Freitagspost Uncategorized

Freitagspost: Wie gesund leben wir eigentlich?

14. März 2014

Ich bin kein Veganer – ich habe es nicht mal zum Vegetarier geschafft. Wenn ich Blogs oder Magazine lese, fühlt es sich an, als ob so ziemlich jeder vegan lebt, morgens zum Frühstück fleißig grüne Smoothies mixt und tagsüber nur Salat mit magerem Hühnchen zu sich nimmt. Abends dann ein Stück Knäckebrot mit Avocado. Alkohol, Zigaretten oder gar Drogen? Natürlich nicht. Geraucht hat man noch nie, dem Alkohol schon lange abgeschworen und Drogen kennt man nur aus dem Boulevard-Fernsehen.

An den letzten beiden Wochenenden habe ich mich trotz Erkältung (hallo, Seitenstrang-Angina!) mal wieder ins berühmt-berüchtigte Saarbrücker Nachtleben gestürzt. Mir ist gleich aufgefallen, dass da längst keiner dem Alkohol, den Zigaretten oder gar den Drogen abgeschworen hat. Gaukeln uns Online- und Printmedien eine Scheinwelt vor? Mit einem Bierchen und Club Mate zwischendurch, ohne Zigaretten und ganz bestimmt auch ohne Drogen fühlte ich mich an den vergangenen Wochenenden ziemlich extravagant.

Ich war lange Zeit ein typischer Gelegenheitsraucher. Auf dem Schulhof gehörte es dazu, am Wochenende auch. Man saß unter der Woche mal im Café, wusste nichts mit seinem Gegenüber anzufangen und erst recht nicht mit seinen Händen. Was tut man? Die nächste Kippe anzünden. Eine nervöse Angewohnheit. Ich weiß überhaupt nicht wie es für die Menschen ist, die wirklich nikotinabhängig sind. Es gab immer mal Tage oder Wochen, in denen ich keine Kippe angefasst habe. Irgendwann vor drei Jahren stand ich morgens auf und fand Rauchen blöd. Seitdem habe ich nicht mehr geraucht und auch nie mehr das Verlangen danach gespürt. Mir macht es nicht mal was aus wenn Menschen um mich herum qualmen. Sollen sie doch. Ich habe mit dem Rauchen genauso aufgehört, wie ich damit angefangen habe – aus einer Laune heraus. Ausprobieren wollte ich es, dazu gehören und Teil einer Gemeinschaft sein. Genau das steckt nämlich dahinter: Gruppendynamik.

Menschen, die sich dem Exzess hingeben, kann ich fast noch eher verstehen als Moralapostel, die täglich nur ein Salatblatt und eine Mandel kauen. Beides erscheint mir allerdings nicht erstrebenswert. Während mir die Menschen, die süchtig nach dem Leben in allen möglichen ungesunden Formen sind, schon oft begegnet sind, so kenne ich Fitness- und Ernährungsgurus nur aus den Medien. Eine Modeerscheinung, ein Trend? Ein Privileg für die Reichen und Schönen? Wenn man alles schon ausprobiert hat – vielleicht ist dann das grüne Leben die letzte große Herausforderung.

Lieben Dank an Christine für die Bilder!

Modeblog-Deutschland-Deutsche-Mode-Mode-Influencer-Andrea-Funk-andysparkles-Berlin-Freitagspost-gesund-leben

Modeblog-Deutschland-Deutsche-Mode-Mode-Influencer-Andrea-Funk-andysparkles-Berlin-Freitagspost-gesund-leben

Modeblog-Deutschland-Deutsche-Mode-Mode-Influencer-Andrea-Funk-andysparkles-Berlin-Freitagspost-gesund-leben

You Might Also Like

36 Comments

  • Reply Savanna 14. März 2014 at 16:34

    also ich lebe ja selbst vegan
    vegane ernährung ist aber nicht gleich gesunder ernährung
    ich esse auch viel zu viel ungesundes zeug, chips, schokolade und auch mal nen burger oder ne pizza
    diesen hype um möglichst gesund ernährung gibt es in vielen medien und auch wenn die wirklichkeit meistens anders aussieht würdest du statt der bilder die momentan dort gezeigt werden lieber nur fast food essende und alkohol trinkende vll sogar drogen konsumierende menschen sehen?
    lg

    • Reply Hogwarts 14. März 2014 at 16:38

      Nein, das ist ja das andere Extrem. Ein bisschen mehr Realität wäre schön 🙂

  • Reply Anni 14. März 2014 at 16:42

    Tolle Fotos und toller Post! Ich versuche michauch gesund zu ernähren aber diesen Hype das alle mit grünen smoothies anstatt nem Kaffe rumrennen finde ich irgendwie albern.

    Liebe Grüße
    fashionhamburg.blogspot.de

  • Reply Romi von romistyle 14. März 2014 at 16:47

    Ich habe nie geraucht, trinke nie Alkohol und Drogen habe ich ebenfalls nicht angefasst. Dafür esse ich so gut wie nie Gemüse oder Salat, sondern meistens Pasta und Fleisch.
    Auch eine Variante, die ich so bei niemandem kenne… Aber ich bin echt und kein Online-Phänomen 😉

    LG
    Romi
    Von romistyle.de

    • Reply Mari 14. März 2014 at 18:57

      geht mir genauso, du bist also nicht allein! 😀 ich hab auch nie geraucht etc, alkohol trink ich vielleicht ein- oder zweimal im jahr, und dann selten ein ganzes glas, und selbst darauf könnte ich ohne probleme verzichten. besonders gesund ernähre ich mich leider auch nicht *hust* obwohl ich eigentlich gern gemüse und salat esse, mir ist nur leider das ganze zubereiten zu aufwendig und zeitraubend. nudeln gehen schneller ;O dafür esse ich fast kein fleisch. aber das war schon immer so und wurde nicht von irgendwelchen trends beeinflusst. sobald ich näher drüber nachdenke, woraus fleisch besteht, vergeht mir der appetit. teilweise kann ichs verdrängen, dann ess ich mal ein stück. insofern bin ich vermutlich auch sehr dubios 😀

      ich find diesen trend eigentlich ganz gut – wenn es die menschen dazu anregt, gesünder zu leben, ist es doch super. mich motiviert es auch oft, solche sachen zu lesen, auch wenn ich es nie umsetze. aber es erinnert mich immer mal wieder dran, dass ich mehr obst und gemüse essen sollte 😉

      lg*

      mari

  • Reply J e n ♥ 14. März 2014 at 17:08

    haha, also ich muss ja gestehen, ich rauche, woah 😀 aber schlimm finde ich das nicht ich meine klar, ist es gesundheitsschädlich, aber wieso sollte ich aufhören, nur weil Film, Fernsehen und Blog es mir vorschreiben? Falscher Ansatz.
    Genauso ist dsa mit dem …. Green Kram. 😀 Obst und Gemüse ist lecker und gesund, mag ich gerne, aber wieso auf alles andere verzichten? Find ich total doof. /:

  • Reply Pat/Never Not Inspired 14. März 2014 at 17:12

    Sehr schicker Look 🙂 Drogen? Gehen gar nicht finde ich!

    Never Not Inspired

  • Reply Sarina 14. März 2014 at 17:35

    Ein richtig toll geschriebener Text und ich muss dir absolut recht geben! Der Satz, dass du Fitness- und Ernährungsgurus nur aus dem Internet kennst hat mich nachdenklich gemacht und ich muss dir recht geben. Ich kenne auch niemanden persönlich der absolut streng gesund lebt… Der gute alte Mittelweg ist wohl immer der beste 🙂

  • Reply Robyn Byn 14. März 2014 at 18:00

    Haha wiieeee wahr!
    😀 lg http://www.Robynbny.de

  • Reply Diana 14. März 2014 at 18:14

    Ich habe in meinem Freundeskreis genau einen weiteren Vegetarier, Raucher gibts wenige und als Nicht-Trinkerin kriege ich manchmal schon den ein oder anderen Kommentar ab – "Schwanger oder was?".
    Ich denke, da gehts nicht nur dir so… und was man auf Instagram oder in Zeitschriften an Gesundheitswahn und Fitspo und wasweißichnochalles sieht, is eh ein bisschen sehr übertrieben.

    Liebe Grüße,
    Diana von STILGETREU

  • Reply Anke Friedrich 14. März 2014 at 18:36

    Hihi… ich habe mir genau darüber in den letzten Tagen auch so meine Gedanken gemacht…. Ich möchte vom Grunde nach etwas mehr "Bewusstsein" in mein Leben bringen – besser ernähren, mehr bewegen – aber wenn ich alle diese "Extremisten" sehe, habe ich schlicht und einfach keine Lust mehr… 😉
    Für mich geht bei diesen ganzen Extremen ganz enorm die Lebensqualität verloren….
    Liebe Grüße
    Anke

  • Reply Denisa 14. März 2014 at 18:58

    Wow, amazing pics.
    http://www.fashiondenis.com

  • Reply OneMoment 14. März 2014 at 19:03

    Das letzte Bild von dir ist sehr sehr schön!

  • Reply ina 14. März 2014 at 19:54

    Die ganze Fitnessgeschichte ist auf jeden Fall ein Trend! Aber ich freue mich, wenn jemand dadurch vielleicht wirklich zu einem gesünderen Lebensstil kommt. Und so lange es nicht zum exzessiven Betreiben und Ernährung wird, ist es auch okay und gut 🙂

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

  • Reply Bearnerdette 14. März 2014 at 21:09

    Ich kenne einige Veganer, aber die sind gewiss nicht reich. Sie sind es aus versch. Gründen geworden: manche der Tiere wegen, andere, weil sie das Gefühl haben, vielen tierischen Lebensmitteln nicht mehr trauen zu können, da ja meist Medikamente und ähnliches beigesetzt wird. Ich bewundere Veganer, bin aber selbst keiner.

    lg
    Bearnerdette

  • Reply Svetlana 14. März 2014 at 22:09

    Ich bin ja auch so eine Gelegenheitsraucherin.
    Also ich rauche, wenn ich Lust drauf habe, halte es aber Wochen ohne eine Zigarette aus. Wenn ich unterwegs bin, rauche ich, wenn meine Freunde rauchen. Alleine aber nicht…

    Mir persönlich gehen ja die Veganer auf die Nerven, die anderen ihren Lebensstil aufdrängen wollen. Mir ist es egal, ob andere Fleisch essen oder nicht, ich tu es ja auch 🙂

    Liebst
    Svetlana von Lavender Star // BlogLovin //
    Instagram // Faceboook

    • Reply Bearnerdette 16. März 2014 at 16:52

      Hast du es schon oft erlebt, dass sie dir deinen Lebensstil aufdrängen wollen? Ich hatte da bisher immer Glück.
      Ich bin ja selber keine Veganerin, habe aber oft eine ganz andere Erfahrung gemacht: Die Veganer, die ich kenne, wollen niemanden missionieren, werden aber immer angegriffen, wenn sie auf die Frage, warum sie kein Fleisch mehr essen, ehrlich antworten. Das finde ich immer blöd…

  • Reply Ollyvia Laura Arnold 14. März 2014 at 22:13

    MAJOR LOVE
    SO SEXY 🙂
    BLACK IS AWESOME ON YOU 🙂

    SOMETHING REAL SERIOUS
    SOMETHING REAL SERIOUS PAGE

  • Reply Patricia Ayuso 14. März 2014 at 23:31

    beautiful photos!!! 🙂
    kisses

    giveaway
    http://blogcashmeremafia.blogspot.com.es/2014/03/new-oasap-giveaway.html

  • Reply Sandy Ltz 15. März 2014 at 01:09

    Lovely and glamour, in beautiful pics ! ♥

  • Reply Ellysee Rubin 15. März 2014 at 02:52

    Meaningful words… And Elegant dress! I also like that you tied your hair up 😀

    http://ellyseerubin.blogspot.com

  • Reply Saskia von P. 15. März 2014 at 06:44

    Ich lebe viel zu ungesund. Das steht fest. Vielleicht wollen uns die Medien einfach motivieren etwas gesünder zu Leben. Die Zigaretten bin ich leider noch nicht los geworden. Die böse Gruppendynamik^^

    Liebe Grüße
    Saskia
    MyStyleRoom

  • Reply Seryna Veng 15. März 2014 at 07:37

    So very elegant ♥

  • Reply Liz 15. März 2014 at 09:47

    Schön geschrieben! Ich finde es immer schwierig, über dieses Thema zu debattieren. Mein Fleischkonsum hält sich sehr, sehr in Grenzen aber ich bin strikt dagegen, diesen 'Gesundheitstrend' den Reichen vorzubehalten. Ich kenne sehr viele, die sich aus komplett verschiedenen Gründen zu so einer Lebensweise entschieden haben – aber sie drängen das auch niemandem auf. Warum denn auch, wir sind noch immer eigenständige Menschen und sollten normalerweise eh selbst in der Lage sein, zu entscheiden, wie wir leben wollen. Und die Gruppendynamik, die du wegen dem Rauchen ansprichst, finde ich absolut schrecklich. Leider, leider gibt es auch in meiner Schule viele, die rauchen und mir auch mal eine Zigarette angeboten haben. Da komme ich aber wieder auf oben genannten Satz zurück: Wir Menschen haben das Privileg, auf niemanden angewiesen sein zu müssen und Entscheidungen nach unserem eigenen Empfinden zu treffen. Wenn ich also der festen Überzeugung bin, niemals zu rauchen etc. kann ich auch sehr gut und mit überzeugendem Selbstbewusstsein ablehnen. Meiner Meinung nach ist das auch immer eine Frage der eigenen Überzeugung etwas zu tun/nicht zu tun.
    Liebst,
    Liz. http://lizinview.blogspot.co.at/

  • Reply Sofie 15. März 2014 at 10:02

    Mir ist das auch schon aufgefallen, dass die Onlinewelt wirklich versucht gesünder zu leben als das reale Leben. Vor allem ist es im Internet schon zu einem Wettkampf geworden, wer möglichst am gesündesten lebt und wenn man dann zugibt, dass man auch das gute Steak nicht wegwerfen würde, dann wird sofort auf einem rumgehackt. Und dann noch diese ganze Detox-Welle.

    LG Sofie

  • Reply Irina Gäns 15. März 2014 at 10:52

    Wenn ich "gesund leben höre", denke ich automatisch an Ernärhung. Alkohol trinke ich eher selten (mal ein Sekt, gerne auch mal zwei Cocktails, aber nie wirklich häufig). Geraucht habe ich noch nie. Einmal an einer Kippe von nem Freund gezogen und versucht Shisha zu rauchen. Fazit: Husten ohne Ende und kein Spaß – also nichts für mich. Also zurück zum Thema Essen: Ich bin auch kein Vegetarier, geschweige denn ein Veganer. Aber man bekommt durch die Medien (vor allem durch viele Blogs) das Gefühl, dass es ein Trend ist, wenn man da dazu gehört. Sollte man das nicht aus Überzeugung machen und nicht, weil es irgendwie in ist?? Finde ich sehr suspekt.
    Liebst Irina

  • Reply Mari 15. März 2014 at 11:03

    in meinem freundeskreis gibt es drei veganer und mehrere vegetarier, insofern kenne ich das schon aus meinem umfeld. allerdings sind das alles leute, die schon seit jahren so leben, meist aus moralischen gründen (tiere etc) und nichts mit diesem aktuellen trend zu tun haben – gerade den veganern geht es sogar ein bisschen auf die nerven, dass plötzlich jeder vegan ist, weils "cool" ist, und die ganze "szene" dadurch ein bisschen ins lächerliche gezogen wird. mit den smoothie-detox-fitness-leuten hat aber keiner meiner bekannten zu tun, das kenn ich bisher wirklich auch nur aus dem fernsehen.

    lg*

    mari

  • Reply Ela 15. März 2014 at 11:53

    Mir ist auch in letzter Zeit aufgefallen dass es immer extremer wird mit dem Gesundheitswahn. In meiner Klasse bezahlen viele Mädchen hunderte von Euro für Fitnessstudios. gegen einen gesunden Lebensstil ist ja auch gar nichts einzuwenden. Aber ich denke gerade auf Jüngere hinterlassen die ganzen Diäten, Sporttipps etc. die man in allen Medien findet einen schlechten bzw. falschen Eindruck. Ich kenne eine 8 jährige die schon Magersüchtig ist!
    Wie gesagt, ein gesunder Lebensstil ist vollkommen okay, aber hungern und vollkommener Verzicht kann doch nicht gesund sein!

    • Reply Hogwarts 17. März 2014 at 07:53

      OMG mit 8 Jahren schon?? Gruselig!

  • Reply Ari 15. März 2014 at 13:46

    Schöner Artikel und zauberhaft schöne Fotos, Liebes! <3 Ich bin mittlerweile von diesem Vergan-Trend einfach nur genervt! Wenn die Menschen nur ein bisschen verantwortungsbewusster mit den Tieren und der Umwelt umgehen würden, dann müsste man nicht so tun, als wäre die vegane Lebensweise das Non plus ultra unserer Zeit. Wenn jeder einfach seinen Fleischverzehr etwas reduzieren würde, Freiland- statt Bodenhaltungs-Eier kaufen und häufiger mit dem Fahrrad fahren würde, dann wäre Einiges besser. Aber diese "Ganz oder gar nicht-Mentalität" ist einfach nur ein lästiges Hipster-Getue. Mein Motto ist: Von allem etwas essen und einen gesunden Mittelweg finden. Liebe Grüße Ari 🙂

    • Reply Hogwarts 17. März 2014 at 07:53

      Da gebe ich dir vollkommen recht, schön gesagt! 🙂

  • Reply petra lorietta 15. März 2014 at 17:31

    wow♥ these photos are so beautiful!:) lovely dress!

    http://www.Lorietta.cz

  • Reply FASHION TALES 15. März 2014 at 17:44

    Du siehst wunderschön aus! Ich bin nur Vegetarier nicht vegan, aber es ist gut für mich ist. 🙂

  • Reply Sonja Zimmer 15. März 2014 at 19:17

    als erstes: supertolle bilder wieder!
    als zweites, geb ich dir vollkommen recht. also mit der "darstellung"

    ich selber bin seit 11 jahre vegetarier, habs gemacht, wo es noch keine große mode war, einfach aus ethischen gründen.
    jetzt im alter *harhar* achte ich schon mehr auf "gesundes" – allerdings rauche ich schon seit meinem 16. lebensjahr….
    ach und trinken…wer tut das nicht gerne (mal)?

    ansonsten nervt mich auch der hype um genau dieses "zeug".
    lg sonja

  • Reply Alina Borak 15. März 2014 at 23:12

    Och, amazing 🙂

  • Reply rike771 17. März 2014 at 12:16

    Toller Post! Also ich ernähre mich gesund und habe das auch schon vor dem Trend gemacht. Klar sündige ich auch mit Süßem, Alkohol oder mal einer Zigarette. Ich lebe nur einmal und möchte mein Leben daher genießen! 🙂 Aber jedem das seine. Ich denke das ist aktuell eine große Modeerscheinung und wird sich irgendwann auch wieder geben.

    Liebe Grüße
    Rike

    http://www.cherrybombes.com

  • Leave a Reply

    *