Blogger Tipps

Folgst du mit deinem Blog einer Vision?

14. März 2018
Folgst du mit deinem Blog einer Vision-Blogger Tipps-Blog Vision-Modeblog Berlin-andysparkles

BMW hat es, Facebook und Google haben es auch. Jedes (gute) Unternehmen folgt einer Vision. Brauchst du als Blogger eine Vision? Folgst du mit deinem Blog einer Vision?

Folgst du mit deinem Blog einer Vision-Blogger Tipps-Blog Vision-Modeblog Berlin-andysparkles

Was ist überhaupt eine Vision?

In einem Unternehmen bildet die Vision – oder auch Mission, Leitbild – den Kern des Unternehmens. Die grundlegenden Überzeugungen und Werte! Wichtig ist natürlich, überhaupt eine zu haben. Sie ist der Idealzustand des Unternehmens. Aus der Vision lassen sich Unternehmensziele und -strategien ableiten. Sie ist der Zweck oder auch der Auftrag des Unternehmens!

Beispiel für eine Unternehmens-Vision

Ich mag das Leitbild von Wikipedia! Es drückt stark und bildlich aus, was deren Ziel ist. Als Mitarbeiter könnte ich mich damit jederzeit identifizieren und motiviert fühlen, als „Kunde“ auf der Website fühle ich es auch. Wikipedia ist für unser heutiges Leben so wichtig wie Google oder E-Mail.

„Stell Dir eine Welt vor, in der jeder einzelne Mensch freien Anteil an der Gesamtheit des Wissens hat.“

Auch die Unternehmens-Vision von IKEA spricht mich an: „To create a better everyday life for the many people.“

Folgst du mit deinem Blog einer Vision-Blogger Tipps-Blog Vision-Modeblog Berlin-andysparkles

Wie kann ich als Blogger eine solche Vision haben?

Ein gutes Beispiel ist die DIY Bloggerin Caroline Preuss. Ich würde ihre Vision so nennen: „Niedliche DIYs für Mädchen frei zugänglich machen, die Spaß machen und Freude in den Alltag bringen.“ Instagram-Star Ohhcouture hat sich schon früh als Vision gesetzt, uns mit Walle-Mähne und Flatter-Kleidchen zu den schönsten Plätzen der Welt zu bringen.

Eine gute Vision bringt immer ein Versprechen mit sich

Wenn Ohhcouture neben flatternden Kleidchen und wallender Mähne sich plötzlich oberkörperfrei zu den Feministinnen in Russland auf die Straße stellt, wären wir völlig zu Recht schockiert. Genauso, wenn sie plötzlich ein Bild in Hintertupfingen hochlädt und nicht in New York oder Paris. Ok, ich würde es vielleicht sogar spannend finden. Schlechtes Beispiel. Sagen wir, wenn auf dem quietsch-rosa DIY Blog plötzlich ein Fashion-Look auftaucht. Das passt nicht ins Bild.

Jede Vision bringt ein Versprechen mit sich. Deswegen müssen wir als Blogger auch immer überlegen, wie unsere täglichen Beiträge und Postings in unsere Vision passen. Was macht dich aus?

Folgst du mit deinem Blog einer Vision-Blogger Tipps-Blog Vision-Modeblog Berlin-andysparkles

Welche Fragen muss ich mir stellen?

  • Wer sind meine Leser?
  • Was ist der Zweck meines Blogs und welchen Nutzen bringt er?
  • Wie inspiriere ich meine Leser?

Wie soll dein Blog nicht sein?

Wenn ihr erstmal nicht wisst, was eure Vision ist, könnt ihr euch überlegen, was ihr auf keinen Fall sein wollt! Beispielsweise: Ich will keine langweiligen Texte, ich will nicht herablassend sein oder immer die gleiche Mode tragen. So bildet ihr eure Vision: Ich will spannende Outfits zeigen! Ich will großartige Texte schreiben.

Folgst du mit deinem Blog einer Vision?

Zu Beginn meines Blogs bestand meine Vision hauptsächlich darin, hochwertige Fotografien von meinen Outfits zu zeigen. Das hat auch dann gleich meine Leser begeistert, denn gleich zu Beginn bildete sich eine Leserschaft. Als Feedback habe ich oft Komplimente für meine alltagstauglichen Looks und die Bilder von Christine erhalten. Das war also meine Vision: Hochwertige Outfitbilder von alltagstauglichen Looks.

Das hat mir nicht mehr gereicht, dann habe ich die Kategorie mit meinen Kolumnen, den Freitagsposts, eingeführt. Bis heute höre ich diesen Satz am meisten: „Ich mag besonders deine Freitagsposts. Die lese ich immer“. Das ist für mich ein riesiges Kompliment! Meine Vision hat sich also geändert.

Was ist also nun meine Vision? In den letzten Monaten hat sich wieder einiges geändert und auch Reisen oder DIYs sind fester Bestandteil des Blogs geworden.

Meine Vision ist:

Ich möchte täglich spannende und inspirierende Beiträge liefern.

Die Themen reichen von Mode-Trends, persönlichen Gedanken, Outfits über Beauty, Reisen, Interior, DIY, Fitness, Food und Lifestyle. Mein Qualitätsanspruch ist dabei hoch, sowohl an Bilder als auch an Texte. Genau wie in den Frauenzeitschriften, die ich seit vielen Jahren so liebe. Nur eben persönlicher. Mein Ziel ist, ein breites Publikum anzusprechen und eine tägliche Inspirationsquelle zu sein.

Folgst du mit deinem Blog einer Vision? Was IST eure Vision? Ich bin gespannt auf eure Kommentare!

Folgst du mit deinem Blog einer Vision-Blogger Tipps-Blog Vision-Modeblog Berlin-andysparkles Folgst du mit deinem Blog einer Vision-Blogger Tipps-Blog Vision-Modeblog Berlin-andysparkles Folgst du mit deinem Blog einer Vision-Blogger Tipps-Blog Vision-Modeblog Berlin-andysparkles Folgst du mit deinem Blog einer Vision-Blogger Tipps-Blog Vision-Modeblog Berlin-andysparkles Folgst du mit deinem Blog einer Vision-Blogger Tipps-Blog Vision-Modeblog Berlin-andysparkles Folgst du mit deinem Blog einer Vision-Blogger Tipps-Blog Vision-Modeblog Berlin-andysparkles Folgst du mit deinem Blog einer Vision-Blogger Tipps-Blog Vision-Modeblog Berlin-andysparkles Folgst du mit deinem Blog einer Vision-Blogger Tipps-Blog Vision-Modeblog Berlin-andysparkles

Das könnte dir auch gefallen

19 Kommentare

  • Antworten Mrs Unicorn 14. März 2018 um 11:15

    So ein interessanter Beitrag. Macht mich sehr nachdenklich!

    Liebe Grüße und noch eine schöne Woche.
    Celine von http://mrsunicorn.de

  • Antworten Maya 14. März 2018 um 14:21

    ein toller post! ich denke da sollten wir uns wahrscheinlich alle ein paar gedanken zu machen. ich habe z.b. auch schon mal aufgehört blogs zu lesen, die offensichtlich kein thema hatten und von rein beauty plötzlich zu nur foodblog gewechselt sind. das finde ich schade, denn ich habe sie ja aus einem bestimmten grund angefangen zu lesen.
    viele grüße, maya

  • Antworten Vanessa 15. März 2018 um 14:32

    Also mit den Bildern vor dem Columbia öst du bei mir tolle Erinnerungen aus. das muss ich eben kurz gesagt haben.
    Ja ich hätte eine Vision, aber leider ist das wohl eher ein wenig verträumt. Aber vielleicht habe ich schon einige Menschen alternativen zu Tierversuchsprodukten ans Herz legen können. Vielleicht haben schon Menschen durch mich angefangen ihr Leben etwas um zu stellen. Das wäre toll für mich.

    xoxo Vanessa

    • Antworten Andy 15. März 2018 um 14:34

      Ich habe kürzlich ein Buch gelesen, wo es auch um Tierversuche ging. Es war eigentlich ein Krimi. Aber es hat mich so schockiert!!

  • Antworten Michelle Früh 15. März 2018 um 16:52

    So ein wundervolles Outfit und eine richtig tolle Idee für ein Post
    Gefällt mir sehr gut
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

  • Antworten L♥ebe was ist 15. März 2018 um 17:33

    ein wirklich toller und inspirierender Beitrag meine Liebe!
    ich finde sogar fast, ohne Vision kann man kaum bloggen – natürlich muss das keine feste Norm sein, sondern sie kann sich weiterentwickeln, so wie wir es auch selbst tun 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  • Antworten Lisa 15. März 2018 um 19:07

    Oh toller Beitrag, dein Outfit ist wieder klasse gewählt. Gefällt mir!

    Liebe Grüße Lisa
    von Pinkybeauty.de

  • Antworten Saskia 16. März 2018 um 05:09

    Ein sehr spannender Gedanke. Ja, ein Blog braucht sicher auch eine Version…

  • Antworten Shades of Ivory 16. März 2018 um 08:34

    Dein Look gefällt mir so gut und wie Brille steht dir mega <3.
    Ich bin auch der Meinung, dass eine Vision wichtig ist. Nicht nur im Blogbereich. Ich habe meine in den letzten Monaten etwas aus den Augen verloren, bin aber gerade dabei, sie wieder zu finden.
    Schöner Beitrag!

  • Antworten Miutiful 16. März 2018 um 12:03

    Ein interessanter Ansatz, dass Blogger auch Visionen haben sollten. Meiner Meinung nach muss eine Vision aber ein anderes Level erreichen – ich finde nicht, dass die Vision von Ohh Couture die Wallemähne, flatterkleider und schöne Orte sind. Das ist für mich das Produkt ihrer Version quasi der Weg ihre Vision zu vermitteln.

  • Antworten Marie 16. März 2018 um 12:20

    Sehr schöner Artikel, der zum Nachdenken anregt. Auch ich bin der Meinung, dass hinter jedem Blog eine Vision steckt. Jedoch ist jede Vision anders und kann im Laufe der Zeit variieren. Ich mag deinen Blog sehr gerne und finde deine Bilder auch immer wieder großartig! Deine Vision scheint voll aufzugehen. Mach weiter so! Alles Liebe Marie

  • Antworten Franziska N. 16. März 2018 um 12:44

    Ein sehr spannender Beitrag! Ich denke, dass einige Blogger total planlos an die Sache rangehen. Umso cooler finde ich, dass du das Thema Vision für Blogger thematisierst! 🙂

    xxx Franziska

    http://franziskanazarenus.com

  • Antworten Ricarda 16. März 2018 um 12:47

    Super schöner Beitrag, liebe Andrea!

    Meine Vision ist seit 10 Jahren, meine Leser aus ihrem Alltag in meine Welt zu entführen, sodass sie durch meine Worte und Bilder für einen Moment abschalten können und sich täglich für ihr eigenes Leben neu inspirieren lassen können. Wie ein schönes Lifestyle-Magazin, das man gerne in den Händen hält, nur halt im Internet.

    Ganz liebe Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS: http://wie-hund-und-katze.com/de/pop-impression-opening-launch-dusseldorf/

  • Antworten Dahi Tamara 16. März 2018 um 12:49

    Bloggen um des Bloggens Willen ist meiner Meinung nach unsachlich und führt zu nichts. Dazu gehört auch der Gedanke, dass man anfängt zu bloggen, weil es im Trend ist. Dass man etwas aussagen will, dass man sich abhebt, dass man ein ‚Alleinstellungsmerkmal‘ besitzt oder findet, das finde ich persönlich sehr wichtig.

    Wenn ich nichts zu sagen hätte, dann würde ich nicht Bloggen wollen – warum meine Zeit und die meiner potentiellen Leser verschwenden? Dass man Passion hat, eine Leidenschaft für das, was man tut, ist eh wichtig. In allem!

    Zum Topic Planung: Da wäre ich gerne etwas sicherer, denn da gäbe es noch Nachholbedarf.

    Liebe Grüße
    Dahi Tamara von Strangeness and Charms

  • Antworten Nadine von tantedine.de 16. März 2018 um 13:35

    Ich denke, dass hinter allem was man macht, eine Vision steckt, oder? Ich persönlich weiß auf jeden Fall immer WAS ich NICHT möchte und das ist ja auch schonmal gut 😀

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

  • Antworten Anja S. 16. März 2018 um 17:48

    Schöner Beitrag und die Brille steht Dir so gut.
    Liebe Grüße und ein tolles Wochenende,
    Anja von Castlemaker.de

  • Antworten Katja von Schminktussis Welt 16. März 2018 um 21:33

    Dein Outfit sieht super aus. Steht dir echt gut.

  • Antworten Jana 19. März 2018 um 02:32

    Ich habe mir noch gar keine Gedanken über unsere Vision gemacht! Wir möchten auf jeden Fall immer authentisch und kreativ sein! Ich hoffe, das kommt so rüber 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

  • Antworten Billchen 19. März 2018 um 11:07

    Ich denke eine Vision hat jeder irgendwie. Man weiß zumindest was man möchte und was nicht und daraus leitet sich viel ab.

    Liebe Grüße
    Sybille von Billchen’s Beauty Box

  • Hinterlasse einen Kommentar

    *