Freitagspost Uncategorized

Freitagspost: Es ist auch eine andere Welt möglich

21. Juli 2017
andysparkles-freitagspost-berlin-blogger
Muss Protest auch Gewalt bedeuten? Liebe immer mit Liebeskummer enden? Können wir das Smartphone auch mal zur Seite legen? Manchmal scheint uns die Welt so festgefahren zu sein. Wir stehen morgens auf, pflegen unsere jeweiligen Rituale. Wir gehen arbeiten, wir kleben an unseren Bildschirmen. Unser Leben ist wie ein Weg, der nur in eine Richtung geht. 

Es geht auch anders

Während Kriegsverbrecher und Psychopathen über unsere Zukunft diskutieren, legen Radikale Brände und verwüsten die Stadt. Gewalt schafft Gewalt. Auge um Auge, Zahn um Zahn. Wir alle wissen, was das Ende davon bedeutet. 1000 Mal gesehen, 1000 Mal nichts gelernt daraus.
1000 Menschen, mit Lehm bedeckt. 1000 Gestalten, die wie Zombies durch die Innenstadt laufen, vorbei an schwer bewaffneten Polizisten. Sie schauen weder nach rechts noch nach links, sie wanken nur immer weiter. Manche können nicht mehr laufen, sie kriechen auf dem Boden weiter. Es ist eine graue, gesichtslose Masse
andysparkles-freitagspost-berlin-blogger

Awakening

Bis einer ausbricht. Sich den Lehm vom Gesicht reibt. Es ist so, als würde er aufwachen. Zum ersten Mal die Augen öffnen. Er sieht sich um, sieht die Straßen, die anderen grauen Menschen. Die Masse an identitätslosen Menschen. Er zieht die staubigen, beschmutzten Kleider aus. Dann hilft er den anderen zu erkennen, dass wir uns den Staub abwischen können – die Augen öffnen können. 
Ich würde mir wünschen, dass dies mal wirklich passiert. Aufwachen, überall, kollektives Aufwachen. Damit wir erkennen, dass Feminismus überflüssig ist, weil Männer und Frauen ohnehin gleichberechtigt sind. Das es Quatsch ist, jetzt erst die Ehe für alle zu erlauben, weil wir doch ohnehin lieben können, wen wir lieben möchten und die Ehe nichts ist, was nur Mann und Frau vorbehalten sein darf.
Und das keine Psychopathen und Kriegsverbrecher über die Zukunft der Welt entscheiden dürfen. Denn es ist nun mal auch unsere Welt. 

1000 Gestalten

Das hier ist das Video zu der Aktion, über die ich berichtet habe. Ganz ehrlich gesagt, ich hab ziemlich geweint, als ich das Video gesehen habe. 

1000 GESTALTEN / G 20 Hamburg Summit from 1000 GESTALTEN on Vimeo.

andysparkles-freitagspost-berlin-blogger

Pictures by Christoph, Edit by Christine

andysparkles-freitagspost-berlin-blogger

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply Michelle Früh 21. Juli 2017 at 12:21

    Ein schöner Beitrag. Das Video werde ich mir gleich ansehen
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

  • Reply Janine B 21. Juli 2017 at 15:39

    Ein toller Beitrag, ein ernstes Thema, das Du wirklich passend in Worte gefasst hast. Die Welt ist irgendwie festgefahren ja, trotz den vielen Fortschritten. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, die Menschheit fokussiert sich hauptsächlich auf die falschen Sachen.. Geld, Geld, Geld. Und Geld erzeugt Gewalt. Ein Teufelskreislauf..nicht?
    Ich werde mir auch gleich mal das Video angucken 🙂
    Liebste Grüsse
    Janine von https://www.vivarubia.ch/

  • Reply Orangeplaty 21. Juli 2017 at 16:07

    "Damit wir erkennen, dass Feminismus überflüssig ist, weil Männer und Frauen ohnehin gleichberechtigt sind." –> So ein toller Satz! Danke! 🙂

    Ich habe dazu vor ein paar Tagen auch einen Artikel geschrieben:

    http://theaterberlin.blogspot.de/2017/07/ich-bin-kein-sexist-aber.html

    lg,
    Sarah

  • Reply Caliope Couture 21. Juli 2017 at 16:40

    Ein sehr interessante Aktion! Das ist wirklich ein wichtiges Thema, bzw. ein gesellschaftliches Problem.
    Liebe Grüße,
    Christina ♥ https://caliope-couture.com

  • Reply Caterina 21. Juli 2017 at 17:20

    Toller Beitrag zu einem ergreifenden Thema. Wie lange es so weitergehen wird – man weiß es nicht.
    Ich muss mir dein Video ansehen!

    Liebe Grüße
    Caterina von http://caterinacatalano.com

  • Reply Nicole Minnie 21. Juli 2017 at 17:36

    Es gibt so viel auf der Welt, was man echt nicht verstehen muss. Ob es um die Liebe geht, um die Kleidung der Menschen oder das ganze drum her rum. Das jedes Land am Ende nur für sich ist, statt eine wirklich Gemeinschaft zu haben.

    Alles liebe

  • Reply Marie 21. Juli 2017 at 19:11

    Ich habe das Video bereits gesehen und habe dabei echt Gänsehaut bekommen. Tolle Aktion und wieder schöne Gedanken.

  • Reply Jil 22. Juli 2017 at 10:40

    Ein sehr schöner Beitrag, liebe Andrea! Du hast so recht, dass man auch einfach aufstehen und alles einfach mal ein bisschen anders angehen kann. Oft können kleine Dinge so viel bewirken! <3

  • Reply Maren 22. Juli 2017 at 13:51

    Ein ergreifendes Video und ein guter Text zu diesem schwierigen Thema. Es macht mich so traurig, was in Hamburg passiert ist.

    Liebe Grüße, Maren
    http://www.lovelybees.net

  • Reply Jaimees Welt 22. Juli 2017 at 14:15

    Von dieser Aktion hatte ich gar nichts mitbekommen! Schön, dass du in deinem Beitrag drauf hingewiesen hast! Das Video ist wirklich sehr bewegend!

    Liebe Grüße
    Jana

  • Reply Anja Schloßmacher 22. Juli 2017 at 17:23

    Ein wirklich schöner Beitrag, der zum Nachdenken anregt.
    Dir ein tolles Wochenende.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  • Reply Elisabeth-Amalie 23. Juli 2017 at 19:34

    Es gab eben auch andere Seiten, die Hamburg an diesem Wochenende zu bieten hatte aber davon berichten die großen Medien ja nicht. Dein Outfit finde ich übrigens ganz wunderschön. ♥

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

  • Leave a Reply

    *