BEAUTY Blogger Tipps Lifestyle

Blogger Tipps für Produktbilder!

12. September 2019
Blogger Tipps für Produktbilder

Hast du ein besonderes Hobby? Strickst du total süße Söckchen für Kids, bastelst du gerne Mobiles oder möchtest du selbst einen Blog starten, auf dem du Produkte vorstellst? Es ist heute super easy geworden, mit seinen Interessen nach draußen zu gehen! Du kannst einen Blog starten zu jedem nur möglichen Thema und dadurch deine Nische finden, du kannst super schnell einen Onlineshop ins Leben rufen oder Plattformen wie Etsy nutzen. Was auch immer es ist, ich möchte dir heute meine Blogger Tipps für Produktbilder vorstellen!

 

Bloggertipps auf andysparkles

 

 

Amo Ferragamo

 

Blogger Tipps für Produktbilder

 

Wenn ihr noch mehr Informationen möchtet außer zur Fotografie, dann kann ich euch ein kostenloses E-Book empfehlen. Das E-Book „DIY Selbstgemachtes Verkaufen“ geht auch auf die Aspekte wie Produktbeschreibungen für den Online-Shop, den Marketing-Mix zur Bewerbung des Shops und der kompletten Organisation ein.

 

Brauche ich eine richtige Kamera oder reicht mein Smartphone aus?

 

Good news first: Wenn du ein Smartphone mit einer ordentlichen Kamera hast, reicht das durchaus aus. Du solltest natürlich immer auf ausreichende Belichtung achten und auch eine Möglichkeit zum Nachbearbeiten der Bilder haben, entweder mit kostenlosen Handy-Apps wie Snapseed oder am Rechner mit Lightroom. Meine Bilder in diesem Beitrag sind mit einer professionellen Kamera und einer Festbrennweite fotografiert.

 

Bloggertipps für Produktbilder

 

 

Softboxen, ja oder nein?

 

Wenn du nicht vom Tageslicht abhängig sein willst, brauchst du Softboxen. Bei Amazon gibt es da schon wirklich günstige Softboxen mit Tageslichtlampen. Ich liebe meine Boxen! Alle Bilder in diesem Beitrag habe ich damit fotografiert. Denn so sorge ich für eine perfekte Ausleuchtung meiner Szenerie.

 

Spiele mit Unschärfe und Details

 

Viele Smartphones bieten jetzt schon den Portrait Modus an, mit dem du auch Unschärfe im Bild bekommen kannst. Ich fotografiere gerne mit einer niedrigen Blende, das heißt ich stelle ein Objekt in den Fokus und der Hintergrund verschwimmt. So kannst du sehr schön bei deiner Produktfotografie spielen! Damit stellst du auch Details in den Fokus und sorgst für abwechslungsreiche Aufnahmen.

 

Bloggertipps für Produktbilder

 

Deko, Materialien und verschiedene Plätze für die Produktbilder

 

Ich fotografiere Produkte auf verschiedenen Tischen, mal in der Badewanne, auf dem Balkon, dem Küchentisch. Immer mit verschiedenen Dekomaterialien! Diese sollten unbedingt farblich zu den Produkten passen, entweder als Kontrast oder in dem alles in der gleichen Farbfamilie ist. Dadurch schafft ihr spannende Bilder.

 

Nachbearbeitung: Schnitte, Helligkeit, Kontrast

 

Selbst wenn ihr nicht viel Ahnung habt von Bildbearbeitung ist es gar kein Problem – merkt euch nur die folgenden Punkte! Am besten passt ihr immer die Helligkeit an, sorgt für etwas mehr Kontrast im Bild und spielt mit dem Bildschnitt. Probiert es mal aus! Speichert vielleicht auch mal zwei Versionen eines Bildes in unterschiedlichen Schnitten ab. Was wirkt besser?

 

Ich hoffe meine Bloggertipps zur Produktfotografie waren für euch interessant! Habt ihr dazu noch weitere Fragen?

 

Bloggertipps für Produktbilder

 

Korres Beautyprodukte

 

Mexx Parfum

 

Blogger Tipps für Produktbilder

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar