Blogger Tipps

Bessere Portrait Fotografie – 5 einfache Fotografie Tipps!

10. Juli 2018
Bessere Portrait Fotografie-Fotografie Tipps-Blogger Tipps-andysparkles

Wie gelingen schöne Portrait Fotografien? Ich habe Christine, die hauptsächlich für meine Fotos hier auf dem Blog verantwortlich ist, nach ihren Tipps gefragt! 5 einfache Fotografie Tipps für bessere Portrait Fotografie. Wer meinen Blog schon länger verfolgt, der weiß, dass Christine auch meine große Schwester ist. Ich dachte mir es wäre auch interessant, wenn sie einige ihrer Fotografie und Lightroom Bearbeitungstipps hier verrät. Generell poste ich regelmäßig Blogger Tipps und auch Portrait Fotografie ist natürlich ein großes Thema für Modeblogger!

Bessere Portrait Fotografie-Fotografie Tipps-Blogger Tipps-andysparkles

Warum solltest du dich überhaupt mit Portrait Fotografie beschäftigen?

Es ist überhaupt kein Hexenwerk und braucht auch kein teures Equipment. Mit einer Mittelklasse Kamera, Spiegelreflex oder Systemkamera, und einer schönen Festbrennweite, kannst du erstaunliche Fotografien zaubern. Das macht Spaß und ihr könnt vieles ausprobieren – vielleicht auch mal Freunde oder Familie schön fotografieren!

Tipps zur richtigen Kamera und welche Objektive ich gut finde, hatte ich schon in dem Beitrag zu Outfitbildern vorgestellt. Wenn ihr da Fragen habt, immer gerne her damit! Mein Favorit für Portrait Fotografie ist eine Festbrennweite als Objektiv mit einer kleinen Blende. Auf meiner Systemkamera habe ich ein 50mm 1,8.

Bessere Portrait Fotografie: Abstand halten

Ein Satz, den Christine oft zu mir sagt: Stell dich nicht direkt vor die Wand. Bleib mal mitten auf der Straße stehen. Ist als „Model“ erstmal ungewohnt, so mitten auf weiter Flur zu stehen. Was mach ich da nur? Doch diese Weite erzeugt eine spannende Unschärfe und lässt das Bild interessant wirken!

Bessere Portrait Fotografie-Fotografie Tipps-Blogger Tipps-andysparkles

Fotografier durch die Scheibe

Daheim am Fenster oder draußen im Café: Spiegelungen geben spannende Fotoeffekte für Portraitfotografie. Solche „Fenster Portraits“ sind ein ganz einfacher Trick mit viel Wirkung. Draußen in Cafés ist es etwas schwieriger, weil sich da auch gerne mal Passanten spiegeln.

Die beste Uhrzeit für diese Art von Fotografie: Am Nachmittag! Am besten bei bewölktem Wetter. Ja, tatsächlich! Es muss gar nicht immer sonnig sein.

Bessere Portrait Fotografie-Fotografie Tipps-Blogger Tipps-andysparkles

Nichts ist manchmal genau richtig

Viele Fotografen haben in ihren Studios unruhige, bunte Hintergründe, weil sie so ihre Portraits stimmig wirken lassen wollen. Völliger Quatsch! Warum sonst haben die ganzen Star-Fotografen wie Irving Penn ihre Modell vor simplen Hintergründen fotografiert? Es wirkt viel mehr. Du brauchst gar nicht viel. Ein simpler Hintergrund ist in der Regel genau richtig! Dein Modell soll im Vordergrund stehen und wirken. Dann lieber mit Licht und Schatten spielen, statt mit unruhigen Hintergründen.

Bessere Portrait Fotografie-Fotografie Tipps-Blogger Tipps-andysparkles

Wähle ungewöhnliche Perspektiven

Von unten, von oben, ganz seitlich oder mal von hinten fotografieren? Du musst nicht immer gerade heraus fotografieren. Wähle andere Perspektiven aus und gestalte deine Portrait Fotografie so abwechslungsreich!

Bessere Portrait Fotografie-Fotografie Tipps-Blogger Tipps-andysparkles

Wind und Bewegung im Bild

Ein sehr guter Tipp für bessere Portrait Fotografie, den ich besonders gerne mag: Bring Bewegung ins Bild. Das Model kann sich bewegen oder du setzt Wind ein. Damit meine ich echten Wind, keinen Ventilator. Zumindest hier in Berlin haben wir relativ selten windstille Tage, also ist das ziemlich easy zu machen!

Was sagt ihr zu den Tipps von Christine für bessere Portrait Fotografie? Alle Fotos in diesem Beitrag hat sie in den letzten Jahren aufgenommen! Auf Facebook könnt ihr euch noch mehr anschauen.

Konntet ihr ein paar neue Anregungen gewinnen und soll ich diese Reihe fortsetzen?

Das könnte dir auch gefallen

7 Kommentare

  • Antworten Jimena 11. Juli 2018 um 07:22

    Sehr schöne und hilfreiche Tipps, vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

  • Antworten Saskia 11. Juli 2018 um 08:23

    Sehr schöne Tipps.

  • Antworten Yvonne 11. Juli 2018 um 08:39

    Da sind ja super schöne Bilder dabei!
    Schau doch gerne auf meinem Blog vorbei für ein kostenloses E-Book.

  • Antworten Saskia Katharina Most 12. Juli 2018 um 14:26

    Tolle Tipps! Ein Foto ist eben nicht gleich ein Foto.

    Liebe Grüße,
    Saskia Katharina

  • Antworten Elisabeth-Amalie 16. Juli 2018 um 09:01

    Das sind super schöne Aufnahmen und richtig tolle Tipps, wo ich mir definitiv Input mitnehmen kann. Und übrigens, Basecap steht dir hervorragend. 🙂

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

  • Antworten Fotolocations in Berlin - Meine Fotospots! - andysparkles.de 12. September 2018 um 18:12

    […] über meine Fotolocations in Berlin! Da ich ständig neue Orte entdecke und lieben lerne zum Fotografieren, werde ich ihn mit Sicherheit mal als kleine Reihe […]

  • Antworten Portraitfotografie bei Nacht - meine Tipps! - andysparkles.de 13. Oktober 2018 um 10:46

    […] Bessere Portrait Fotografie […]

  • Hinterlasse einen Kommentar