Berlin Tagebuch TRAVELS

Roadtrip durch die USA und zurück in Berlin – mein Monat Mai!

8. Juni 2019
Neon Museum Las Vegas

Ok, beim Roadtrip durch die USA denkt ihr vielleicht eher an rauchende Harleys statt an einen klimatisierten Reisebus. Für mich war es letzteres. Im Mai bin ich durch Los Angeles, Las Vegas, San Francisco und den Grand Canyon gereist! Eine unvergleichliche Reise und wenn ich meine Fotos durchschaue, dann kann ich es selbst noch nicht ganz fassen. Deswegen gibt es diesen Monat nicht wie gewohnt Foodie Tipps für Berlin und Veranstaltungsinfos, sondern mehr Fakten über die USA. Immerhin verbrachte ich dort den halben Monat Mai!

Tagebuch auf andysparkles

 

 

Der 1. Mai in Berlin – Myfest und Demonstrationen

 

 

Dieses Jahr fand die Demo zum 1. Mai zum ersten Mal nicht in Kreuzberg statt, sondern in Friedrichshain. Nancy und ich sind dennoch wie gewohnt durch Kreuzberg über das Myfest geschlendert. Drinks, Dildo-Eis und gegrillte Köfte – det is für mich Berlin am 1. Mai! Außerdem habe ich die Kirmes, oder auch Maifest in der Hasenheide in Berlin-Neukölln besucht. Ich fühlte mich dort genau wie in Saarbrücken, habe zeitweise fast vergessen wo ich gerade bin, so ähnlich war das zu Saarbrücken-Burbach.

 

 

Roadtrip durch die USA – zwischen Metropolen, Nationalparks und Casinos

 

Reise Vlogs und Videos

 

 

Erlebe San Francisco in 24 Stunden

 

Über 5000 Kilometer im Reisebus: Die Strecke war wirklich nicht ohne. Ich habe während dieser Reise fast alles erlebt. Wir hatten einen Sandsturm auf der Route 66, am Grand Canyon schneite es und in Los Angeles schüttete es so richtig. Wir hatten gerade mal 5 Grad Celsius am Bryce Canyon, dafür 30 Grad im Death Valley.

Im Nachhinein kann ich gar nicht sagen, welcher Nationalpark mir am meisten gefiel – Yosemite, Grand Canyon oder Joshua Tree Nationalpark? Oder doch Zion oder Bryce? War der Strip in Las Vegas am beeindruckendsten oder die Fahrt mit den Navajos zum Antelope Canyon? Am Ende hat vielleicht doch die wunderschöne Stadt San Francisco den bleibendsten Eindruck hinterlassen und der tosende Pazifik an der Küste in Monterey.

 

 

Mein Leben lang schon wollte ich unbedingt in die USA reisen und ich hatte mich auf diese Reise monatelang vorbereitet. Esta ewig vorher eingereicht, Blogprojekte rechtzeitig abgeschlossen, die Katzen auf meine Abwesenheit vorbereitet und eine SIM Karte vorab bestellt mit genügend Datenvolumen. Ich war auf alles vorbereitet und doch nicht auf das, was ich erlebt hatte. Spätestens seit dieser Reise ist mein Fernweh in fremde Länder und Kontinente so richtig geweckt! Und pssst… die nächste Reise ist schon gebucht. Im Herbst werde ich nach Indien reisen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das könnte dir auch gefallen

7 Kommentare

  • Antworten Lisa 8. Juni 2019 um 22:23

    Wow da hast du echt viel erlebt, ich möchte auf jeden Fall auch einmal in die USA. Aber dafür müssen wir noch ein bisschen sparen 🙂 Super schöne Bilder von dir.

    LG Lisa

  • Antworten Ann-Vivien 8. Juni 2019 um 22:58

    Oh das hört sich wirklich nach einem super tollen Trip an 😍 Deine Fotos sind auch wie immer grandios 🙂
    Für mich ist mit Abstand der beeindruckendste National Park Yellowstone. Leider ist meine Reise dorthin auch schon wieder 5 Jahre her.

    Liebe Grüße
    Ann-Vivien
    von http://www.annvivien.blog

  • Antworten Jana 9. Juni 2019 um 12:28

    Ich habe viele deiner Bilder schon auf Facebook gesehen und war soooo beeindruckt! Da möchte ich auch unbedingt mal hin!

    Liebe Grüße
    Jana

  • Antworten Maike 10. Juni 2019 um 12:14

    Wow einfach mega! 😍 mir war gar nicht bewusst, dass man das auch bustouren gibt! Aber richtig cool!

  • Antworten Lena 26. Juni 2019 um 10:45

    Ich hab mir diesen Traum auch dieses Jahr erfüllt, wir waren in New York. Und es waren auch soooo viele Eindrücke.
    Gern würde ich viel mehr über deinen Trip lesen, denn die Bilder sehen alle wunderschön aus.
    Liebe Grüße Lena von http://allaboutlifeblog.de/

  • Antworten Wie verbringe ich 24 Stunden in Los Angeles? - andysparkles.de 30. Juni 2019 um 20:49

    […] unserem Roadtrip durch die USA sind wir tagsüber über Santa Barbara nach Los Angeles gedüst. Dort angekommen hatten wir eine […]

  • Antworten Hitzewelle in Berlin - so habe ich den Juni verbracht! - andysparkles.de 6. Juli 2019 um 19:52

    […] Juni war heiß! Während ich beim Roadtrip in die USA schmerzlich die Wärme vermisste, bekamen wir in Berlin die Gluthitze. Ich bin schon völlig […]

  • Hinterlasse einen Kommentar