Design Interior Uncategorized

Minimalistisch wohnen – 5 Tipps

28. April 2016
Interior-Deutschland-Interiorblog-minimalistisch-wohnen-Influencer-Andrea-Funk-andysparkles-Berlin
Wie kann ich mich
minimalistisch einrichten – instagramtauglich (!), ohne dass es
gleich zu leer und langweilig wirkt? Ich habe mir ein paar Gedanken
gedacht!
DEKO – aber wie?
Deko sollte nicht zu bunt
sein und nicht zu viele unterschiedliche Elemente zusammengemixt.
Wichtig ist es hier, sich für eine klare Linie zu entscheiden. Zarte
Farbtöne und natürlich Weiß funktionieren immer. Hier gilt weniger
ist mehr. Außerdem zahlt sich Qualität aus! Ich habe mir dort selbst vor einiger Zeit flauschige Dekokissen in
Weiß von Essenza bestellt, mit der farblich passenden Tagesdecke.
Ordnung halten
Total wichtig: Ordnung
halten. Das ist gar nicht so einfach, denn da gehört eine Menge
Disziplin dazu. Doch herumliegende Socken oder Papierstapel sehen
leider gar nicht schön aus. Ich tue mich damit selbst etwas schwer
und stopfe viel in meinen Schrank. Deswegen habe ich mir demnächst
ein großes Ausmisten und Aufräumen vorgenommen! Aufräumen muss man
nämlich ständig – hier
gibt es noch ein paar Tipps für mehr Ordnung im Kleiderschrank.
Interior-Deutschland-Interiorblog-minimalistisch-wohnen-Influencer-Andrea-Funk-andysparkles-Berlin
Der skandinavische
Einrichtungsstil
Der skandinavische
Einrichtungsstil ist typisch minimalistisch. Ideen für eine
Terrassen-Gestaltung oder schwarz weiß gestaltete Schlafzimmer mit
coolen Eames Stühlen findet man auch online!
Klassisch und
geradlinig
Allzu verspielte
Deko-Elemente haben hier nichts zu suchen. Deswegen lieber auf gerade
Linien und keine Schnörkel achten! Schlichte, gerahmte Drucke passen
hier gut oder puristische Möbel in geraden Formen. Ein gutes
Beispiel hierfür ist der weiße Beistelltisch, den ich über Monoqi
entdeckt habe. Passt auch gut dazu: Schöne Coffeetable Books als
Deko!
Alles in Weiß
Weiße Wände, weiße
Möbel, weiße Deko – das macht den puristischen Stil aus. Wem das
zu viel ist, der kann natürlich für farbliche Akzente sorgen.
Dennoch sollte Weiß die vorherrschende Farbe sein. Sie sorgt für
mehr Helligkeit, der Raum wirkt größer und cleaner.

Interior-Deutschland-Interiorblog-minimalistisch-wohnen-Influencer-Andrea-Funk-andysparkles-Berlin

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Kathrin 28. April 2016 at 16:17

    Ich mag den minimalistischen Stil auch total gern und versuche schon seit einiger Zeit, die Wohnung dahingehend umzugestalten.

    Liebe Grüße
    Kathrin
    https://loveisallyouneed19.wordpress.com

  • Reply TheBlonde Journey 28. April 2016 at 18:33

    Schöner Post! 🙂 Ich lasse leider sehr gerne Zettel rumfliegen. Das habe ich gelöst in dem ich mir Boxen geholt habe und die Zettel am Abend immer reingebe. 🙂
    Liebe Grüße, Leni http://www.theblondejourney.com

  • Reply tamey 28. April 2016 at 18:50

    Wirklich toller Post. Erst heute habe ich mich wieder darüber geärgert, dass auf meinem Schreibtisch so viele Zettel umher fliegen. Die Bilderrahmen standen schief, die mussten gerichtet werden. Ich stehe auch total auf den minimalistischen Stil, manchmal mag ich es aber verschnörkelt. Mein Schreibtisch soll lieber Clean sein, meine Kommode kann mehr deko abbekommen. Im Ganzen passt alles dann doch gut zusammen!
    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

  • Reply Demilla 28. April 2016 at 21:29

    Very interesting and useful post, thank you! And also beautiful photos!

    ☆My blog "Demilla". Welcome!☆

  • Reply Jana 29. April 2016 at 08:28

    Als ich die Überschrift gelesen habe, habe ich mich schon riesig gefreut, denn ich mag den minimalistischen Wohnstil ja einfach super gerne. 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

  • Reply Sonja 29. April 2016 at 10:57

    Achja, die liebe Ordnung. Eigentlich ist es ja einfach, aber in meiner kleinen Wohnung fällt es schon sehr auf, wenn ich mal zwei stressige Tage hatte und zu nichts komme.
    Liebe Grüße
    Sonja von – onefiftytwoblog –

  • Reply Saskia von P. 30. April 2016 at 11:36

    Sehr schön. So ein Gewächshaus mit Kakteen habe ich auch 🙂

  • Reply Diana 15. Mai 2016 at 11:34

    Das ist nicht minimalistisch

  • Leave a Reply

    *