Lifestyle

AXA WayGuard: So kommst du abends sicher nach Hause

14. Dezember 2017
andysparkles-AXA-WayGuard-App-so kommst du sicher nach Hause

Um 16 Uhr ist es meistens schon stockfinster. Das heißt, wenn ich Feierabend habe um 18 Uhr, ist es auf jeden Fall richtig dunkel draußen. Meistens macht es mir um diese Uhrzeit noch nicht so viel aus, abends alleine nach Hause zu laufen. Richtig unheimlich finde ich es allerdings, wenn ich nach der Arbeit noch etwas unternehme. Es wird schnell 22 oder 23 Uhr, wenn ich nach der Arbeit noch mit Freunden auf den Weihnachtsmarkt gehe oder zu einem Bloggerevent. Jedes Mal Taxi nehmen? Viel zu teuer. Trotzdem fühle ich mich oft mulmig abends an der S-Bahn und auf den dunklen Straßen des Heimwegs. Kann eine App wie WayGuard dabei aushelfen? Ich habe es getestet!

Anzeige

andysparkles-Wayguard-App-so kommst du sicher nach Hause

WayGuard – was ist das für eine App?

WayGuard wurde von der AXA Versicherung gemeinsam mit der Polizei Köln entwickelt. Du lädst sie dir erstmal ganz normal als App auf dein Smartphone und meldest dich an. Danach könnt ihr euren Weg startet und dabei mit einem Teammitglied von WayGuard chatten. Oder aber ihr verabredet euch mit Familie / Freunden und ladet sie als Begleiter auf den Weg ein. Das Wichtige: Die App zeichnet verschlüsselt deinen Standort mit. Das ist ganz wichtig! Wenn dann alles gut verläuft und du kommst daheim am, kannst du das Tracking beenden. Die letzten Standorte werden nach 24 Stunden gelöscht.

zum Video

andysparkles-Wayguard-App-so kommst du sicher nach Hause

Doch was ist im Ernstfall?

Wenn ihr euch bedroht fühlt oder euch jemand verfolgt, könnt ihr nach rechts swipen und damit automatisch einen Notruf aussenden. Dein Standort wird dabei direkt an die Polizei weitergeleitet.

andysparkles-Wayguard-App-so kommst du sicher nach Hause

Verhaltenstipps in brenzligen Situationen

Abgesehen davon gibt die App auch noch einige wertvolle Tipps! Im Bus hilft es nämlich, sich in die Nähe des Fahrers zu setzen – beispielsweise wenn ihr spätabends unterwegs seid. Ich war in Berlin schon mit dem Nachtbus unterwegs und das ist auch irgendwie ganz schön gruselig, gerade wenn ihr euch von der Stadt entfernt und der Bus immer leerer wird.

Manche Tipps wie „höre auf deinen Bauch“ sollten eigentlich selbstverständlich sein und sind es dann doch oft nicht. Wie oft denkt man sich, ach es ist schon nichts, mach dir keinen Kopf. Doch es ist immer besser, vorsichtig zu sein! Wenn ich abends im Dunkeln durch die Straßen laufe und jemand läuft dicht hinter mir her, bleibe ich oft einfach am Straßenrand stehen und mache so, als würde ich etwas in meiner Tasche suchen. Ich fühle mich dann wohler und habe nicht ständig Angst, jemand könnte mich von hinten angreifen.

Fühlt man sich auf dem Nachhauseweg sicherer durch eine Begleit-App wie WayGuard? Definitiv! In einem Ernstfall werde ich so schnellstmöglich gefunden und bekomme Hilfe.

andysparkles-Wayguard-App-so kommst du sicher nach Hause

andysparkles-Wayguard-App-so kommst du sicher nach Hause

Das könnte dir auch gefallen

12 Kommentare

  • Antworten Milex 14. Dezember 2017 um 21:28

  • Antworten Dina 14. Dezember 2017 um 23:34

    Nice scarf!

  • Antworten Saskia 15. Dezember 2017 um 05:27

    Sehr gut. Eine tolle Erfindung!

  • Antworten Carrie 15. Dezember 2017 um 06:51

    Das hört sich echt toll an. Danke für deinen interessanten Beitrag Liebes
    http://carrieslifestyle.com

  • Antworten Colli 15. Dezember 2017 um 11:15

    Ok, das ist tatsächlich mal eine interessante App, wenn die Tracking Daten nicht anderweitig genutzt werden.
    Liebst, Colli
    vom beauty blog tobeyoutiful

  • Antworten AnnLee Beauty 17. Dezember 2017 um 10:51

    Die Tipps in der App sind wirklich gut!
    Ich habe immer Pfefferspray dabei & kann Kampfsport…das ist besser als jede App finde ich 😀

    Liebe Grüße AnnLeeBeauty

  • Antworten Malin 18. Dezember 2017 um 00:20

    Also ich setze ja immer auf das good ol‘ Pfefferspray, aber ich lasse das ehrlich gesagt dauernd Zuhause. Ich lauf in Berlin um 4 Uhr nachts auch durch Parks, wenn mir gerade danach ist, und mir ist noch nie was passiert. Will so auch gar nicht erst anfangen zu denken. ABER diese App ist trotzdem eine gute Idee. Wenn man ein schlechteres Gefühl hat, vielleicht in einer neuen Stadt ist, ist das super sinnvoll. Finde gut, dass es die App gibt!

    Liebe Grüße,
    Malin |Spark&Bark

  • Antworten Billchen 18. Dezember 2017 um 09:57

    Die App ist wirklich eine gute Idee. Viele fühlen sich so bestimmt sicherer und die Tipps kann jeder gut gebrauchen.

    Liebe Grüße
    Sybille von Billchen’s Beauty Box

  • Antworten Anja S. 18. Dezember 2017 um 16:34

    Ich kenne das mulmige Gefühlt so gut. Die App werde ich auch direkt meiner Tochter empfehlen. Ich komme ja immer um vor Sorgen, wenn die Große noch abends unterwegs ist.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  • Antworten I need sunshine 19. Dezember 2017 um 18:34

    Die App hört sich wirklich super an. Kannte ich noch gar nicht. Danke für den tollen Tipp!

  • Antworten Saskia-Katharina Most 21. Dezember 2017 um 21:59

    So eine App ist super. Meine beste Freundin ruft mich immer an, wenn sie im Dunkeln nach Hause geht. Wir telefonieren dann so lange bis sie zu Hause ist und sie gibt mir auch immer ihren Standort durch.

    Liebe Grüße,
    Saskia-Katharina

  • Antworten Sissy 22. Dezember 2017 um 21:09

    Das finde ich wirklich super! Die habe ich gerade meiner Nichte empfohlen – sie ist nämlich mit 16 nun auch viel alleine abends unterwegs!

  • Hinterlasse einen Kommentar