Berlin Tagebuch TRAVELS

Mein Geburtstag in Tulum – so war der November und Dezember 2022!

1. Januar 2023
Mein Geburtstag in Tulum

Dieses Jahr habe ich es endlich geschafft, meinen Geburtstag so wie geplant in einem anderen Land zu verbringen. Letztes Jahr scheiterte es an meinem gebrochenen Fuß, davor an der Pandemie. Pünktlich am 1. November stieg ich in den Flieger von Berlin nach Cancun! Doch das hat alles nicht einwandfrei geklappt. Was alles auf der Reise schief ging und was ich noch so zum Jahresende hin erlebt habe, fasse ich hier nochmal zusammen!

Positano

Tagebuch auf andysparkles

Mein Geburtstag in Tulum – eine Reise voller Höhen und Tiefen

Nachdem mein erster Flug storniert wurde, musste ich dann eine komische Route über Berlin-Frankfurt-Houston-Cancun fliegen. Nur, dass mein Koffer in Frankfurt schon liegen blieb. Der Beginn einer Odyssee! In Cancun war niemand mehr da am Abend am Flughafen, der mir helfen konnte. Völlig fertig mit den Nerven ließ ich mich auf dem Weg zum Hotel von einem Taxifahrer völlig abziehen, der mir den doppelten Preis berechnete. Da wusste ich noch nicht, dass die Taxis in Mexico komplett zu einer Mafia gehören. Lufthansa schickte den Koffer im Flieger am nächsten Tag nach. Das bekam ich per E-Mail mitgeteilt und ich sah es auch, weil ich einen AirTag im Koffer hatte. Doch niemand brachte ihn wie besprochen ins Hotel. Nachdem ich bereits am ersten Tag alles neu kaufen musste an Drogerieartikeln, hatte ich nun Angst, dass der Koffer gar nicht mehr zurückkommt.

Mein Geburtstag in Tulum

Also bin ich selbst zum Flughafen gefahren und habe mich so lange durchgefragt, bis am Schluss ein gewisser José meinen Koffer gebracht hat. Das Schloss war aufgebrochen, doch der Inhalt komplett.

Nach diesen nervenaufreibenden Tagen in Cancun war ich froh, am 4. November die Reise weiter nach Tulum anzugehen. Ich bin mit dem ADO, dem inländischen Bus, nach Tulum gefahren. Dort hatte ich ein wirklich schönes Airbnb in Downtown!

Mein Geburtstag in Tulum

Ich machte wunderschöne Ausflüge auf die Isla Holbox, zu Chichen Itza und besuchte die Ruinen von Tulum. Wirklich wahnsinnig machten mich die gesalzenen Preise überall, ob es Touren waren, Restaurants oder – am schlimmsten – die Taxifahrer. Einmal bin ich sogar lieber Fahrrad gefahren, doch auch das Mieten eines Rads war nicht so günstig. Fotografen versetzten mich einfach zum Shooting und ich musste spontan umbuchen. Mexico war definitiv meine bisher anspruchsvollste Reise als Solo Reisende! Dennoch, das war ganz sicher nicht meine letzte Reise in dieses atemberaubende Land.

Mein Geburtstag in Tulum

Events + Work – zurück in Berlin

Ende November und Dezember ist wirklich viel los, ob es nun um Events geht oder auch Jobs. Ich besuchte das KaDeWe Opening mit Jasmin, ein Opening eines neuen Noumi Restaurants am Prenzlauer Berg und ein Superdry Event, das Travel Festival am Messegelände sowie ein WeDress Event in der Galaries Lafayette. Außerdem zeigten mir die Omis von Myssy, wie ich Mützen stricke! (Meine Winter Accessoires von Myssy)

In Berlin wurde es dann richtig eisig. Es fand ein Summit von Pinterest statt, endlich wieder das “The Grand Blogger Dinner” im Titanic Hotel und ich besuchte den Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz – mit Riesenrad Fahrt! Bis ich dann noch ein letztes Mal in den Flieger gestiegen bin für diese Jahr…

Tagebuch auf andysparkles
Tagebuch auf andysparkles

Shootings und Essen in Neapel

Neapel sehen und sterben, das sagte schon Goethe nicht ohne Grund. Die Stadt hat mich weitaus mehr fasziniert, als ich es für möglich gehalten hatte! Ich futterte Pizza in der Pizzeria aus Eat, Pray, Love, probierte frittierte Pizza und habe ein neues Lieblingsdessert: Pastiera.

Mein Airbnb war zwar eisig kalt und der Besitzer etwas fragwürdig, doch die Aussicht von der Dachterrasse war unglaublich. Ich machte einen wunderschönen Tagesausflug nach Positano und war auch hier total begeistert von der Amalfi Küste.

Neapel

Meine Augen OP und das Ende des Jahres in Berlin

Direkt nach Neapel machte ich noch einen Abstecher nach Hattersheim bei Frankfurt zum Wintergrillen – siehe mein YouTube Video: Wintergrillen mit Campingaz. Danach war Berlin so richtig vereist und es wurde teilweise kälter als -10 Grad. Chal und ich besuchten das Frühstück 3000 zum Brunch und auch Berta, ein neues israelisches Restaurant eines Sterne Kochs in Berlin.

Es gab noch neue schlechte Nachrichten für mich: mein Fuß, der letztes Jahr gebrochen war, entwickelt jetzt an einer anderen Stelle ein Knochenmarksödem. Sozusagen eine Vorstufe zum Bruch. Da meine Blutwerte gut sind, meinte der Arzt nur: Einlagen tragen. Ich werde der Sache in 2023 mal weiter nachgehen und meinen Fuß erstmal wieder schonen.

Tagebuch auf andysparkles

Ansonsten hatte ich meine Linsen Implantation am 22. und 29.12.! Ich habe die Daten bewusst so gewählt, damit ich mich in der Zeit optimal ausruhen kann, ohne Jobs und Stress. Beide OPs habe ich sehr gut überstanden mit der leichten Kurznarkose, konnte immer direkt nach Hause gehen und kuriere mich nun weiter aus. Ich sehe jetzt schon über 100% auf beiden Augen und brauche keine Brille oder Kontaktlinsen mehr! Ein unglaubliches Gefühl, was auch bei mir zu ein paar Freudentränchen zum Abschluss des Jahres geführt hat.

Seid ihr gut ins neue Jahr gekommen?

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar