TRAVELS

Unsere Reise nach Tel Aviv: Planung versus Realität

13. September 2018
Reise nach Tel Aviv-Reiseplanung Israel-Urlaubsvorbereitung-Reiseblog-andysparkles

Vor jedem Urlaub oder Kurztrip mit Christine planen wir im Groben schon mal zusammen, was wir vor Ort erleben möchten. Manchmal macht es Sinn, vorab Tickets zu buchen. In Dubai beispielsweise hatten wir Tickets ohne Anstehen für den Burj Khalifa vorgebucht. Genauso informieren wir uns davor auch immer über bestimmte Dinge vor Ort: Wie viel Trinkgeld ist üblich, wie ist der Wechselkurs für die Währung, was gilt es zu beachten? In diesem Fall hatte ich mir gedacht, ich mache unsere Planung öffentlich! Spannend wird dann nämlich im Anschluss zur Reise der Vergleich: Wie gut war unsere Planung? Was haben wir wirklich davon umgesetzt und stimmen die Infos, die wir uns vorab besorgt haben per Internet-Recherche? Nach unserer Reise nach Tel Aviv kommt dann der Beitrag auf dem Reiseblog zur Realität!

Reise nach Tel Aviv-Reiseplanung Israel-Urlaubsvorbereitung-Reiseblog-andysparkles

Unsere Reise nach Tel Aviv: Planung versus Realität

Tag 1: Ankunft, einchecken und Tel Aviv erkunden

Wir kommen Freitags an, wenn Sabbat ist. Dann fahren keine öffentlichen Verkehrsmittel und wir werden daher ein Taxi nehmen von Ben Gurion bis in die Innenstadt.

Tag 2: Die Tour nach Masada und Totes Meer

Am Samstag habe ich uns eine Tour gebucht. Dann ist Sabbat und die Öffis verkehren unter anderem nicht. Ich hoffe, die Tour ist eine schöne Alternative und wir können an diesem Tag viel erleben. Morgens um 7 Uhr werden wir abgeholt und es geht bis spät in den Abend. In einer Gruppe mit englischsprachigem Guide reisen wir für pro Person 100 Euro nach Masada, ein beeindruckender Nationalpark. Danach geht es noch zum Toten Meer.

Tag 3: Mit dem Bus nach Jerusalem und Bethlehem

Ich bin ehrlich gesagt kein großer Fan von geführten Touren und versuche gerne sie zu vermeiden. Daher planen wir die Reise nach Jerusalem und Bethlehem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ein!

Hier beginnen schon die Probleme. Ich habe Infos auf Reiseblogs gefunden über Zugfahrten, doch bei näherem Hinschauen komme ich mit den Zugplänen nicht gut klar. Gibt es wirklich keine Möglichkeit mehr, am Abend von Jerusalem aus nach Tel Aviv mit dem Zug zurück zu fahren?

Also informiere ich mich lieber über Busverbindungen. Diese Seite gibt einen tollen Überblick über alle Reisemöglichkeiten! Für ungefähr 10 Euro werden wir mit dem Bus hin und zurück reisen können. Von Jerusalem aus wollen wir außerdem noch einen Abstecher in das benachbarte Bethlehem machen.

Tag 4: Tel Aviv erkunden

Was wollen wir alles in Tel Aviv sehen? Die Stadt soll sein wie Berlin, nur wärmer! Bei 22places finde ich super viele Anregungen. Hier einige davon:

  • Bauhaus-Stil Häuser anschauen (es gibt über 4000 Häuser in dem Stil!)
  • Rothschild Boulevard
  • Hafen
  • Camel Market (der beste Hummus!) und jemenitisches Viertel
  • Urban Art ansehen (vielleicht doch Tour buchen?)
  • Vegan essen (die Stadt ist ein Hotspot für Veganer)
  • Delikatessenmarkt im Sarona-Viertel
  • Flohmarkt “Shuk HaPishpishim” in Jaffa
  • Jaffa Old City

Für den letzten richtigen Tag überlegen wir, ob wir auch mal das berühmte Nachtleben dort erkunden möchten.

Tag 5: Abreise

Bequem um 14 Uhr geht die Reise zurück nach Berlin Schönefeld!

Reise nach Tel Aviv-Reiseplanung Israel-Urlaubsvorbereitung-Reiseblog-andysparkles

Informationen über Tel Aviv

Die Entfernungen

Alles soll sich gut zu Fuß erkunden lassen. Das gefällt mir direkt, so mache ich es auch am liebsten! Ansonsten ein Sammeltaxi heranwinken. Normale Taxis sind schwierig, die fahren gerne mal längere Strecken oder schalten das Taxameter nicht ein. Stattdessen haben die SammeltaxisSherut – festgelegte Preise. Falls es doch mal kein Wlan gibt: Eine Offlinekarte bei Google Maps von der Stadt herunterladen ist Gold wert. Jüdische Sheruts fahren dich übrigens nicht in die arabischen Teile von Jerusalem.

Die Einreise

Ich war schon in Dubai. Na hoffentlich gibt das keine Probleme beim Einreisen!

Packliste

Wichtig: An einen Adapter denken für den Strom. Plus Verlängerungskabel!

Budget

Tel Aviv ist teuer! Bei Cofix gibt es günstigen Kaffee. Ansonsten: Street Food probieren! Für 2 Euro gibt es Falafel mit Salat.

Wi-Fi

Die Stadt bietet freies Internet an. Genial! Dann schon mal darüber keine Gedanken machen.

Die Währung

1 Schekel = 0,24 Euro. 1 Schekel sind 100 Agorat.

Wie wird Trinkgeld gehandhabt?

Laut dieser Seite ist es in Restaurants durchaus üblich – so wie bei uns – hingegen nicht im Taxi!

Die Zeitverschiebung

Wenn bei uns 18 Uhr ist, dann ist in Israel bereits 19 Uhr! Also eine Stunde später.

Landestypisches Essen

  • Humus und Felafel
  • Bourekas
  • Blintzes
  • Hamentashen
  • Mazze
  • Konafa

Quelle

Ich merke schon, es gibt noch einiges was ich mir an Informationen besorgen möchte über den Kurztrip! Habt ihr gute Tipps von Reiseblogs oder habt ihr selbst ein paar Tipps und Infos für mich für die Reise nach Tel Aviv? 

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Antworten Jana 17. September 2018 um 12:24

    Wann geht’s denn los? Es klang so, als wärd Ihr noch voll in den Vorbereitungen! In Tel Aviv oder Dubai war ich noch nie,aber mich reizen diese Ecken der Welt auch sehr!

    Liebe Grüße
    Jana

    • Antworten Andy 17. September 2018 um 12:35

      Am Freitag geht es schon los!! 🙂

  • Antworten Beauty Mango 18. September 2018 um 10:41

    Ich war da noch nie, aber das würde mich schon auch mal interessieren! ich wünsche dir schon mal eine tolle Zeit!

  • Hinterlasse einen Kommentar

    *