Lifestyle

Der Hype um die neue App Vero – was ist dran?

5. März 2018
App Vero-Social Media Hype-neue App Vero-Modeblog Berlin-andysparkles

Von einem Tag auf den anderen war sie plötzlich da: Vero. Die neue Social Media App. Eigentlich gab es sie schon deutlich länger, doch seit Beginn der letzten Woche meldet sich dort jeder an. Das hat zum einen zu einigen Abstürzen des Servers geführt, zum anderen brodelte die Gerüchteküche nur so. Über den Entwickler der App wurde so einiges gemunkelt, auch über die Datenschutzbestimmungen des Sozialen Netzwerks. Lohnt es sich denn, sich jetzt bei der App Vero anzumelden?

Der neue Hype: Alles über die App Vero

Zunächst mal müsst ihr euch einen Account erstellen und die App herunterladen. Per SMS Code erfolgt die Freigabe des Profils. Die App erinnert erst an Instagram, ist aber dann doch etwas völlig anderes. Dunklere Farben, nicht so hell wie bei Insta.

Das Wichtigste an der App: Hier können Links geteilt werden! Doch nicht nur das, neben Bildern und Links hat man die Möglichkeit Bücher, Filme, Orte oder Musik zu teilen. Das macht sie so wertvoll, denn nun können wir weitere Inhalte teilen, die uns wichtig sind – neben Fotos! Wer Bilder posten möchte, kann sie auch in dieser App noch zuschneiden oder mit Filtern versehen – ganz wie von Instagram her gewöhnt.

Derzeit werden außerdem alle Inhalte chronologisch angezeigt – was wir sehr schmerzlich bei Facebook und Instagram vermissen. Gerade bei Facebook habe ich damals aufgehört meinen Feed durchzuschauen, weil es mir zu unübersichtlich geworden sind. Ich hoffe Vero behält den chronologischen Feed bei!

Wie nutze ich die App

Zunächst mal kannst du anderen Profilen natürlich folgen, doch es gibt auch eine weitere Option: Du kannst dich mit Personen verbinden. Dann folgst du ihnen nicht als Follower, sondern kannst sie in Bekannte, Freunde oder Enge Freunde als Gruppe einteilen. Deine Inhalte teilst du entweder nur mit Bekannten, Freunden, Engen Freunden oder auch mit deinen Followern. Das erinnert ein wenig an Google Plus und die Circles.

Bei deinen Bildern und Links kannst du wie gewohnt Hashtags setzen. Bisher gibt es anscheinend keine Zensur in der App, denn ich habe auch schon nackte Brüste im Feed gesehen. In der Bio lässt sich ein anklickbarer Link und eine anklickbare E-Mail Adresse setzen – genial!!

Aktuell heißt es die App könnte kostenpflichtig werden. Derzeit ist noch alles kostenlos!

Mein Fazit

Natürlich bleibt es erstmal abzuwarten, wie es sich mit der App Vero entwickeln wird. Auch die AGBs machen bisher keinen so guten Eindruck, weil angeblich die Bildrechte an Vero übertragen werden. Dennoch, die App macht Spaß und auch der chronologische Feed. Endlich sehe ich mal alle Inhalte der Leute denen ich folge – ohne Werbeanzeigen. Das ist es, was mich derzeit wirklich an Instagram stört: Wenn ich meinen Feed durchschaue, sehe ich fast nur noch Werbeanzeigen dazwischen geschaltet.

Was sagt ihr zu Vero? Schon angemeldet oder keine Lust?

App Vero-Social Media Hype-neue App Vero-Modeblog Berlin-andysparkles

Mein Outfit

Kleid*: Vive Maria via Naposhop
Sneakers: Adidas Stan Smith
Schmuck*: Guido Maria Kretschmer für Christ

Fotos von Christine
Location: Lumpini Park, Bangkok

App Vero-Social Media Hype-neue App Vero-Modeblog Berlin-andysparkles App Vero-Social Media Hype-neue App Vero-Modeblog Berlin-andysparkles App Vero-Social Media Hype-neue App Vero-Modeblog Berlin-andysparkles App Vero-Social Media Hype-neue App Vero-Modeblog Berlin-andysparkles App Vero-Social Media Hype-neue App Vero-Modeblog Berlin-andysparkles App Vero-Social Media Hype-neue App Vero-Modeblog Berlin-andysparkles App Vero-Social Media Hype-neue App Vero-Modeblog Berlin-andysparkles

 

 

Das könnte dir auch gefallen

13 Kommentare

  • Antworten ally shiny 5. März 2018 um 17:31

    habe vero mir einmal heruntergeladen, aber mir noch kein profil erstellt.
    habe so viel gutes und schlechtes darüber gehört, weiß echt nicht ob ich damit beginnen soll…

    xoxo ally
    [ allyshiny.blogspot.de ]

  • Antworten Yve 5. März 2018 um 21:57

    Auch bei Facebook und Instagram gibt man die Rechte an seinen Bildern ab. Ansonsten gefällt mir Vero lange nicht so gut wie Instagram. Hab meine Gedanken dazu auch grad auf meinem Blog gepostet.

    Liebe Grüße,
    Yve von http://www.yveloves.com

  • Antworten Elisabeth-Amalie 6. März 2018 um 12:06

    Danke für die tollen Infos. Ich hatte schon überlegt, ob ich mich anmelde. Nun bin ich wenigstens erstmal informiert. 🙂 Vive Maria finde ich übrigens generell sehr schön! Du siehst sher hübsch aus. 🙂

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

  • Antworten Saskia 7. März 2018 um 05:03

    Ich bin dort auch schon angemeldet, aber bin noch nicht weiter aktiv. Gerade habe ich für alles irgendwie keine Zeit.

  • Antworten Vanessa 7. März 2018 um 19:10

    Also bei Instagram und Facebook gibt man die Rechte ab. Im Prinzip lesen das aber wirklich nur die wenigsten Leute.
    Ich nutzt die App jetzt seit knapp 2 Wochen und sie macht mir schon Spaß. Auch wenn ich versuche jetzt mein Privatleben generell etwas besser vom Blog abzuschirmen. Was oft aber nicht klappt.

    Das Kleid <3 Was für ein schönes Stück.

    xoxo Vanessa

  • Antworten Miutiful 8. März 2018 um 08:03

    Habe Vero anfangs ausprobiert, aber weil bislang eher wenige Nutzer da sind habe ich auch weniger gepostet.

  • Antworten 5 Tipps für eure Bangkok Reise! - andysparkles.de 8. März 2018 um 10:24

    […] Park hat mir ganz gut gefallen, auch wegen den vielen freilaufenden Kätzchen und dem chinesischen Pavillon. Er kostet keinen […]

  • Antworten Nadine von tantedine.de 8. März 2018 um 11:53

    Wie du ja schon weißt, mag ich die App an sich sehr gerne. Das Konzept stimmt und es ist wie damals bei Instagram ‚ohne Algorhythmus‘. Das mit den AGB’s stört mich jetzt nicht sonderlich weil es bei Whatsapp ja auch so ist 😀 Was mich noch nervt ist, dass die App eben so lahm ist und doch noch nicht so viele den Weg dorthin gefunden haben 🙂

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

  • Antworten Billchen 8. März 2018 um 13:16

    Ich habe mich vor Kurzem auch angemeldet und der erste Eindruck ist ganz gut. Ich konnte aber auch noch nicht all zu viel maachen weil es einfach so langsam ist oder teilweise gar nicht lädt.

    Liebe Grüße
    Sybille von Billchen’s Beauty Box

  • Antworten Jana 10. März 2018 um 01:26

    Ich habe schon auf vielen Blogs von Vero gelesen, aber hab bis jetzt kein Interesse, mir die App zu installieren! Mein Smartphone ist eh schon viel zu voll 😉 Da verzichte ich erstmal!

    Liebe Grüße
    Jana

  • Antworten Katja von Schminktussis Welt 10. März 2018 um 11:45

    Ich hab mir Vero auch erst mal zugelegt. Bin gespannt wie sich die App in der Zukunft schlagen wird.

  • Antworten Jenny 18. März 2018 um 12:49

    Ich habe mich auch angemeldet, aber nutze die App derzeit kaum. Es ist irgendwie noch zu wenig los. Mal schauen, wie sie sich noch entwickeln wird.

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://www.rockerbella.de

  • Antworten Mein Monatsrückblick im März - andysparkles.de 5. April 2018 um 10:34

    […] Sugar Shape und Kiehls. Außerdem ist endlich mein neues Sofa angekommen! In diesem Monat ist die App Vero explodiert und wenige Wochen später schon wieder deutlich abgeebbt. Freitags ging es dann los: Mit […]

  • Hinterlasse einen Kommentar