Uncategorized

Mein Blog wurde geklont – was kann ich tun?

2. Mai 2017
andysparkles Blog Klon

Mein kompletter Blog wurde geklont! 

 
Jeder Beitrag den ich hier hochlade, erscheint gespiegelt auf einer gefakten Klon-Seite im Internet: Tourandfashion.com Das wirklich Schlimme an dieser Sache: Es ist nicht mal ein Einzelfall. Ich kenne allein bestimmt über 20 Blogger, denen das gleiche passiert ist. Viele haben nach ewigem Gemaile mit Google oder dem Domainanbieter aufgegeben. Manche hatten Glück und die Fake-Seite wurde gelöscht. Ich versuche mein Bestes, damit dieser Klon wieder verschwindet!

Mit einer solchen Fake-Seite ist nicht zum Spaßen:

 
Jemand gibt sich im Internet für mich aus! Das ist Identitätsdiebstahl, der strafrechtlich verfolgt werden kann. Auch wenn das momentan wohl fast immer zur Einstellung des Verfahrens führt.

Die Merkmale der Klon-Blogs:

  • Es betrifft Blogs von WordPress oder Blogger, in jeglicher Größenordnung
  • .de Adressen werden zu einer .com oder .net Adresse gespiegelt (bei mir ist es .com)
  • Eigene Links werden nicht übernommen
  • Das Impressum ist immer gefaket
  • WHOIS Abfrage (dazu gleich mehr) führt zu einer Fake Adresse
  • Die Sidebar wird nicht richtig übernommen
  • Es werden alle Beiträge von Blog-Beginn an gespiegelt
Identitaetsdiebstahl-geklonter-Blog-gestohler-content-Klon-Blog-Blogger

Wie finde ich heraus, wer der Betreiber ist / der Hoster der Domain ist?

Ihr müsst dafür bei WHOIS die Domain eintippen. Hier finde ich heraus, dass der Domain-Anbieter ENOM ist. Gegründet wurde die Fake-Seite am 3. Januar 2017, es gab im März ein Update. Nächsten Januar läuft sie aus. Sie läuft über einen Fake Account mit Postfach in Panama. Auch das ist ein weiteres Merkmal, wie es oft vorkommt. Diese Accounts werden über Panama oder China registriert. Unter abuse@enom.com kann ich den Missbrauch melden. Aber ob es etwas bringt? Ich habe ENOM bisher zusätzlich bei Facebook und Twitter kontaktiert – keine Reaktion!
Identitaetsdiebstahl-geklonter-Blog-gestohler-content-Klon-Blog-Blogger

Das Fake-Impressum: Die Adresse einer Praxis

Der Krimi geht noch weiter: Das Impressum zeigt die Anschrift einer Logopädie Praxis in Bremen. Die Adresse ist echt, auch die Telefonnummer. Nur eine Heide Wolhard gibt es wohl überhaupt nicht. Ich habe die Praxis bereits informiert, damit auch diese rechtliche Schritte einleiten kann.

Wie ist es mir überhaupt aufgefallen?

Gestern habe ich meinen Artikel zum Orthomol Event geschrieben und vorab „Orthomol Event“ gegooglet, um Infos zu suchen. Dabei fand ich meinen Köln Artikel, doch auch den gespiegelten Artikel auf der Tourandfashion-Seite. Sonst google ich meine alten Artikel auch mal, wenn ich was suche, doch nicht alle Artikel finde ich auf der gefakten Seite und auch nur ohne den Zusatz „andysparkles“.
Bisher habe ich keine Fehlermeldungen von Google erhalten und es hat wohl auch (zumindest hoffe ich das) im Bereich SEO noch nicht geschadet. Dennoch werde ich hier nicht lockerlassen, bis Google, enom oder die Polizei etwas tut. Denn das ist Identitätsdiebstahl und kriminell! 
 
 

Meldung an Google

 
Bei Google ist es möglich, einen Antrag auf Entfernung von Inhalten zu stellen. Außerdem kann man einen DMCA Antrag stellen, was ich bereits getan habe – Entfernung von urheberrechtlich geschützten Inhalten.
 

Facebook-Gruppe Identitätsdiebstahl

Es gibt eine Gruppe bei Facebook, in der sich Betroffene austauschen können. Leider betrifft es immens viele Blogger und bei manchen kam es sogar mehrfach vor! Simone hat mir den Tipp gegeben, es auf dem Blog öffentlich zu machen. Sie hatte auch vor einem Jahr das Problem und bei ihr verschwand die Fake-Seite dann. Leider weiß sie nicht, ob Google, der Domain-Betreiber oder die Seite selbst sich geschlossen hat. Denn es ist wirklich sehr schwierig, da eine Antwort zu bekommen.
 
 

Warum machen die das?

Im Netz findet man, dass das primäre Ziel darin besteht, gute Blogs zu kopieren um damit Werbeeinnahmen via Affiliate zu generieren. In meinem Fall und auch bei Simone wurden allerdings keine Werbeanzeigen auf der Fake Seite geschaltet. Somit ist der Sinn und Zweck des ganzen leider völlig schleierhaft.
 
 

Weitere Informationen und Hilfestellungen im Netz

 

 

 

Wer von euch war schon mal betroffen? Was habt ihr getan?

 
Identitaetsdiebstahl-geklonter-Blog-gestohler-content-Klon-Blog-Blogger
 

Das könnte dir auch gefallen

18 Kommentare

  • Antworten AnnLeeBeauty♡ 2. Mai 2017 um 09:54

    ich finde das ja so schrecklich und einfach fies! 🙁
    soetwas macht man doch nicht..
    vielen dank für die ganzen infos! & ich hoffe das der/die gefunden wird der sowas macht

    Liebe Grüße AnnLeeBeauty

    • Antworten Moni Plura 2. Mai 2017 um 15:48

      Ich denke, dahinter stecken ganze Banden und nicht nur eine Person.

  • Antworten Vivien 2. Mai 2017 um 11:06

    Oha! Das klingt wirklich super mies! 🙁
    Da bekommt man es ja direkt mit der Angst zu tun, dass einem das auch passieren könnte. Alleine den Aufwand dein Logo zu klonen finde ich schon mega krass! Man sieht ja sogar noch die Aussparungen von deinem Text.

    Das einzige was ich mir als Sinn un Zweck vorstellen könnte wären Banner, Google Adsense oder Ähnliches. Es fällt mir aber schwer zu glauben, dass das den Aufwand und die Kriminalität rechtfertigen würde.

    xx Vie
    von http://www.viejola.de

  • Antworten Moni Plura 2. Mai 2017 um 11:42

    Wirklich sehr schlimm. Ich weiß bis heute nicht, was sich die Täter davon erhoffen. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass der Klon Blog so schnell wie möglich gelöscht wird.

  • Antworten Julia 2. Mai 2017 um 16:10

    Ich bin GOtt sei Dank noch nicht betroffen von so einer Fake Seite, die alles kopiert. Ich finde sowas ganz schlimm, denn wieso baut man sich selber nicht eine Community auf und kann dann stolz drauf sein? Ich finde es toll, dass du darüber geschrieben hast. Denn das ist ein guter Weg, dass Leute darauf aufmerksam werden und rechtliche Schritte dagegen einleiten können. Ich wünsche dir alles Gute!

    Liebe Grüße, Julia
    http://www.lightitup-blog.de

  • Antworten Melanie Dörner 2. Mai 2017 um 16:13

    Das ist ja mies

    Liebe Grüße
    Melanie von Glitter & Glamour

  • Antworten Martin 2. Mai 2017 um 18:17

    Hatte ich neulich auch bei einer Freundin. Folgender Artikel hat mir geholfen:
    http://niedblog.de/blog-kopiert-name-geklaut/
    Neue Datei auf dem Server erstellen, um so die IP des geklonten Blogs herauszufinden, dann diese IP in der htaccess sperren. Eine Sache von wenigen Minuten.

    • Antworten Hogwarts 2. Mai 2017 um 18:25

      Ich bin bei Blogger… da gibts leider keine htcaccess. Notfalls werde ich den Blog umziehen zu WordPress und selbsthosten.

  • Antworten Jasmin Drexler 2. Mai 2017 um 19:31

    Ich finde es wirklich schrecklich, ich verstehe das einfach nicht wieso man sowas macht. Ich hoffe die Klon-Seite hast du bald wieder los.

    LG Jasmin

  • Antworten Petra Pugliese 3. Mai 2017 um 07:17

    Das ist ja echt der Hammer, wie weit die kriminelle Energie schon geht.
    Ich hoffe, für Dich , das die bald gestoppt werden.

  • Antworten Saskia von The S Signature 3. Mai 2017 um 16:37

    Ich habe es schon über Facebook gelesen. Echt blöd und richtig sch… Ich hoffe, dass der Klon bald gelöscht wird. War für ein Ärger…

  • Antworten Cora 3. Mai 2017 um 17:13

    Ich bin leider auch betroffen. Habe es damals der Polizei gemeldet, aber die konnten natürlich nichts dagegen unternehmen und auch das Melden der Seite hat nichts gebracht. Ich hab schließlich aufgegeben. Echt ärgerlich. 🙁

  • Antworten Rose Goldandmarble 7. Mai 2017 um 11:08

    Erst mal danke ich dir natürlich fürs Informieren, auch wenn die Tatsache echt doof ist… Ich hoffe, dass ich das Problem erst mal so gut wie möglich gelöst habe… Das hoffe ich zumindest, schließlich habe ich ja auch keine Ahnung, wie man damit umgeht… Meine Klon-Seite ist damit jetzt uninteressant und wird hoffentlich gelöscht. Melden bringt ja leider nie wirklich was… sehr traurig. Die IP Adresse kommt offenbar aus Holland letzten Endes… Das macht es irgendwie noch schlimmer…

  • Antworten Florian 21. Mai 2017 um 01:51

    Als Informatiker bin ich zugegeben Recht beeindruckt,was du an Gründen bishin zu Versuchen unternommen hast.
    Wie du schon richtig erkannt hast,nutzt dieser Clone-Blog Cloudflare,welches die WHOIS Abfrage bzw. den dahinter liegenden Server verschleiern soll.
    Alle Verbindungen d.h. die gesamte Traffic geht über Cloudflare.

    Cloudflare hatte vor kurzem eine gewaltige Sicherheitslücke(Cloudbleed),welche es ermöglichte,an diese dahinter liegenden Informationen zu gelangen.

    Selbst wenn du diesen Standort dahinter erfahren hättest,würde sich dieser mit hoher Wahrscheinlichkeit im Ausland befinden.
    Ich glaube du wirst selber wissen,dass hier das deutsche Gesetzt nicht greifen wird.

    Du könntest jedoch probieren die IP-Ranges zu sperren,damit du deinen Blog abschirmen könntest.

    Beste Grüße

  • Antworten Florian 21. Mai 2017 um 02:47

    Eventuell wäre es auch Ratsam deinen Blog mal auf HTTPS umzustellen.

  • Antworten Sunnyinga 29. Mai 2017 um 13:14

    Mein Blog wurde leider auch geklont. Hatte Anfang des Monats deinen Blogbeitrag gelesen und mich damit beschäftigt. Letzte Woche habe ich dann meinen geklonten Blog gefunden. 🙁
    Ich habe erstmal alle Dinge getan, die hier bei dir stehen sowie im Niedblog. Jetzt warte ich auf die Antworten der Anbieter, die da irgendwie drin verstrickt sind.

    Ich habe von Cloudflare erfahrne, dass der Provider hinter dem Klon-Blog aus Russland kommt und Hostkey.ru heißt. Dort habe ich ebenfalls eine "Abuse-Meldung" per Mail hingeschrieben. Mal sehen, was dort zurückkommt.

    Unfassbar was es alles gibt.
    Aktuell lasse ich den Klon-Blog noch so stehen, als Beweis für meine Mail-Nachrichten, aber dann werde ich auch zunächst die IP sperren per htaccess. Dies muss man aber im Auge behalten, da sich die IP des Servers natürlich ändern kann.

    Wünsche dir weiterhin viel Erfolg beim "Kampf" gegen den Klon.
    Auf meinem Blog berichte ich auch über den aktuellen Stand bei meinem Blog.

    Liebste Grüße
    xo Sunny | http://www.sunnyinga.de

  • Antworten nowshine 31. Mai 2017 um 21:24

    Ich bin leider auch betroffen, habe es heute herausgefunden. Es gibt sogar einen Affiliate Link auf der Seite, unsichtbar da 1X1 Pixel und auch noch mit einer falschen URL. Es scheint eine neue Welle von Blog Klons zu sein. Und es ist echt spooky, wenn ich diesen Namen aus deren Impressum google, finde ich nur Bilder von mir. Ich habe also eine zweite Identität. Oh Mann. Wünsche uns dass alles gut geht!

  • Antworten So bin ich meinen Blog Klon losgeworden! - andysparkles.de 17. August 2017 um 10:45

    […] Facebook-Gruppe fand ich dann immer weitere Infos heraus, die ich dann auch in dem Beitrag „Hilfe, mein Blog wurde geklont“ zusammengefasst […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    *