Freitagspost

Freitagspost: Social Media Phänomen – ist Orbiting das neue Ghosting?

4. Mai 2018
Orbiting-Social Media Phänomen-Ghosting-Dating Social Media-Freitagpost andysparkles

Social Media verändert unser Leben. Vor allem auch unser Verhalten. Das halbe Leben spielt sich hinter den kleinen Bildschirmen ab, so kommt es mir manchmal vor. Mal noch mehr, mal weniger. Um Ghosting zu betreiben brauchen wir kein Social Media. Doch was hat es mit Orbiting auf sich?

Orbiting-Social Media Phänomen-Ghosting-Dating Social Media-Freitagpost andysparkles

Ist Orbiting das neue Ghosting?

Manchmal gibt es solche Themen, die sich wie ein Flutwelle in den Medien verbreitet. Wer nun Orbiting googlet, kommt auf zig Artikel, die gerade aktuell gepostet wurden. Einen der Anstoße dazu gab Man Repeller. Autorin Anna berichtet über den fragwürdigen „Dating-Trend„.

Was ist eigentlich Orbiting?

Stell dir vor du hast ein Date. Es lief ganz ok. Ihr addet euch auch gegenseitig in den üblichen sozialen Netzwerken, meist also bei Facebook und Instagram. Dann meldet er sich nicht mehr. Passiert. So etwas nennt sich auch „Ghosting„. Ghosting ist, wenn einer sich nicht mehr meldet, scheinbar grundlos. Ich glaube, so etwas ist sicherlich jedem von euch schon mal passiert oder ihr habt sogar selbst „geghostet“. Doch nun kommt das Social Media Phänomen zum Einsatz.

Denn obwohl der Typ sich nicht mehr meldet und offensichtlich kein Interesse mehr hat, schaut er sich jede eurer Instagram Stories an und will offensichtlich nix verpassen. Nur – warum?

Warum passiert so etwas?

Es gibt einige Theorien. Eine davon ziemlich simpel: Er weiß nicht, dass du es siehst. Viele wissen nicht, dass man sehen kann, wer Stories anschaut. Doch auch dann bleibt die Frage: Wieso?

Andere Theorien besagen: Es ist FOMO, er hat Angst etwas zu verpassen und schaut eben darum weiterhin. Doch ich finde all diese Theorien irgendwie nicht so befriedigend. Mich würde viel mehr interessieren, wie das jemand begründet, der tatsächlich „orbitet“.

Orbiting auch ohne „Dating“?

Ich kenne es sogar im Bekanntenkreis, dass Menschen, mit denen ich wenig bis nichts zu tun habe, sich immer als erstes meine Stories anschauen. Dann weiß ich auch nie: Lachen sie mich aus oder lästern sie? Wären sie gerne mit mir befreundet und trauen sich nicht? Oder schauen sie vielleicht die Feeds von allen Leuten in ihrem Umfeld immer direkt durch und ich bin nur eine von vielen?

Fakt ist – Social Media bringt komische Verhaltenszüge zum Vorschein. Warum zeigen wir Interesse an Menschen, an denen wir doch kein Interesse haben? Habt ihr schon mal Orbiting betrieben, oder ist euch das selbst schon mal passiert?

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antworten Anni Pastel 4. Mai 2018 um 15:53

    Ich fand das schon immer früher, zu Facebookspitzenzeiten merkwürdig, wenn man Anfragen von ehemaligen Klassenkameraden aus der Grundschule bekommen hat und man dann doch nie gesprochen und geschrieben hat. Mittlerweile bin ich da sensibler geworden und mir oft sehr sicher, wieso sie es machen: Die einen, weil sie es so blöd finden was man macht (das aber nur hinter deinem Rücken sagen), die anderen weil sie es wahrscheinlich doch ganz gut finden und nichts verpassen wollen. Komisch bleibt es trotzdem.

    Liebe Grüße,
    Anni

  • Antworten Saskia 5. Mai 2018 um 07:28

    Ahhhh. Das sind ja wirklich komische Phänomene.

  • Antworten Vanessa 22. Mai 2018 um 18:06

    Interessanter Post! 🙂
    Ich habe mir das ganze Thema auch schon des Öfteren durch den Kopf gehen lassen, vor allem nachdem mir zwei oder drei Personen aufgefallen sind die genau das Selbe bei mir machen, aber bin leider auf keine wirkliche Lösung gekommen um deren Verhalten nachvollziehen zu können.
    Vielleicht wäre es das Beste einfach direkt nachzufragen oder sich einfach keinerlei Gedanken dazu zu machen.

    Liebe Grüße
    Vanessa

  • Antworten Nela 1. November 2018 um 06:05

    Ich dachte immer die haben Mitleid mit mir?
    Ich wusste nicht Mal, daß es ein Phänomen in der Gesellschaft ist, dachte bin ein Einzelfall..bin körperlich behindert und wurde früher von meinem Umfeld schon gemieden und belächelt. Allerdings standen sie immer Schlange, da meine Family ganz gut Geld hat und die Kinderparty s bei uns für diese ganzen Kinder der 90er Veganer DIE ! Möglichkeit war, mehr als Knäckebrot zu bekommen…da war ich nicht sehr verwundert, daß man mich für Partys als Gönner eventuell „warm halten“ wollte. Aber es kam nie eine Nachricht, aber ICH habe keinen der 52 Leute angeklickt, nur angenommen. ????

  • Hinterlasse einen Kommentar