FASHION

Bist du unsicher mit deinem Styling?

16. Mai 2018
Bist du unsicher mit deinem Styling-Tüllrock mit Sneaker-Modeblog Berlin-Fashionblogger Styling-andysparkles

Meine Jugend war fies. Ich habe schon immer viel mit Stylings experimentiert und das ging nicht immer gut aus. Klar, wer jeden Tag die Jeans trägt, die gerade jeder trägt, dazu ein T-Shirt und trendige Sneaker, der kann nicht viel falsch machen. Ich wollte nicht mal anecken, doch ich wollte einfach andere Sachen tragen. Andere Farben. Vielleicht mal ein Hut. Zu der Zeit habe ich mich oft unsicher mit meinem Styling gefühlt!

Bist du unsicher mit deinem Styling-Tüllrock mit Sneaker-Modeblog Berlin-Fashionblogger Styling-andysparkles

Bist du unsicher mit deinem Styling?

Wenn ich eine gelbe Hose anhatte, summten Jungs im Vorbeigehen die Filmmelodie von Kill Bill. Als ich einen roten Hut zum weißen Kleid trug, hielt ein Auto an, nur um mich auszulachen. Wie ich dann sichtbar weiße Socken zur schwarzen Hose trug, war ich völlig das Gespött in der Straßenbahn in meinem Dorf. Traurig ist, dass diese kleinen Unsicherheiten sich im erwachsenen Leben nicht völlig von dir entfernen.

So gerne ich mir „sichtbare Socken“ bei den Stylings von jungen Berlinern anschaue, ich bin mir immer noch unsicher damit. Wenn wir immer nur das tragen, was wir gewöhnt sind, was auch in der Regel nicht aneckt, dann fühlen wir uns sicher. Das ist bei den meisten eine gut sitzende Jeans, Pulli oder Shirt dazu, Lederjacke und Sneakers. Problematisch wird es dann, wenn wir uns selbst langweilen und keinen Lust auf diese Styles haben, sagt Lifecoach Pricilla Martinez.

Bist du unsicher mit deinem Styling-Tüllrock mit Sneaker-Modeblog Berlin-Fashionblogger Styling-andysparkles

Wie bringe ich meinen Style auf das nächste Level?

Selbstbewusst durch Kleidung? Nicht umsonst sollen wir uns für den Job kleiden den wir haben möchten, nicht für den, den wir schon haben. Mir geht es vor allem so, dass ich durch den Blog und natürlich auch durch das Leben in Berlin, denn hier sieht man außergewöhnlich viele gut gekleidete Menschen, einen gewissen Druck verspüre. Ich betrachte das als positiven Druck, weil ich mich viel experimentierfreudiger fühle mit meinen Outfits als noch vor ein paar Monaten.

Doch was tue ich gegen diese miese Unsicherheit? Erstens hilft es natürlich sich klar zu machen, dass wir uns alle hin und wieder mal unsicher fühlen. Das ist völlig normal. Vielleicht liegt es auch nicht an der Kleidung, sondern du hast gerade einen miesen Tag.

Meist überlege ich mir im Voraus, was ich tragen möchte. Wenn ich morgens genug Zeit habe, nehme ich mir die aber auch gerne mal. Ich lege fast nie Outfits am Tag zuvor zurecht, sondern überlege mir meist im Kopf, worauf ich ungefähr Lust habe.

Blöde Kommentare aus dem Umfeld zu meinen Stylings? Die ernte ich auch heute noch ab und zu. Es gibt nur jetzt einen Unterschied zu früher: Es ist mir egal.

Bist du unsicher mit deinem Styling? Geht es dir manchmal auch so, dass du dich gerne mehr trauen würdest, aber es dir dann noch zutraust sozusagen?

Bist du unsicher mit deinem Styling-Tüllrock mit Sneaker-Modeblog Berlin-Fashionblogger Styling-andysparkles Bist du unsicher mit deinem Styling-Tüllrock mit Sneaker-Modeblog Berlin-Fashionblogger Styling-andysparkles Bist du unsicher mit deinem Styling-Tüllrock mit Sneaker-Modeblog Berlin-Fashionblogger Styling-andysparkles Bist du unsicher mit deinem Styling-Tüllrock mit Sneaker-Modeblog Berlin-Fashionblogger Styling-andysparkles Bist du unsicher mit deinem Styling-Tüllrock mit Sneaker-Modeblog Berlin-Fashionblogger Styling-andysparkles Bist du unsicher mit deinem Styling-Tüllrock mit Sneaker-Modeblog Berlin-Fashionblogger Styling-andysparkles Bist du unsicher mit deinem Styling-Tüllrock mit Sneaker-Modeblog Berlin-Fashionblogger Styling-andysparkles

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antworten ivana split 16. Mai 2018 um 15:15

    so sweet and romantic!!!

    https://modaodaradosti.blogspot.ba/

  • Antworten Saskia 17. Mai 2018 um 05:24

    Ein hübscher Look. Ich bin damals auch öfter mal mit meinem Styling angeeckt, weil es doch immer etwas spezieller war und meine Mutter mich damals dahingehend unterstützt hat (Lennst du noch diese dicken Wendejacken von HH? Ich hatte eine auch Lack und durfte mir ziemlich fiese Sprüche anhören^^).

  • Antworten Rona 17. Mai 2018 um 08:38

    Liebe den Rock! Hatte ganz meine obsession für Tüllröcke vergessen, Mensch!

    Zum Thema: Achja, die Sache mit den Hüten. Bin auch auf dem Dorf bzw. in einer Kleinstadt aufgewachsen, und da bekommt man natürlich ständig dumme Blicke. Und ein Hut in der Schule, wie KANN sie es nur WAGEN! Mittlerweile würde ich sagen, das waren durchaus charakterbildende Maßnahmen. 😛

  • Antworten everyone'starling 17. Mai 2018 um 22:12

    Wiiiiieee süß ist der Rock bitte? Und die Bilder auch! Wirklich ganz toll – du siehst hammer aus 🙂
    Sei ganz lieb gegrüßt und hab einen schönen Freitag und dann ein schönes Wochenende,
    Walli und Kathi von http://www.everyonestarling.com

  • Hinterlasse einen Kommentar