Berlin FASHION

3 Dinge die ich vom Style der Berliner gelernt habe

11. März 2019
Syle der Berliner

Früher waren mir Trends ganz stark bewusst. Als ich mit 17 Jahren das erste Mal nach Berlin gedüst bin, trugen alle coolen Kids Haargummis an ihren Jeans und pushten damit die Hosenbeine hoch. Es gab solche Street Trends, die dann jeder mitmachte. Mittlerweile fällt mir das meist gar nicht mehr so auf. Jetzt bin ich durch den Modeblog da auch wieder sehr aufmerksam. In meinen letzten Jahren in Saarbrücken trugen alle Schülerinnen Taschen von Longchamp und in Berlin sehe ich ständig Fjällräven Rucksäcke. Doch das sind nur Marken. Der Style in einer Stadt – wenn man das so sagen möchte – sagt natürlich noch mehr aus als nur Markennamen. Was habe ich in den letzten zwei Jahren vom Style der Berliner gelernt?

 

Syle der Berliner

 

Was ist überhaupt der Berliner Stil

Wir alle kennen den Style der Parisian Girls. Lässig und ungezwungen, dabei immer feminin und ladylike. Roter Lippenstift zu Chanel Tasche und Undone Hair. In Berlin ist das etwas komplizierter. Der typische Berlin Stil: Hochwasserhosen zu Lederschuhen, viel Vintage, Schnurrbart bei den Herren, bei den Frauen Undone Hair sowie – ganz wichtig – sehr wenig oder gar kein Make-Up. Tattoos tragen alle. Mode ist wichtig, doch niemand will so wirken, als hätte er viel Zeit darauf investiert.

 

Syle der Berliner

 

3 Dinge die ich vom Style der Berliner gelernt habe

Es gibt keine Tabus

Ich war eingeladen zum piekfeinen Grazia Dinner während der Fashion Week in Berlin. Ich machte mir wirklich ernsthaft Gedanken, was ich da anziehen soll. Entschied mich dann schlussendlich für meine immer beliebte Kombi aus Boots mit Kleidchen. Bei dem Event sah ich wirklich alles: Hip Hop Klamotten mit Sneaker, elegante Abendgarderobe und Casual Looks. Im Berliner Stil gibt es im Grunde nur ein Tabu: Zu schick, zu elegant zu sein.

Es muss praktisch sein

Früher in Saarbrücken hatte ich ständig Schuhe mit Absätzen an, am liebsten Boots mit leichtem Absatz. Ich ziehe mittlerweile fast gar nichts mehr an, was auch nur irgendwie unpraktisch ist. Bei jedem Outfit wähle ich was praktisch ist, sich gut anfühlt und worin du auch notfalls längere Strecken laufen kannst, nass werden kannst, was auch immer. Das bringen auch die langen Strecken mit der Bahn mit sich mit.

Bleib dir treu

Es ist sehr schwierig in Berlin modisch aufzufallen. Hier gibt es so viele extrem gut gekleidete, extrem irre gekleidete oder abgedrehte Personen, da macht es kaum Sinn. Am besten bleibst du dir gleich treu. Mein Stil hat sich da auch sehr gesetzt in den letzten Monaten. Ich experimentiere zwar viel, doch ich teste keine komplett neuen Styles für mich mehr aus.

 

Syle der Berliner

Mein Outfit

Shirt: Asos
Netzshirt: Dawid Tomaszewski
Sneaker: Nike
Mantel: Asos
Cargohose: Bershka
Tasche*: Gerry Weber

 

 

Syle der Berliner

 

Syle der Berliner

 

Syle der Berliner

 

Syle der Berliner

 

Syle der Berliner

 

Syle der Berliner

 

 

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar