Freitagspost

Freitagpost: Liebst du dich selbst?

25. August 2017
v

Ich habe noch nie darüber nachgedacht, mir die Brüste operieren zu lassen. Viele machen das. Sehr viele sogar, mit Körbchengröße A. Ich nicht. Was lange nicht heißt, dass ich mich nicht selbst kritisiere und schon über die ein oder andere OP nachgedacht hätte. Liebst du dich selbst? Gehört es da auch dazu, sich immer mit allen Makeln zu akzeptieren?

  andysparkles-freitagspost-liebst du dich selbst

Warum wir uns gar nicht richtig akzeptieren können oder dürfen

Wenn ich eine Modezeitschrift aufschlage, sehe ich nur Perfektion. Perfekte Beine, perfektes Zahnpasta-Lächeln und schlanke Oberschenkel. Es entspricht keineswegs der Realität und dennoch fühlt es sich ziemlich real an. Gerade weil es solche ziemlich perfekte Menschen gibt, die wirklich fast genauso aussehen und sich dann dennoch auf ihren Instagram Bildern noch „perfekter“ retuschieren.

Uns wird also ständig vorgegaukelt, dass wir nicht perfekt sind, es allerdings sein müssten. Dadurch entstehen dann latente Bedürfnisse (Bleaching! Sport Workout! OP!). Diese reichen vom perfekten Sportlook, der schlank macht und motiviert bis hin zur Schönheits-OP. Mit dem Streben nach Perfektion ist richtig viel Geld zu machen. Von daher wird sich daran auch so schnell nichts ändern.

andysparkles-freitagspost-liebst du dich selbst

Liebst du dich selbst?

Es heißt doch so schön, wer sich nicht selbst liebt, der kann auch andere nicht lieben. Vielleicht ist es so. Doch noch viel schwieriger finde ich, was es mit uns selbst macht. Diese kleine Stimme im Kopf, die dir immer wieder zuflüstert: „Du kannst das nicht.“ „Du bist nicht gut genug“. „Du bist nicht schön genug“. Ich habe gestern einen Film geschaut, der heißt Girl in the Book und da sagt die Hauptdarstellerin genau das zu ihrem Freund. Weil diese Stimmen sie davon abhalten, endlich ihr Buch zu schreiben. Er sagt ihr daraufhin, das jeder Mensch diese Stimmen hört. Nur andere ignorieren sie eben.

andysparkles-freitagspost-liebst du dich selbst

Lerne, die Stimmen zu ignorieren

#loveyourselffirst

Selbstliebe ist die Basis. Wenn du dich selbst gerne magst, dann tust dir doch auch nichts Schlechtes. Nicht zu viel Stress anhäufen oder dich Situationen aussetzen, die dir nicht gut tun. Du wirst dich auf dich selbst konzentrieren. Du wirst nicht abhängig sein von Bestätigung von außen oder dein Glück von anderen abhängig machen.

Wer hat schon ein gutes Selbstwertgefühl?

Offen gesagt, ich kenne wenige Menschen, die nicht auf Bestätigung von außen angewiesen sind, mit ihren eigenen Makeln gut klar kommen oder sich nicht Situationen aussetzen, die definitiv nicht förderlich sind. Es ist eigentlich verdammt traurig, wie wenig wir alle mit uns im Reinen sind. Ich schließe mich da nicht aus. Unser Umfeld prägt uns – vor allem die fünf Personen, die uns am nähsten sind.

andysparkles-freitagspost-liebst du dich selbst

Warum bist du unzufrieden?

Die Preisfrage. Warum eigentlich? Liebst du dich selbst? Bist du sehr unzufrieden? Kann man das ändern? Tu es! Manchmal ist es nötig, gravierende Dinge in unserem Leben zu ändern und das fällt nicht immer leicht.

 

As I began to love myself I freed myself of anything that is no good for my health – food, people, things, situations, and everything that drew me down and away from myself. At first I called this attitude a healthy egoism. Today I know it is “LOVE OF ONESELF”. / Charlie Chaplin

andysparkles-freitagspost-liebst du dich selbst

Das könnte dir auch gefallen

11 Kommentare

  • Antworten Anna 25. August 2017 um 12:48

    Wow .. das hast du wieder so schön geschrieben. Wahre Worte. 🙂

  • Antworten Mrs Unicorn 25. August 2017 um 15:26

    Ein sehr schöner Beitrag. Tolle Bilder von dir.

    Liebe Grüße und ein traumhaftes Wochenende!
    Celine von http://mrsunicorn.de

  • Antworten Saskia 25. August 2017 um 18:53

    Sehr schöne Bilder. Ich weiß auch nicht warum, aber ich bin mit vielen Dingen im Reinen. Ich habe keine Lust mir Gedanke um meine Brüste zu machen. Die sind auch nur A, aber klasse. Gibt doch schlimmeres. So ist es mit vielen Dingen. Meine Strategie ist eher so zufrieden zu sein und das beste für mein Wohlbefinden zu machen. Eine OP wäre es bei mir nicht, aber bei anderen vielleicht schon. Jeder wie er meint…

  • Antworten Christine 26. August 2017 um 09:34

    Sehr schöne Worte!

    Letztlich kann man sich von solchen Gedanken wohl nie so richtig frei machen… allerdings kann ich zumindest behaupten, dass ich mich jetzt schon mal lieber mag und mehr akzeptiere als noch vor einem halben Jahr. Und das ist ja schon ein ein großer Schritt. 😉

  • Antworten Nancy 27. August 2017 um 13:45

    Tolle Fotos. Ich bin auch nicht immer mit mir zufrieden, aber mit meinen Brüsten schon. Körbchengröße C-D wie ich sie habe, finde ich hübsch.
    Liebe Grüße
    Nancy
    OrangeCosmetics

  • Antworten #WieEinMädchen - Lasst uns Fehler machen! - andysparkles.de 27. August 2017 um 15:02

    […] fällt es Mädchen sehr schwer, Fehler zu begehen. Sie sind verunsichert. Always möchte das Selbstwertgefühl von jungen Mädchen stärken und daher berichte ich euch heute über deren neue Aktion […]

  • Antworten Franzy 29. August 2017 um 14:32

    Super geschrieben! Auch ich bin aktuell nicht zufrieden mit meiner Figur, da ich immer noch einige Schwangerschaftspfunde drauf habe -.-

  • Antworten Eileen 29. August 2017 um 14:41

    Toller Beitrag! Bin derzeit zufrieden mit meinem Körper, klar gibt es manchmal Phasen wo das nicht der Fall ist 🙂

    Liebe Grüße
    Elli

    http://www.elliberry.blogspot.de

  • Antworten AnnLee Beauty 29. August 2017 um 18:37

    Jeder liebt sich doch, oder nicht? ^^

    Liebe Grüße AnnLeeBeauty

  • Antworten sophias.kleine.welt 3. September 2017 um 12:37

    Komischerweise habe ich mir auch noch nie Gedanken über meine Brüste gemacht. Sie sind bestimmt nicht sonderlich groß, aber ich weiß, dass mich mein Freund so liebt wie ich bin. Ich kann mich so lieben wie ich bin, weil ich weiß das meine Freunde dies auch tun. Ich glaube das persönliche Umfeld spielt dabei eine große Rolle.

    Liebe Grüße
    Sophia
    http://sophiaskleinewelt04.blogspot.de/

  • Antworten Anna 3. September 2017 um 13:31

    So schöne Worte mal wieder. Ich mag deine Freitagsposts richtig gerne. 🙂

    Liebe Grüße

    Anna <3

  • Hinterlasse einen Kommentar

    *