Berlin Tagebuch TRAVELS

Weihnachtsmarkt in Wien – das war mein November!

18. Dezember 2019
Weihnachtsmarkt in Wien

Dem November stehe ich immer mit gemischten Gefühlen gegenüber, denn es ist mein Geburtstag. Dieses Jahr wurde ich 32 Jahre alt. Die Zahl macht mir gar nicht so viel aus. Doch am Ende wurde der Tag noch ganz schön, ich habe mit einem Freund gemeinsam einen Kinofilm gesehen und einen entspannten Tag gehabt. Mein wirkliches Highlight war im November allerdings der Ausflug nach Wien! Ich war auf dem Weihnachtsmarkt in Wien, bin am Prater Riesenrad gefahren und mich durch Schnitzer, Sachertorte und Kaiserschmarren durchgefuttert.

 

Monatsrückblick andysparkles

 

 

Weihnachtsmarkt in Wien

 

 

Weihnachtsmarkt in Wien – ein Ausflug im Winter lohnt sich total!

 

Im Oktober war ich sehr viel auf Reisen, im November dafür „nur“ ein kleiner Ausflug nach Wien. Der war dafür rundum perfekt! Ich träumte schon ewig von einem Besuch auf dem Prater und bin dann gleich am ersten Abend – nach dem Besuch auf dem Naschmarkt – dort Riesenrad gefahren. Geisterbahn durfte natürlich auch nicht fehlen.

Wien hat mich überrascht: Wer hätte gedacht, dass dort die coolste Müllverbrennungsanlage der Welt steht? Design by Hundertwasser! Neben wunderschönen Gassen und gutem Essen gibt es hier auch viel Street Art zu entdecken. Doch dazu kommt noch ein kompletter Beitrag online.

 

Weihnachtsmarkt in Wien

 

Natürlich war ich auch auf dem Weihnachtsmarkt in Wien – auf so einigen. Die sind dort wirklich an jeder Ecke. Am Karlsplatz, am Stephansdom, am Palast Schönbrunn und in der Museumsgegend war ich. Ich hätte viel länger bleiben müssen, dann hätte ich noch mehr essen können! Ich habe so viele leckere Sachen entdeckt, wie zum Beispiel „Topfen Zelten“. Das ist ein Kaffeestückchen mit Topfen (Quark).

 

Weihnachtsmarkt in Wien

 

 

Ich habe David Beckham getroffen – meine Berlin Highlights!

 

3 Highlights hatte ich außerdem im November: Ich war zum einen endlich beim Friseur (bei Reza Hair, die kennt ihr vielleicht von Bonnie Strange). Das erste Mal seit Juli, denn ich gehe meist maximal 3x im Jahr zum Friseur. Luna und Hexe haben gekuschelt! Klingt vielleicht nicht so spektakulär, doch in ganzen 7 Jahren habe ich sie jetzt nur einmal dabei erwischt.

 

Berlinblog andysparkles

 

Dann – tadaa – habe ich noch David Beckham getroffen! Er war Stargast beim Event von Tudor und auch ich habe gleich ein Foto mit ihm gemacht und ihm die Hand geschüttelt!! Er war total freundlich und professionell.

 

Meine Foodie Tipps für den Winter in Berlin

 

  • Five Guys erobert in Berlin: Im November eröffnete die nächste Filiale am Alexanderplatz (nach Mercedes Platz und Ku’Damm)
  • Neues Highlight am Alex: Das Café Haus Koch in der Karl-Liebknecht-Straße. Hier kannst du sehr guten Wein trinken, vegane Croissants und Eis naschen oder auch richtig lecker Flammkuchen essen
  • Yo! – I’m eating Pho – noch eine hippe Neueröffnung in Kreuzberg mit richtig gutem Pho! Findet ihr in der Falckensteinstraße 47.

 

Foodie Tipps Berlin

 

 

Was war noch so los in Berlin – Kunst, Photo Tour und ungewöhnliche Weihnachtsmärkte

 

Gerade noch so geschafft: Am vorletzten Tag besuchte ich die Ausstellung „Garten der irdischen Freuden“ im Berliner Gropius Bau. Übrigens ein wunderschönes Gebäude, definitiv mehr als einen Besuch wert! Die Ausstellung zeigte ganz verschiedene künstlerische Interpretationen des Themas Garten.

Nebenbei war ich auch auf so einigen Weihnachtsmärkten, doch dazu habe ich euch auch schon einen ganzen Artikel geschrieben: Ungewöhnliche Weihnachtsmärkte in Berlin!

 

Garten der irdischen Freuden

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten Nadja 18. Dezember 2019 um 19:35

    Wien ist bestimmt richtig klasse. Ich will da auch irgendwann mal hin. Toller Bericht.

  • Antworten Elisabeth-Amalie 30. Dezember 2019 um 12:17

    Oha, ein bewegender Monat, wie ich sehe. 😀 Ich wünsche dir noch alles, alles Gute nachträglich. Ich hoffe, dein Weihnachten war schön und du hast einen entspannten Jahresausklang. <3

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

  • Hinterlasse einen Kommentar