Berlin Blogger Tipps FASHION

Fotografie Tipps: Wie mache ich Nicht-Fotografen zum Fotografen?

5. September 2018
Wie mache ich Nichtfotografen zum Fotografen-Fotografie Tipps-Modeblog Berlin-andysparkles

Wie mache ich Nicht-Fotografen zum Fotografen? Was will ich damit sagen? Nun, manchmal kann meine Schwester nicht alle Bilder von mir machen. Vielleicht muss ich eine Freundin fragen oder wenn ich gerade alleine unterwegs bin, selbst einen ganz Fremden. Das ist nicht einfach. Woher soll die Freundin (selbst wenn sie vielleicht sogar selbst Fotografie Ambitionen hat) genau wissen, was dein Bilderstil ist und wie du gerne das Foto umsetzen möchtest? Hier ein paar Tipps, wie ihr „Nicht-Fotografen“ zu eurem Fotografen macht! Ich bin selbst schon oft „Nicht-Fotograf“ gewesen und habe Freundinnen fotografiert. Daher kenne ich beide Seiten!

Wie mache ich Nichtfotografen zum Fotografen-Fotografie Tipps-Modeblog Berlin-andysparkles

Wie mache ich Nicht-Fotografen zum Fotografen?

Regel Nr 1: Finde das Licht

Ein gutes Bild hängt immer vom Licht ab. Gerade wenn es ein Bild sein soll, in dem dein Gesicht zu sehen ist. Daher wähle ich eine Tageszeit mit nicht zu hartem Licht – gerne abends – und suche erstmal selbst den Punkt, wo das Licht gut in mein Gesicht fällt. Keine Schatten oder Augenringe! Wenn ich das Licht gefunden habe, kann es losgehen.

Wie mache ich Nichtfotografen zum Fotografen-Fotografie Tipps-Modeblog Berlin-andysparkles

Zeige, was du willst!

Nun geht es ans Erklären. Das musst du ganz genau machen: Von welcher Position aus möchtest du fotografiert werden – eher von unten oder von oben? Welcher Schnitt, wie viel von dir soll auf dem Bild zu sehen sein? Am besten zeigst du entweder vorher auf dem Handy den gewünschten Bildausschnitt oder du machst ein Test-Foto zum Veranschaulichen von der anderen Person. Die Perspektive muss nämlich stimmen.

Kamera einstellen

Wenn du eine Kamera verwendest, stellst du sie natürlich selbst vorab optimal ein. Das ist neben dem Licht und der Perspektive ganz wichtig!

Wie mache ich Nichtfotografen zum Fotografen-Fotografie Tipps-Modeblog Berlin-andysparkles

Serienbilder aufnehmen

Wenn du gleich Serienbilder einstellst, steigt die Chance, dass nachher etwas dabei ist! Fotos in der Bewegung kommen ebenfalls immer gut.

Manchmal ist Smartphone einfacher als Kamera

Normalerweise bevorzuge ich meist die Kamera, doch wenn es eine Situation ist mit schlechten Lichtverhältnissen, Zeitdruck plus einer fremden Person, die dich normalerweise nie fotografiert (so wie gerade bei der IFA), dann ist es oftmals einfacher, das Smartphone zu wählen. Damit haben die meisten Leute schon Erfahrung und wissen eher, was zu tun ist!

Bearbeite die Bilder wie gewohnt

Natürlich bearbeite ich im Anschluss meine Bilder wie gewohnt am Smartphone oder habe sie Christine zum Retuschieren gemailt. So auch bei allen Bildern aus diesem Beitrag!

Wie mache ich Nichtfotografen zum Fotografen-Fotografie Tipps-Modeblog Berlin-andysparkles Wie mache ich Nichtfotografen zum Fotografen-Fotografie Tipps-Modeblog Berlin-andysparkles Wie mache ich Nichtfotografen zum Fotografen-Fotografie Tipps-Modeblog Berlin-andysparkles Wie mache ich Nichtfotografen zum Fotografen-Fotografie Tipps-Modeblog Berlin-andysparkles

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

  • Antworten Giulia Malano 6. September 2018 um 21:39

    Beautiful outfits!!

    https://julesonthemoon.blogspot.com/

  • Antworten Jana 9. September 2018 um 12:26

    Das habe ich mich ehrlich gesagt schon mal gefragt, ob deine Schwester wirklich alle Fotos von dir knipst! Bei der Entfernung ist das ja kaum möglich! Aber ich finde deine Fotos eh immer klasse, TOP!

    Liebe Grüße
    Jana

  • Antworten Beauty Mango 10. September 2018 um 09:20

    Da sind auf jeden Fall tolle Tipps mit dabei! Mich fotografiert ja meistens mein Freund, aber der macht das nicht wirklich gern XD

  • Antworten mel.click 10. September 2018 um 17:41

    Die Tipps klingen beim Lesen eigentlich selbstverständlich und total logisch, aber gerade den Teil mit dem Erklären vernachlässige ich so oft. „Mach das Foto so, dass es gut aussieht!“ ist vielleicht nicht die beste Anweisung, die ich geben kann. 😀 Danke für den kleinen Denkanstoß!

  • Antworten Jasmin 15. September 2018 um 00:06

    Ich finde deine Tipps wirklich klasse. Die kann ich auf alle Fälle auch gebrauchen.
    Ich finde deine Bilder übrigens immer toll.

    LG Jasmin

  • Antworten Karina 17. September 2018 um 21:14

    Das sind tolle Tipps. Ich zwinge meinen Freund auch häufig dazu, die Rolle eines Fotografen einzunehmen.

  • Hinterlasse einen Kommentar

    *