Blogger Tipps Freitagspost

Freitagspost: Erfolgreich bloggen in 2018!

5. Januar 2018
Erfolgreich bloggen in 2018-Blogger Tipps-Freitagspost-andysparkles.de

Erfolgreich bloggen in 2018 – geht das überhaupt noch? In Zeiten, wo selbst Instagram schon als antiquiert gilt, Facebook kaum noch genutzt wird und die jüngste Zielgruppe nur noch Musically schaut? Aber klar! Ich habe im Jahr 2017 meine Blogaufrufe stetig verbessert im Vergleich zu 2016. Ich habe mir neue Trafficquellen gesucht als Ersatz zu denen, die weggefallen sind. Denn Bloggen befindet sich stets im Wandel. Was heute noch funktioniert, ist morgen bereits tote Hose. Wir müssen uns also stets mit entwickeln! Dann klappt es auch mit dem erfolgreichen Bloggen in 2018.

Erfolgreich bloggen in 2018-Blogger Tipps-Freitagspost-andysparkles.de

Erfolgreich bloggen in 2018 – was hat sich eigentlich verändert?

Die wohl wichtigste Frage: Wie kommen Leser auf meinen Blog? 2013 startete ich mit dem Blog und damals gab es noch einige Bloggerforen. Über diese Foren habe ich mich  mit anderen Bloggern ausgetauscht, konnte erste Leser generieren und einiges über das Business lernen. Ich konnte Blogposts für den Kleiderkreisel Blog einreichen und wurde auch bei Stylebook BlogStars als Goldblogger zugelassen. Wenn meine Beiträge als Highlights ausgewählt wurden, hat mir das richtig viel Traffic eingebracht. Das waren auch interessierte Leser, die sich genau für meine Inhalte interessiert haben. Perfekt also – nur dass alle diese Quellen in diesem Jahr weggefallen sind. Selbst BlogStars wurde nun eingestellt.

Erfolgreich bloggen in 2018-Blogger Tipps-Freitagspost-andysparkles.de

Trafficquellen – der Vergleich 2014 zu 2017

Ich vergleiche also meine Trafficquellen, um zu sehen, was sich seit 2014 verändert hat. Zum einen konnte ich meine Google Ergebnisse steigern um 31 %. Facebook hat sich immerhin um 7 % gesteigert. Bei den Desktop Aufrufen. Facebook Mobile ist um 500% gestiegen! Der Trend geht klar zum Smartphone. BlogStars ist extrem abgestiegen – um 50% und in diesem Jahr werden es gar keine Aufrufe mehr sein.

Pinterest ist für mich ganz wichtig geworden – als Trafficquelle zeigt mir Google Analytics einen Anstieg von über 5000 % im Vergleich zu 2014 an!

Instagram ebenfalls – waren es 2014 noch 0 Aufrufe (da hatte ich nicht mal den Blog dort verlinkt), so ist es nun eine wichtige Trafficquelle geworden. Google Plus und Bloglovin sind ebenfalls gute Zugriffsquellen. So eine Trafficanalyse ist sinnvoll um zu sehen, wo die Besucher herkommen und wie man diese Zugriffe noch weiter optimieren kann.

Erfolgreich bloggen in 2018-Blogger Tipps-Freitagspost-andysparkles.de

Was fehlt aktuell in der Welt der Blogs?

Was meinst du, warum lesen die Leute heute weniger Blogs? Falls das wirklich der Fall ist. Ich bin mir da gar nicht immer so sicher, ob wirklich weniger Menschen Blogs lesen, oder ob sich nicht der Fokus geändert hat oder man andere Wege gehen muss, um seine Zielgruppe zu erreichen. Dennoch – was meinst du ist der Grund dafür? Denk darüber nach und finde mit deinem Blog die Lösung!

Ich selbst schaue gerne bei Natalie Off Duty vorbei, weil ich ihre ausgeflippten Outfits bewundere. Aimee Song begeistert mich mit ihrer grafischen Kunst, ihre Outfits sind immer so schön dargestellt im Blog. Andere Blogs mag ich, weil sie wichtige Tipps zu SEO oder Bildbearbeitung geben.

Erfolgreich bloggen in 2018-Blogger Tipps-Freitagspost-andysparkles.de

Storytelling

Ich versuche immer gerne, mit meinem Blog und meinem Instagram eine Geschichte zu erzählen. Über mein Leben und wie ich meine Leser daran teilhaben lasse. Das mag ich auch gerne bei anderen Blogs und YouTubern. Nur ist es gar nicht so einfach! Das ist ein Prozess. Ich möchte mich in Zukunft auch noch mehr mit dem Thema auseinander setzen. Blogfoster hat dazu in der Academy einen spannenden Bericht geschrieben!

Erfolgreich bloggen in 2018-Blogger Tipps-Freitagspost-andysparkles.de

Erfolgreich bloggen in 2018 – was zählt wirklich?

Ich denke, es ist noch wichtiger geworden, seine eigene Individualität einzubringen. Was macht dich aus, wie kannst du es interessant verpacken und einen einzigartigen Blog schaffen? Frage dich selbst – warum sollten Menschen deinen Blog lesen?

Nebenbei ist es umso wichtiger geworden, die eigenen Skills auszubauen. Programmieren lernen, sich mit SEO auseinander setzen, Social Media Marketing betreiben.

Ich finde es auch sehr wichtig, sich selbst zu reflektieren und kritisch zu betrachten. Vielleicht ist es sogar das wichtigste. Meiner Meinung nach scheitern viele angehende Blogger, weil sie davon ausgehen, dass die Welt auf sie und ihren Content gewartet hat. Ein hübsches Gesicht reicht nun mal nicht aus, oder tolle Texte. Ohne SEO oder Social Media gehen die Inhalte in der Masse unter.

Bei den ganz großen Bloggern beobachte ich immer wieder, wie sich stets neu erfinden. Chiara Ferragni ist kein persönlicher Blog mehr, sondern ein Online-Magazin geworden und eine Schuhdesignerin. Sie erfinden neue Bildlooks, setzen Trends und ändern ihren Stil. Es ist ein stetiger Wandel und eine aufregende Reise, in der man die Chance hat, sich immer wieder neu zu erfinden. 

Was macht für euch das Bloggen in 2018 aus? Was hat sich für euch geändert – wie seht ihr den Wandel?

Erfolgreich bloggen in 2018-Blogger Tipps-Freitagspost-andysparkles.de Erfolgreich bloggen in 2018-Blogger Tipps-Freitagspost-andysparkles.de Erfolgreich bloggen in 2018-Blogger Tipps-Freitagspost-andysparkles.de Erfolgreich bloggen in 2018-Blogger Tipps-Freitagspost-andysparkles.de Erfolgreich bloggen in 2018-Blogger Tipps-Freitagspost-andysparkles.de Erfolgreich bloggen in 2018-Blogger Tipps-Freitagspost-andysparkles.de

Das könnte dir auch gefallen

16 Kommentare

  • Antworten Mrs Unicorn 5. Januar 2018 um 11:41

    So ein interessanter Beitrag. Vielen Dank fürs Teilen.

    Viele Grüße und ein traumhaftes Wochenende!
    Celine von http://mrsunicorn.de

  • Antworten Nirina 5. Januar 2018 um 12:56

    Schöner Vergleich von früher mit heute. Man muss echt mit dem Wandel der Technologien gehen und immer neu erfinden 🙂
    Liebe Grüße,
    Nirina

  • Antworten Marmormaedchen 5. Januar 2018 um 20:43

    Hallo Andy
    Ein schöner Post mit wunderwundervollen Bildern. Das ist sicher auch ein Grund, warum ich dich und deinen Blog so gerne besuchen. Deine Bildqualität ist der Wahnsinn und deine Fotoshootings immer kreativ!
    LG Jasmin
    http://www.marmormaedchen.ch

  • Antworten Rebecca 5. Januar 2018 um 22:12

    Ein wirklich super toller Beitrag! Die Vergleiche, die Du angestellt hast, sind wirklich super hilfreich und interessant. Ich glaube, es ist ganz normal, dass ein Blog sich mit der Zeit verändert. Man wächst jeden Tag mehr in die Thematik und setzt sich damit auseinander. Und man wird älter, das verändert auch die Art sich zu kleiden. Wie Du sagst, es ist ein Prozess und diesen sollte man auch zu lassen. Aber es ist einfach unumgänglich geworden sich mit den im Hintergrund laufenden Dingen immer stärker auseinander zu setzten.

    xo, Rebecca
    http://pineapplesandpumps.com//

  • Antworten Saskia 6. Januar 2018 um 07:51

    Sehr interessant. Ich finde es komisch, dass alle „Blogger Portale“ nach und nach wegfallen. Irgendwie traurig, aber anscheinend lohnt es sich für die Betreiber nicht.

  • Antworten Fashionqueens Diary 7. Januar 2018 um 10:59

    Ein sehr interessanter Beitrag! Bei mir kommen jeden Monat zwischen 50 und 60% der neuen Leser über Google. Wie du schon schreibst, ist SEO echt wichtig und sollte nicht unterschätzt werden…

    LG

  • Antworten Anna 7. Januar 2018 um 19:23

    Ein super interessanter Beitrag. Da ich erst 2017 mit dem Bloggen angefangen habe kann ich noch gar nicht so richtig fassen, was sich alles in der Szene verändert hat. Wie cool dass du schon so lange dabei bist – ich bin auf jeden Fall gespannt, was das neue Jahr bringt 🙂 xxx

  • Antworten Esra 8. Januar 2018 um 11:50

    Super Beitrag – ich wünsche uns allen ein erfolgreiches Jahr 2018!
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

  • Antworten Michelle Früh 8. Januar 2018 um 12:49

    Ein sehr interessantes und wichtiges Thema. gerade mit pinterest sollte ich mich doch endlich mal gefassen.
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

  • Antworten Saskia-Katharina Most 8. Januar 2018 um 13:08

    Ein interessanter Beitrag. Danke für die Tipps!

    Liebe Grüße,
    Saskia-Katharina

  • Antworten Marina 9. Januar 2018 um 14:19

    Danke für Deine hilfreichen Tipps. Kann ich gut gebrauchen. Viel Erfolg Dir weiterhin in 2018.

    Liebe Grüße
    Marina

    http://www.marikamari.com
    ♥️♥️♥️

  • Antworten Janina 13. Januar 2018 um 20:50

    Es gibt zwar immer mehr Blogs, aber auch bekommen Blogger immer mehr Aufmerksamkeit. Sei es von Firmen durch Kooperationen oder auch TV Berichte beispielsweise. Womit du auf jeden Fall Recht hast ist, dass man sich immer verändern muss bzw. in diesem Fall das eigene Marketing. Stehenbleiben gibts im Online Business nicht. Womit ich persönlich leider immer noch ein wenig haper ist, Posts über Themen zu schreiben, die meine Leser interessieren, und nicht mich 😉 Kennst du dieses „Problem“? 😀 Ich hoffe für mich, dass 2018 ein erfolgreiches Bloggerjahr wird 🙂 Auch dir, liebe Andy, wünsche ich ein erfolgreiches Jahr 2018, mit vielen Views, tollen Kooperationen, schönen Reisen und tollen Klamotten. Und alles was du dir wünscht! 🙂
    Liebe Grüße
    Janina
    http://www.janinaloves.com/

  • Antworten nathalie 14. Januar 2018 um 15:26

    echt super tipps!
    mit pinterest muss ich mich leider echt noch mehr befassen!
    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

  • Antworten Ruth 15. Januar 2018 um 18:43

    Das ist echt ein wichtiges und sehr interessantes Thema. Mit Pinterest sollte ich mich auch mal wieder etwas mehr befassen. Danke für deine Tipps.

    Liebe Grüße
    Ruth
    http://ruthgarthe.com

  • Antworten Lisa 1. Februar 2018 um 09:58

    Danke für die tollen Tipps! Vielleicht sollte ich doch noch irgendwann mit Google+ durchstatten. Das hab ich bisher immer gemieden.
    Bei Pinterest läuft es bei mir momentan auch richtig gut, seit ich Gruppenboards nutze.

    Beste Grüße aus dem Schwabenland,
    Lisa
    (www.lisasbuntewelt.com)

  • Antworten „Bei Instagram hat sich alles verändert“ Influencerin Andrea Funk im Interview - lovethislook.de 14. März 2018 um 12:00

    […] wo die Reise noch hinführt! Ich habe zu dem Thema auch einen Blogpost verfasst. [Der Artikel ist hier zu finden, Anm. d. […]

  • Hinterlasse einen Kommentar