Lifestyle

Weiterbildung von Zuhause aus – stressfrei online lernen mit diesen 5 Tipps!

18. Oktober 2020
stressfrei online lernen

Onlinekurse sind gerade super beliebt. Durch die Corona-Zeit natürlich noch viel mehr als zuvor, denn auch an Universitäten sind wir jetzt darauf angewiesen, den Unterricht online zu führen. Freunde erzählen mir manchmal davon, wie fortschrittlich manche Profs damit umgehen und sogar eigene Apps für ihren Online-Unterricht verwenden. Ich habe selbst schon einige Onlinekurse absolviert in den letzten Jahren. Hauptsächlich zum Thema Instagram und zur persönlichen Weiterentwicklung. Darunter waren Achtsamkeitscoachings und Mentorings. Doch wie funktioniert eine solche Weiterbildung von Zuhause aus? Kann man stressfrei online lernen, ohne sich ständig ablenken zu lassen? Onlinekurse ist finde ich nochmal ganz anders als beispielsweise ein Fernstudium. Der Zeitumfang ist natürlich viel geringer und man kann auch anders an das Lernen herangehen.

 

Was ich über Selbstliebe in einem Onlinekurs gelernt habe

 

 

stressfrei online lernen

 

Stressfrei online lernen – meine 5 Tipps aus meinen Erfahrungen

 

Verbinde Online mit Offline

 

Mein erster Tipp heißt: online ist nicht gleich online. Damit meine ich, auch wenn dein Kurs online ist, kannst du dir dennoch deine Notizen dazu auf Papier machen oder dir die Kursunterlagen ausdrucken lassen. Davon habe ich zuerst in den Onlinekursen von Laura Malina Seiler gehört. Sie schickt nämlich die Kursunterlagen per pdf zu und viele der Teilnehmer lassen sich dann diese Seiten in einer Druckerei zu einem schönen Buch binden.

Es gibt dafür sehr viele gute Druckereien, doch ich würde darauf achten, dass sie auch das Digitaldruckverfahren anbietet. Bei dem Druckverfahren wird direkt aus einer Datei von einem Computer in die Druckmaschine übertragen. Es ist deutlich schneller und flexibler als der klassische Offsetdruck und ebenfalls eine sehr gute Qualität. Die Druckerei Hamburg bietet nicht nur das an, sondern auch einen Express-Service. Geliefert wird beispielsweise per UPS. Du hast die Wahl zwischen Soft- oder Hardcover, Klebe- oder Ringbindung. Ganz wie du am liebsten damit arbeiten möchtest!

Abgesehen von diesen Arbeitsunterlagen finde ich auch ein Notizbuch sehr wichtig, in dem du deine eigenen Learnings aufschreiben kannst.

 

Nimm dir die Zeit, die du brauchst

 

Ich habe Onlinekurse oft angefangen, pausiert und dann Monate später damit weitergearbeitet. Da ich keinen zeitlichen Druck hatte, habe ich die Onlinekurse eben so gemacht, wie es gerade für mich in mein Leben passt. Das mag ich auch so daran und so garantierst du dir stressfreies Lernen! Wichtig ist nur, dass der Kurs nicht völlig bei dir untergeht. Setz dir also am besten eine Erinnerung, wann du weitermachen möchtest. Gerade wenn es um persönliche Weiterentwicklung geht, waren für mich die Pausen auch oft notwendig. Manchmal wird es nämlich sehr intensiv, wenn man an bestimmten persönlichen Bereichen arbeitet.

 

 

stressfrei online lernen

 

 

Sei ungestört zum Lernen

 

Ich bin meistens ungestört, weil ich alleine lebe. Doch es ist super wichtig, um sich optimal konzentrieren zu können. Wenn das bei dir Zuhause nicht funktioniert, dann pack deine Kopfhörer ein und such dir ein ruhiges Café oder eine Bibliothek zum Lernen! Selbst kurze Ablenkungen bringen dich sonst oft ganz schön raus.

 

Plane eine Wiederholung des Kurses

 

Gerade bei Onlinekursen zur persönlichen Weiterentwicklung ist es sehr wichtig, Inhalte zu wiederholen. Manchmal sieht man die Dinge innerhalb einiger Monate später nochmal ganz anders oder braucht eine Auffrischung der gelernten Dinge. Es ist super, wenn du dir die Zeit zur Wiederholung nimmst!

 

Tausche dich mit den anderen Teilnehmern auf Facebook aus

 

Fast jeder Onlinekurs bietet auch eine eigene Facebook Gruppe für die Teilnehmer des Kurses an. Ich finde das ist ein super Trend und eine gute Möglichkeit, sich über das Gelernte mit anderen Teilnehmern auszutauschen. Meistens kannst du so auch dem Ersteller des Kurses oder dem Team dahinter selbst Fragen stellen. Das verfestigt die Inhalte! Wenn so etwas angeboten wird, solltest du es auf jeden Fall wahrnehmen um die besten Ergebnisse in deinem Kurs zu erzielen.

 

 

Diese Onlinekurse habe ich bisher gemacht

 

Mein erster Onlinekurs war ein Instagram Kurs von Caroline Preuss. Diesen fand ich sehr professionell aufbereitet und er hat mir auch einige neuen Einsichten und Learnings über die Social Media Welt vermittelt. Danach hatte ich per App ein Achtsamkeitscoaching gemacht, was sehr strukturiert aufgebaut war, auch mit einem Quiz zum Ende jeder Kurseinheit. Die nächsten beiden Onlinekurse buchte ich bei Laura Malina Seiler: I Am und Löwenherz. Ich bin gerade noch an Löwenherz dran! Das kann ich sehr empfehlen, wenn ihr mehr Selbstvertrauen gewinnen möchtet und an der Heilung des inneren Kindes arbeiten wollt. Kürzlich habe ich außerdem ein Online Coaching bei meiner Freundin Mel gemacht, die auch persönlich in Video Calls einmal die Woche mit uns gearbeitet hat. Dazu erzähle ich euch bald noch mehr!

 

Habt ihr schon mal einen Onlinekurs absolviert? Wie hat euch das gefallen?

 

 

Weiterbildung von Zuhause aus

 

 

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten Katharina 20. Oktober 2020 um 18:36

    Das sind echt gute Tipps, gerade in den aktuellen Zeiten. Und Weiterbildung ist einfach so wichtig, finde ich.

  • Hinterlasse einen Kommentar