Berlin Tagebuch

Scheinwelt Instagram? Mein Tagebuch im Juli!

11. August 2019
Scheinwelt Instagram

Während ich meine Fotos für den Monatsrückblick im Juli vorbereite, komme ich mir selbst ein wenig wie ein Heuchler vor. Scheinwelt Instagram: Überall lächelnde Gesichter, schöne Aktivitäten in Berlin, sogar die Fashion Week fand im Juli statt. Was auf den Fotos keiner sieht: Wenige Minuten vorher war ich noch am Boden zerstört, verheult oder zumindest unfassbar gestresst. Denn so schön einige Momente in diesem Monat auch waren, so sehr habe ich gespürt: Es muss sich etwas ändern. Ich muss etwas ändern. Ich muss nicht meine Person ändern, doch die Art wie ich mein Leben verbringe und worauf ich meine Energie richte.

 

 

Meine Monatsrückblicke

 

 

Scheinwelt Instagram – Gedanken im Juli

 

Stop comparing yourself to a stranger on instagram.

 

Die Fashion Week ist zweimal im Jahr ein wahres Fest des Vergleichens der „Wichtigkeit“ unter Influencern. Wer steht hier auf der Gästeliste, wer kooperiert mit wem und wer hat am meisten Termine. Leicht verfällt man in den Glauben zu denken, dass mehr Likes, Follower und Story Views auch mehr Glück bedeuten. Doch wer mal hinter die Kulissen schaut merkt schnell: Glück steht in keinem Verhältnis zu Likes. Ich habe ein Mädchen jammern hören über zu wenig Kooperationen, die ich selbst eigentlich bewundere für ihre wunderschönen Bilder und ihre über 100k Follower. Andere Influencerinnen feiern Selbstliebe und lehren über gute Beziehungen, während ich weiß wie bodenlos verzweifelt diese Personen eigentlich über ihr Leben sind. Im Juli hatte ich selbst eine ziemlich Krise und mir manchmal gerade erst die Tränen weggewischt, nur um Minuten später wieder lächelnd ein Foto zu schießen. Ich sage euch nur so viel: Vergleicht euch nicht und lasst euch bloß von keinem was vormachen. 

 

 

Fashion Week Berlin 2019

 

Meine Highlights auf der Fashion Week im Juli

 

Bill von Tokio Hotel hat nicht nur gerade erst seinen Bruder mit Heidi Klum vermählt, er besuchte auch die About You Fashion Week! Ich war dort gemeinsam mit Sara und es war wirklich ein Auflauf von deutscher Prominenz und Skandälchen. Ein Model lief sogar mit Joint über den Catwalk!

 

Fashion Week Berlin 2019

 

Sonst waren meine Highlights dieses Jahr die sehr gut organisierte Instyle Lounge, natürlich wie immer die Hashmag Bloggerlounge und die Fashion Shows von Kilian Kerner sowie Nobi Talai.

 

 

 

Konzerte,Kultur und Freiluftkino: Das ging im Juli in Berlin!

 

Das erste Mal im Freiluftkino – und das in meinem dritten Sommer in Berlin! Verrückt, wieso ich das vorher noch nicht geschafft habe. Ein Freund und ich schauten uns Berlin Bouncer an im Freiluftkino Hasenheide. Darin ging es um die Berliner Clubkultur im Fokus von drei Türstehern. Am coolsten war es natürlich mehr über Sven Marquardt zu erfahren!

 

Gleich zwei aufregende Kunstausstellungen könnt ihr euch aktuell noch bis 7. September 2019 im C/O Berlin anschauen: Food for the Eyes und Contradiction von Elfie Semotan. Beide sind absolut sehenswert. Einmal wegen Food Stilleben, die ihr so noch nicht gesehen habt und einmal wegen den außergewöhnlichen Fotografien von Elfie. Der Eintritt kostet 10 Euro und das C/O Berlin ist direkt an der Haltestelle Zoologischer Garten.

 

 

Für mich ging es auch nochmal in den Windkanal: In der Hurricane Factory nahe des Berliner Flughafens Schönefeld könnt ihr das Gefühl des Fallschirmspringens im Windkanal austesten. Ich habe es nun schon zum zweiten Mal gemacht und diesmal konnte ich es noch mehr genießen.

Im Juli besuchte ich außerdem das Konzert von The Roots in der Verti Music Hall! 10 Ausnahmekünstler auf der Bühne, die komplett durchgerockt haben.

 

 

 

 

 

Meine Phototour läuft an!

 

Im Juli hatte ich noch einige weitere Buchung für meine „Phototour with an Influencer“ (Buchung über Airbnb) und nun schon über 10 5-Sterne-Bewertungen damit gesammelt. Ich bin gespannt wie es weitergeht – und freue mich schon auf die nächste Zeit als Tourguide und Fotografin!

 

 

Jede Tour bringt mich wieder zu neuen Herausforderungen, ich weiß vorher nie was auf mich zukommt und ich konnte auch von meinen Gästen aus aller Welt schon sehr viel lernen. Bisher habe ich Touristen aus den USA, China, Jamaica, Israel, Italien, Dänemark, Thailand, Malaysia und Südkorea kennengelernt.

 

Foodie Tipps im Juli

 

 

  • Gin Cocktail aus der Teekanne? Das gibt es in der Rooftop Bar 260 Grad am Mercedes Platz
  • Gleich 3x in Berlin: Der unfassbar leckere Korean BBQ Express Mmaah
  • Chillen am Wasser in Köpenick: Das könnt ihr super bei Mutter Lustig machen
  • Japanische Spezialitäten? Findet ihr im Café kame in Charlottenburg

 

 

 

Ab ans Meer – nach Usedom!

 

Von Berlin aus an die Ostsee

 

Spontan mit dem Flixbus für einen Tag ans Meer – das haben Angelina und ich Ende des Monats gemacht! Eine super Entscheidung und im Blogpost könnt ihr mehr darüber lesen, den habe ich euch oben verlinkt.

 

 

 

Das könnte dir auch gefallen

5 Kommentare

  • Antworten Jessy 12. August 2019 um 12:55

    Ein toller Rückblick! Mit der Scheinwelt gebe ich dir auf jeden Fall recht!

    Liebe Grüße, Jessy von Kleidermädchen

  • Antworten Kimyana 13. August 2019 um 20:06

    Liebe Andy,

    schöner Rückblick, vor allem zur Zeiten der Fashionweek werden die Gedanken doch nochmals richtig angekurbelt. Mich machen dort so viele Begegnungen auch einfach immer nachdenklich. Ich habe mich tatsächlich auch etwas mehr auf den Blog seither konzentriert, mir macht der Tiefgang viel mehr Spaß als die InstaShow und freue mich, dass auch zu den so fleißigen Bloggern mit Blog 😉 gehörst.
    xxKim
    http://www.fifteenminfame.com

  • Antworten Meditation für Einsteiger - Empowerment - andysparkles.de 17. August 2019 um 20:21

    […] mehr Angst, Momente voller Panik und Verzweiflung sowie große Trauer in mein Leben geschlichen. Im Monatsrückblick zur Scheinwelt Instagram hatte ich das Thema schon angerissen. Tatsächlich haben jetzt genau zwei Dinge dazu geführt, dass […]

  • Antworten Niels 17. August 2019 um 23:06

    Da gebe dir vollkommen Recht. Die Generation muss tausende Fotos machen. Da bleibt KEINE Zeit für das „echte Leben“. Das Mobiltelefon wird oft nur für unwichtige Dinge benutzt.

  • Antworten Statement Schuhe für ein außergewöhnliches Outfit - andysparkles.de 21. August 2019 um 15:14

    […] T-Shirt war ein Geschenk auf der Fashion Week, bei der Instyle Lounge! Dort habe ich mir beim Unterwäschehändler Mey dieses Shirt ausgesucht […]

  • Hinterlasse einen Kommentar