt haben und alles "Perfekt" ist 🙂 Abe rman muss sich dabei immer nur klar machen, dass auch diese einfach nur die Rosinen zeigen 🙂
    Liebe Grüsse
    Ariana

  • Reply Emilie 22. Februar 2014 at 07:48

    Ok now I wish my German was better… I'm going to put it in Google Translate! Btw you look really gorgeous, that shirt is amazing! xx

  • Reply Ilda 22. Februar 2014 at 08:51

    Great blog dear,I'm new follower,hope you can follow me back 🙂

    http://shopaholicbyilda.blogspot.com/

  • Reply shineonsilver 22. Februar 2014 at 09:28

    :(.
    Beautiful photos.

    http://www.shineonsilver.blogspot.com

  • Reply Viktoria 22. Februar 2014 at 09:33

    Toller Post und tolle Fotos 🙂
    das Make Up steht dir super!!

  • Reply franelle e. 22. Februar 2014 at 10:29

    so wahr, was du da sagst.
    sobald man etwas erfolg mit dem hat, was man macht,
    ist ärger sowieso vorprogrammiert. ich nehme das aber auch immer als motivation, es dadurch eben noch besser zu machen!

    liebe grüße und ein tolles wochenende 🙂

    http://www.franellee.blogspot.com

  • Reply Ela 22. Februar 2014 at 11:53

    Wahre Worte. Besonders diese Unhöflichkeit auf Facebook oder generell im "anonymen" Internet ist schrecklich. Ich gebe zu, manchmal bin ich auch neidisch auf so manchen Blogger aber das ist noch lange kein Grund für Beleidigungen oder ähnliches. Man sollte einfach den anderen gönnen was sie von selbst und mit harter Arbeit erreicht haben.

    LG
    Ela
    Schattenglanz

  • Reply Pat/Never Not Inspired 22. Februar 2014 at 15:34

    Wirklich wahre Worte Mir fällt es zum Teil immer noch schwer mit missgünstigen Menschen umzugehen – teilweise sind die Gründe für diese Missgunst aber echt total schwachsinnig… da hat sich doch tatsächlich mal eine "Freundin" von mir aufgeregt, weil ich einen Parkplatz gefunden habe und sie nicht – Hallo!?

    Das mit den Beleidigungen auf Facebook finde ich dagegen richtig krass, was denken die sich dabei? Solche Menschen gehören verboten! 😉

    Never Not Inspired

  • Reply Romi von romistyle 22. Februar 2014 at 16:19

    Au weia, wie kamen denn deine Fotos auf diese ominöse Seite?? Du Arme, das ist ja richtig fies…
    Bin auch vor kurzem von einem mir nur wenig bekannten Menschen auf Facebook völlig grundlos beschimpft worden – da dachte ich mir auch: Wenn du jetzt vor mir gestanden hättest, hättest du dich nicht getraut, mir das ins Gesicht zu sagen…

    Ein sehr schöner Post!

    Liebste Grüße
    Romi
    Mein Fashion & Style Blog romistyle.de

  • Reply Diana Hoyos 22. Februar 2014 at 19:01

    I like the pics babes, so cool.

    Love xxx

    http://www.agirlinafrica.com

    Diana

  • Reply Kristina D 22. Februar 2014 at 20:10

    Was für ein klasse Post. Leider ziehen sich die Sachen durch das ganze Leben und wir können nur versuchen damit zu leben.

    Liebe Grüße Kristina von KD Secret
    PS: Momentan kann man auf KD Secret einen DefShop Gutschein im Wert von 75,-€ gewinnen.

  • Reply Lori Afia 22. Februar 2014 at 20:24

    Du hast so Recht. Einfach mal abschlaten und ruhe bewahren ist die beste lösung!

    x Lori
    http://fabeau-trends.blogspot.com

  • Reply Irina Gäns 22. Februar 2014 at 22:31

    Voll ins Schwarze getroffen mit deinen Worten.
    Liebst Irina

  • Reply Ellysee Rubin 23. Februar 2014 at 03:24

    the necklace… *droll*

    http://ellyseerubin.blogspot.com

  • Reply Simone 23. Februar 2014 at 14:16

    That top is so cute!

  • Reply Mitsuki90 23. Februar 2014 at 23:39

    Ein toller Post! Damit hast du vollkommen recht^^
    Finde es gut, dass du Neid als Motivation siehst, das sollte echt eder tun <3

    Liebste Grüße
    http://stylefairytale.de

  • Reply Lorá Croissant 24. Februar 2014 at 19:34

    Welch ernster Post – aber sehr gut geschrieben und solch wahre Worte 🙂

    Liebst
    Lorá
    hier geht´s zu einer Blogvorstellung

  • Leave a Reply

    *