Blogger Tipps TRAVELS

5 Tipps für Reisebilder – so werden eure Urlaubsbilder einzigartig!

7. Februar 2018
Tipps für Reisebilder-Reiseblog-Fotografie Tipps-andysparkles.de

Fotos waren schon immer meine Leidenschaft. Ich liebe es, in alten Erinnerungen zu schwelgen, mir Fotografien von damals und heute anzuschauen. Fotografieren auf Reisen ist natürlich ganz besonders aufregend. Da gibt es oft so viele Motive, je nachdem wo man sich gerade befindet, da könnte einem total schwindlig werden vor Eindrücken. Ich denke nur an die Karnak Tempel in Luxor! Doch manchmal fehlen vielleicht dennoch die Inspirationen – deswegen habe ich hier nun meine 5 Tipps für Reisebilder zusammengefasst! Da findet ihr bestimmt noch die eine oder andere Anregung für eure nächste Reise.

Burj Khalifa in Dubai

5 Tipps für Reisebilder

Der Klassiker von Instagram: Das Rückenbild

Manche können es schon nicht mehr sehen, doch es zieht immer wieder: Das berühmte Rückenbild. Selbst vor Hunderten von Jahren machte Caspar David Friedrich dieses Motiv so beliebt. Eins meiner beliebtesten Fotos bei Instagram vor der Burg Eltz ist ein solches Rückenbild!

Was es ausmacht und so beliebt macht? Das Gefühl, den Betrachter des Fotos mitzunehmen auf die Reise! Deswegen sind auch diese Handbilder (ihr wisst was ich meine) bei Instagram so beliebt, wo der Betrachter sich an die Hand genommen fühlt. So eins habe ich aber allerdings selbst noch nie geschossen, dafür so einige Rückenbilder!

Duomo in Mailand

Burg Eltz bei Koblenz

Reisebilder in Schwarz Weiß

Schwarz-Weiß-Fotografie hat mich schon immer sehr stark fasziniert. Die reduzierten Farben lassen ein Bild noch einmal ganz anders und besonders wirken. Viele Bilder besitzen in Schwarz Weiß einen Zauber, den die Farbe niemals erlauben würde. Probiert es aus! Bearbeitet eure Bilder in Schwarz Weiß. Das ist auch eine gute Idee bei schlechtem Wetter. Übrigens könnt ihr die meisten Kameras auch schon gleich in Monochrom einstellen und direkt sehen, wie das Bild in Schwarz-Weiß aussieht.

Gasometer in Berlin-Schöneberg

Geierlay Hängebrücke im Hunsrück

 

Spielt mit der Tiefenunschärfe und Details in Szene setzen

Ein Bild erzeugt eine gewisse Dreidimensionalität, wenn mit der Tiefenunschärfe gespielt wird. Manche Objekte sind im Vordergrund, andere nur unscharf im Hintergrund zu erkennen. Da hilft euch die offene Blende! Lichtstarke Objektive mit einer Blende von mindestens 1,8 benötigt ihr hier auf jeden Fall, um eine richtig schöne Tiefenunschärfe zu haben.

Lavendelfeld in der Provence

Schießt ein Panorama

Fast jede Kamera und sogar das Handy kann ein Panorama aufnehmen. Ich bin immer wieder fasziniert, wenn Christine ein Panorama aufnimmt und es dann zu Hause in Photoshop wieder zusammen setzt. Es besteht aus vielen Einzelbildern. Diese beiden Panoramas von Warschau und Popeye Village in Malta wurden aus der Hand aufgenommen, ohne Stativ!

Warschau

Popeye Village, Malta

Die Perspektive ändern

Ich probiere gerne immer wieder neue Perspektiven aus. Sehr spannend, wenn es sich in der Location anbietet: Nach oben fotografieren! Das haben wir in den Hinterhöfen von Lyon und im Karnak Tempel von Luxor gemacht.

Karnak Tempel, Luxor

Lyon

Wie findet ihr meine Tipps für Reisebilder? Welche Bilder findet ihr besonders ansprechend?

Warnemünde

Souks in Dubai

Rügen

Insel Hiddensee

Parco San Marco bei Lugano, Schweiz

A-Rosa in Südfrankreich

Sonnenuntergang in Valletta, Malta

Küste bei Nienhagen

Abu Dhabi

Jumeirah Beach, Dubai

Abu Dhabi

Souks in Dubai

Das könnte dir auch gefallen

13 Kommentare

  • Antworten Dasha Zubenko 7. Februar 2018 um 12:10

    Fantastic shots!♥

    ↣ My blog „Demilla“. Welcome! ↢

  • Antworten ivana split 7. Februar 2018 um 12:29

    great photos and tips!

    http://modaodaradosti.blogspot.ba/

  • Antworten Schneegloeckchen 7. Februar 2018 um 14:41

    So tolle Fotos! 🙂 Ich muss gestehen, ich habe bei Reisebilder noch keinen dieser Tipps durchgeführt – das wird aber kommen, danke für die Inspiration 😉

  • Antworten MissLaven 7. Februar 2018 um 15:08

    Hammer Fotos und tolle Tipps. Bei Naturaufnahmen liebe ich es ja wenn man mit der Tiefenschärfe spielt. Das gibt dem ganzen immer einen friedlichen Touch… Und auch die Bilder von hinter mag ich sehr gerne. Du hast recht, man fühlt such auf solchen Bilder mehr als wäre man dabei.

  • Antworten Mona 7. Februar 2018 um 20:14

    Wirklich tolle Bilder, gerade die Rückenbilder nehmen einen irgendwie mit auf die Reise 🙂
    Liebe Grüße, Mona

  • Antworten Saskia 8. Februar 2018 um 05:13

    Sehr gute Ideen. Ich probiere auch ständig Dinge aus. Rückenbilder finde ich insofern gut, dass man nicht vom Gesichtsausdruck abhängig ist 🙂

  • Antworten Jimena 8. Februar 2018 um 08:43

    Das sind wirklich ganz wundervolle Bilder, vielen Dank für die tollen Tipps!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

  • Antworten maya 8. Februar 2018 um 17:07

    wunderschöne Fotos!!!!
    und ein paar klasse tipps 🙂
    liebe grüße, maya

  • Antworten Miutiful 9. Februar 2018 um 09:11

    Das sind wirklich tolle Reisebilder! Und ich mag Rückenbilder bei anderen auch total gerne, aber mache eher relativ selten welche 😀 Komme mir etwas komisch dabei vor 😀

  • Antworten Katja von Schminktussis Welt 10. Februar 2018 um 20:39

    Da sind tolle Bilder dabei und super Tipps. In Schwarz Weiß bearbeite ich meine Bilder auch gerne.

  • Antworten Jasmin 10. Februar 2018 um 22:33

    Das sind ja tolle Tipps. Ich werde es mal meinem Mann zeigen, er macht die meisten Bilder wenn wir im Urlaub sind.

    LG Jasmin

  • Antworten Anna 10. Februar 2018 um 23:11

    Das sind sehr schöne Tipps. Ich werde sie auf der nächsten Reise auf jeden Fall beherzigen, um noch mehr aus meinen Bildern rauszuholen. xxx

  • Antworten FiosWelt 12. Februar 2018 um 09:55

    Sehr schöne Bilder. Perspektive macht wirklich schon viel aus und das Rückenbild ist schon schön.

    Liebe Grüße
    Fio

  • Hinterlasse einen Kommentar