Design Interior Uncategorized

Vintage Kleiderständer – DIY oder kaufen?

11. Januar 2017
Mein Traum: Ein Ankleidezimmer mit ganz vielen hübschen Vintage
Kleiderständern, Spiegeln und Schuhschränken.
Aktuell komme ich allerdings
noch ganz gut mit zwei schönen Kleiderständern klar, nur was die Schuhe angeht
muss ich mir bald dringend etwas überlegen. In diesem Beitrag stelle ich euch meine
beiden neuen Kleiderstangen vor – im Vintage
Industrial Stil
! Außerdem noch ein paar Ideen, wie man schöne
Kleiderstangen auch im DIY-Projekt selbermachen kann.

DIY: Clothing Rail

In meinem DIY Pinterest Board
habe ich ein paar Ideen verlinkt, wie man schöne Kleiderstangen selbst bauen
kann – die wohl kostengünstigste Alternative!

Eine Möglichkeit wäre, die
Kleiderstange aus Wasserrohren zu bauen. Noch hübscher: Kupferrohre. Diese gibt
es manchmal schon ganz günstig bei Baumärkten zu kaufen – ich habe sie mal für
ein paar Euro im Werbeprospekt von Hellweg
gesehen. Die Rohre lässt man sich am besten gleich im Baumarkt zuschneiden.
Bohren muss man natürlich auch: Für die Rollfüße und die Rohrwinkel. Genauere
Anleitungen sind in Pinterest verlinkt!



Holz-Kleiderständer mit einem Baumzweig

Eine weitere DIY-Idee, die ich
besonders schön finde: Einen robusten Baumzweig entweder in Natur oder Weiß
angemalt von der Decke hängen lassen als Kleiderstange. Sieht wunderschön aus
und hat eine ganz eigene Note! Ist auch sehr platzsparend, muss allerdings auf
jeden Fall gut an der Decke befestigt werden.

Kleiderständer von Ziito

Meine beiden Kleiderständer sind
von Ziito, einem dänischen Hersteller. Simon, Jonas und Daniel leben in Kopenhagen
und haben ein Gespür für die richtigen Materialien und Designs.

Mein Modell ist ganz klassisch:
Die Shoe
Roll
in 106cm Länge. Es gibt sie auch in Schwarz oder einem
Goldton.

Was für mich ganz wichtig war:
Die Kleiderständer sind extrem robust, man kann sie wirklich schwer beladen.
Ich hatte vorher günstige Modelle und war überhaupt nicht zufrieden. Hier habe
ein qualitativ hochwertiges Produkt mit langer Lebensdauer! Sie bestehen aus
galvanisiertem Stahl, der auch für Wasserrohre verwendet wird.

Das könnte dir auch gefallen

21 Kommentare

  • Antworten Susanne G. 11. Januar 2017 um 11:58

    Hmm, so einfache Kleiderständer sind jetzt nicht so mein Fall, lieber habe ich da schon Schränke, wenn auch offen.
    Allerdings gefällt mir die Idee mit dem Ast total gut. Gerade als Garderobe echt eine gute Idee!

  • Antworten Nicole Minnie 11. Januar 2017 um 12:08

    Huhu..
    Also ich Persönlich mag es nicht, wenn Kleidung offen irgendwo hängen. Mich stören schon die Jacken im Flur. ^^ Wobei ich das aber auch ganz hübsch finde. Aber bei uns würde es schnell unordentlich wirken.
    Sehr schön geschrieben. Alles liebe

  • Antworten Michelle Früh 11. Januar 2017 um 12:20

    Schaut wirklich schön aus. Ich träume auch von so einem Ankleidezimmer nur für mich. Das muss aber noch etwas warten.
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

  • Antworten When Anna 11. Januar 2017 um 12:31

    Die Idee mit dem Kleiderständer ist wirklich toll 🙂 Vielleicht sollte ich mir auch mal einen für meine Wohnung holen 🙂

    Liebe Grüße, Anna
    von https://whenanna.com/

  • Antworten manuela provenzani 11. Januar 2017 um 12:46

    Hmm also die DIY Variante mit dem Ast zum Aufhängen finde ich ja schon richtig klasse. Wer aber kein Händchen dafür hat, für den sind gekaufte natürlich super geeignet.

  • Antworten Jana 11. Januar 2017 um 14:29

    Ich bin zur Zeit noch auf der Suche nach einem richtig stabilen Kleiderständer. Mein jetziger ist schon auseinander gebrochen. Zwar konnte ich ihn mit ein paar Tricks wieder zusammenflicken, aber groß bewegen darf man ihn nicht.

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

  • Antworten cora 11. Januar 2017 um 15:33

    Sehr cool! 🙂 Ich könnte zwar nie auf einen klassischen Kleiderschrank verzichten, aber zusätzlich dazu finde ich solche Kleiderständer schon sehr stylisch. 🙂

  • Antworten Colli 11. Januar 2017 um 15:34

    Ich finde ihne wundervoll, ist auch ein Traum von mir..hätte ich genug Platz 😀

  • Antworten Be Sassique 11. Januar 2017 um 18:12

    Super schön 🙂 Ein Ankleidezimmer – der Traum eines jeden Mädchens. Allerdings ist mein Traum kein Vintagekleiderschrank,sondern ein moderner *_*
    Aber die Kleiderstange ist ja schon mal ein Anfang 😉

    Liebste Grüße
    Sassi

  • Antworten Saskia von The S Signature 11. Januar 2017 um 19:09

    Dein Kleiderständer sieht sehr gut aus. Ich habe zwei von Ikea, weil keine anderen von der Breite und Höhe an dieser Stelle auf dem Dachboden passen würden. Nicht ganz so schön, aber dafür praktisch. Unser begehbarer Schrank wäre ansonsten nämlich viel zu klein.

  • Antworten patty sc 11. Januar 2017 um 19:46

    Eine sehr coole Idee. Ich liebe es mir DIY-Bilder anzusehen und mich von den Ideen inspirieren zu lassen. Bis jetzt habe ich zwar noch nie etwas nachgemacht, aber eine Kleiderstange bräuchte ich auch unbedingt 🙂

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

  • Antworten inaa Love 11. Januar 2017 um 21:40

    Es gibt wirklich tolle DIY Inspirationen dazu und ich denk, dass wenn ich eine eigene Wohnung hab auch eher zu der Variante greifen werde

  • Antworten Julia 12. Januar 2017 um 04:36

    Ich finde so eine Kleiderstange zwar sehr schön zum Anschauen, aber eher unpraktisch, da die Kleider farblich zur Einrichtung passen müssen und leider ja auch zustauben! Hab einen schönen Donnerstag! Xo Julia http://fashionblonde.de

  • Antworten Kim 12. Januar 2017 um 07:48

    Ich habe auch vor mir einen Kleiderständer in meiner Wohnung aufzustellen. Ich finde sie sowohl praktisch, als auch optisch schön. Man kann ganz einfach ein bisschen Kontrast in die Wohnung bringen.

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

  • Antworten Tina Carrot 12. Januar 2017 um 08:27

    Du bist bei Pinterest? Da muss ich auf jeden Fall mal vorbeischauen, habe es so langsam für mich entdeckt! 🙂

    Ich habe zu Hause auch eine Kleiderstange, jedoch vom Schweden und um ehrlich zu sein ist sie wenig robust – vielleicht werde ich nun angeregt von dir auch mal ein DIY wagen, ich finde ja die Baumstämme, die von der Decke hängen sehr schön als Idee.

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

  • Antworten BillchensBeauty Box 12. Januar 2017 um 14:07

    Ich finde solche Kleiderständer richtig toll um einzelne Stücke aufzuhängen. Sonst sind mir offene Kleiderschränke etwas lieber.

  • Antworten Dana Magnolia 14. Januar 2017 um 01:46

    Eine richtig tolle Idee 🙂 DIY finde ich auch richtig toll weil man so einfach ein Unikat erstellen kann. Kleiderständer sind sowieso tolle Hingucker.

    Liebe Grüsse Dana ♡
    http://www.danamagnolia.com
    Instagram danamagnolia

  • Antworten Marie Celine 14. Januar 2017 um 17:04

    Kleiderstangen sind einfach schon ein Traum von mir!
    Ich werde ihn mir aber bestimmt erst erfüllen, wenn ich meine eigene Wohnung haben werde.

    Allerliebst, Marie Celine | http://marieceliine.blogspot.de | Auf meinem Blog findet im Moment eine Blogvorstellung statt, vielleicht möchtest du ja mal vorbeischauen.

  • Antworten Diana B. 15. Januar 2017 um 00:19

    Ich wollte mir auch mal eine Kleiderstange zulegen, hatte früher in meiner Studentenwohnung eine, weil mein Kleiderschrank zu klein war 😀

    Liebe Grüße

  • Antworten Melli 15. Januar 2017 um 10:31

    Schön sehen die ja aus, die Kleiderstangen. Aber ich hatte mal ein paar Jahre einen offenen Kleiderschrank von IKEA und möchte so etwas nie wieder haben. Abgesehen davon, daß man strenge Ordnung halten muss, hat man dauernd alle Bereiche vollgestaubt. Ich möchte nichts Offenes mehr haben seitdem

    lg

  • Antworten Anna 1303 15. Januar 2017 um 17:22

    Wow, wie schön das bei dir aussieht. 🙂 Kleiderstangen sind allerdings nichts für mich.

    Liebe Grüße

    Anna <3

  • Hinterlasse einen Kommentar

    *