BEAUTY

Die Haare wieder gesund pflegen – so geht es

19. November 2019
Haare wieder gesund pflegen

(Anzeige) Wenn ich gestresst bin, dann beeinflusst das auch meine Kopfhaut. Sie fängt dann von einem Tag auf den anderen an sich zu schuppen und zu jucken. Ok, das klingt jetzt nicht gerade schön, doch es ist wirklich so. Sogar Haarausfall hatte ich schon mal deswegen. Der Winter meint es ebenfalls oft nicht gut mit den Haaren – dicke Schals, Mützen, Kapuzen und Heizungsluft greifen sie an. Ebenso wie natürlich Färben. Ich weiß noch als ich Balayage in den Haaren hatte, wie sehr die Blondierung die Spitzen angegriffen hat! Bei meinen Tipps zum Haare wieder gesund pflegen auf dem Beautyblog versuche ich euch ein paar Sachen zu nennen, die ihr vielleicht wirklich noch nicht kanntet und die euch hoffentlich auch dabei helfen.

 

 

Haare wieder gesund pflegen

 

Die Haare wieder gesund pflegen – meine Tipps

 

Gestresste Haare – erkenne die Ursache

 

Wenn du Probleme mit Haarausfall oder gereizter Kopfhaut hast, dann rate ich dir die folgenden Schritte: Überprüfe zunächst deine Pflege. Vielleicht verträgt deine Kopfhaut das Silikon oder die enthaltenen Sulfate darin nicht und du musst darauf verzichten. Oder du verwendest eine Bürste, die nicht gut geeignet ist für deine Haare. Wenn du das alles beachtet hast, checke deine Stresslage ab. Denn bei mir führt Stress ganz schnell zu gestresster Kopfhaut und das wirkt sich auch auf die Haare aus. „Entspann dich“ ist ein gut gemeinter Tipp, der wenig bringt. Versuche stattdessen lieber an die Ursachen des Stresses zu gehen. Woher kommt der überhaupt? Was kannst du langfristig dagegen tun?

 

Vitamine und Biotin – Pflege von innen

 

BeautyHairBunny

 

 

Beauty Trinkkuren oder Nahrungsergänzungsmittel sind nicht umsonst so beliebt. Tatsächlich hat bei mir gerade Biotin ganz große Auswirkungen – wenn ich es regelmäßig einnehme, sehen meine Haare gesünder aus und die Nägel brechen viel seltener ab. Biotin ist auch in BeautyHairBunny enthalten! Das sind Fruchtgummis mit vielen Vitaminen, auch mit Biotin. Ihr könnt 2x täglich eins davon essen und ich kann euch sagen, ihr würdet am liebsten mehr davon essen, denn sie sind auch noch super lecker! Total sweet ist auch die Form der Fruchtgummis: Ein kleines Bunny. Übrigens ist darin statt Gelatine Pektin enthalten, daher sind sie auch für Veganer geeignet. Sie werden in Deutschland produziert, der Trend schwappte allerdings aus den USA zu uns.

Mir gefällt daran besonders gut, dass sie auch für Veganer geeignet sind. Ich hätte auch ehrlich gesagt nicht gedacht, dass sie wirklich so lecker schmecken!

 

Euer Rabattcode bei BeautyHairBunny: Ihr spart 20 % mit dem Code Andrea20 

 

BeautyHairBunny

 

Meine Empfehlung: Am besten futtert ihr eins gegen Morgen und eins gegen Abend, nicht gleich beide auf einmal. Dann kann der Körper es besser aufnehmen. Auswirkungen auf die Haarmähne siehst du nach ungefähr drei Monaten, wie ich finde geht es bei den Nägeln noch schneller. Der Teint profitiert davon auch. Wenn ihr mal einen etwas anderen Produkttest dazu anhören möchtet, dann rate ich euch den ASMR Produkttest von annawhispers auf YouTube anzuschauen.

 

BeautyHairBunny

 

Eine Packung enthält 60 Stück und ihr habt einen Monat daran. Wenn ihr online gleich drei Stück bestellt, gibt es noch eine Bürste gratis mit dazu.

 

Verwende nur sanfte Haargummis

 

Ich verwende fast nur noch ganz weiche Haargummis, weil diese engen Haargummis, vor allem mit den Metallteilen, bei mir zu sehr viel Haarbruch führen und nicht gut für die Haare sind. Ihr solltet unbedingt darauf achten, wie ihr eure Haare stylt und welche Sachen ihr dafür verwendet, wenn ihr so etwas vermeiden möchtet.

 

Haare wieder gesund pflegen

 

Flechte deine Haare vor dem Schlafengehen

 

Du hast sehr lange Haare? Dann flechte sie vor dem Schlafengehen! Zum einen sorgt es für schöne Wellen am nächsten Morgen, zum anderen werden deine Haare auch nicht so aufgeraut im Schlaf durch das Kopfkissen. Probier es mal aus, das bringt wirklich etwas!

 

Ich hoffe die Tipps konnten euch weiterhelfen! Freue mich auf euer Feedback dazu.

 

 

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos:
www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten Sandy 20. November 2019 um 20:23

    Ich lieebe diese gummibärchen für die haare. Habe auch welche, allerdings von einer anderen marke. Für mich der beste weg, vitamine zu mir zu nehmen statt tabletten zu schlucken 🙂

    Sandy GOLDEN SHIMMER

  • Antworten Yvette Schünemann 22. November 2019 um 11:13

    Vielen Dank für den wunderbaren Beitrag zur winterlichen Haarpflege.
    Kleiner Tipp von mir: Ich habe mal irgendwo gelesen, dass das Schlafen auf Seidenkissen sehr gut für die Haare sein soll, da die Seide dem Haar nicht so die Feuchtigkeit entzieht wie z.B. Baumwollkissenbezüge.

    Alles Liebe für Dich Andrea!

    von Yvette

  • Hinterlasse einen Kommentar