Lifestyle

Duales Studium an der IUBH – das sind deine Vorteile!

27. Januar 2020
Bachelor im Tourismusmanagement

(Anzeige) „Ein Bachelor in Tourismusmanagement klingt als wäre es genau meins“, erzähle ich meiner Freundin Sara, als wir uns abends zum Poké Bowl Dinner verabredet haben. „Damit könne ich mich auch im Hauptberuf genau damit beschäftigen, was ich liebe: Reisen. “ Während wir uns weiter unterhalten, erzählt mir Sara von ihrem Studium. Sie hat an der IUBH studiert! Das ist eine Privathochschule. Dabei werden auch Studiengebühren fällig – doch wenn du dich für ein Duales Studium an der IUBH entscheidest, hast du diese nicht und es gibt noch ganz viele weitere große Vorteile dieses Studiengangs!

Duales Studium an der IUBH

 

Was ist ein Duales Studium?

 

Informiere dich über die IUBH

 

Lieber eine Ausbildung machen oder studieren? Das eine muss das andere nicht ausschließen! Ein Duales Studium bietet dir nämlich die Möglichkeit zu studieren und gleichzeitig schon Praxiserfahrung zu sammeln. Bei der IUBH kannst du dich für ganz verschiedene Bachelorstudiengänge einschreiben. Im sozialen Bereich, Tourismusmanagement, BWL, Marketing, Personal,…

 

IUBH

 

Der große Vorteil: Du hast zwar ein klassisches Studium mit Bachelorabschluss, sammelst in dieser Zeit allerdings schon wertvolle Praxiserfahrung. Das erleichtert dir den Einstieg ins Berufsleben ungemein!

Kostet die IUBH Studiengebühren? Nicht beim Dualen Studium, denn dann übernimmt dein Unternehmen, der Praxispartner, die Gebühren. Die IUBH hat 21 Standorte in Deutschland und auch einen Standort in Österreich. Sie hilft dir auch dabei, deinen geeigneten Praxispartner zu finden. Wenn du schon ein Unternehmen hast, kannst du es auch gleich als Wunschpartner vorstellen.

Deine Praxispartner findest du so: Zunächst bewirbst du dich online und schreibst danach einen ersten Zulassungstest. Es gibt keinen NC bei der IUBH, ganz bewusst. Lieber finden sie selbst im Test und im Gespräch mit dir deine persönlichen Stärken und Schwächen heraus! Im anschließenden Beratungsgespräch wird es schon konkreter – hierbei geht es darum, welcher Praxispartner für dich geeignet ist. Danach erfolgt die Bewerbung, das Vorstellungsgespräch und im besten Fall dann auch die Einstellung und der Studienbeginn.

 

Duales Studium an der IUBH

 

Der Bachelor im Tourismusmanagement – Duales Studium an der IUBH

 

Ich liebe es selbst nicht nur zu verreisen, ich plane auch sehr gerne Reisen und liebe es, auch für tolle Urlaubserlebnisse zu sorgen. Deswegen veranstalte ich selbst Phototouren durch Berlin für Touristen. Ein Bachelor im Tourismusmanagement ist genau für dich geeignet, wenn es dir auch so geht!

Auf dem Lehrplan stehen aktuelle Tourismus-Trends, Marketing, Businessmodelle, Nachhaltigkeit und Qualitätsmanagement. Schließlich geht es nicht nur darum, wie du tolle Urlaubsangebote kreierst, sondern auch um die Umwelt und wie du sie bestmöglich schützen kannst. Danach kannst du dann richtig durchstarten: Entweder bei Tourismusunternehmen, in der Hotellerie oder bei Eventagenturen.

 

 

Steht ihr gerade selbst vor der Entscheidung, ob ihr studieren oder arbeiten gehen möchtet? Spricht euch ein Duales Studium und vielleicht sogar der Bachelor im Tourismusmanagement an?

 

Duales Studium an der IUBH

 

Duales Studium an der IUBH

Das könnte dir auch gefallen

7 Kommentare

  • Antworten Lina 28. Januar 2020 um 09:04

    Mega interessant! Hätze gerne vorher davon gehört 👌🏻

  • Antworten Rebecca 28. Januar 2020 um 09:56

    Sehr interessanter Beitrag! Für mich wäre der Studiengang Marketing perfekt. 🙂

  • Antworten Sara 28. Januar 2020 um 10:02

    Freue mich total über deinen Beitrag! Auch wenn ich nicht dual studiert habe kann ich die IUBH echt empfehlen!

  • Antworten Melanie R 28. Januar 2020 um 10:56

    Hallo,

    meine Tochter sieht sich gerade nach einam dualen Studium um. Man sollte 3 Punkte dabei nicht vergessen:

    – die sehr hohe Arbeitsbelastung – mit flockigen partyreichen Studentenjahren hat das nichts gemeinsam
    – da die Firma zahlt, ist man für einige weitere Jahre nach Abschluss verpflichtet, dort zu arbeiten
    – man kann das Studium nicht einfach abbrechen – ist es nicht das Richtige, darf man die ganzen Studiengebühren (meistens etliche Tausend Euro) zurückzahlen

    Man sollte sich das also sehr gut überlegen. Meine Tochter sieht durchaus die Chancen, ich möchte aber auch, dass sie realistisch die hohe Arbeitsbelastung abwägt. Denn ein ungeliebtes Studium kann so schnell zur (Kosten- und Schulden-)Falle werden. Wir kennen einige, die das machen, man muss schon eine hohe Disziplin mitbringen, und es gibt auch im Bekanntenkreis nicht nur Erfolgsgeschichten. Klar, wenn man Studium und Betrieb liebt, es es optimal, aber wer tut das schon zu 100%?

    Ich bin etwas verwundert, dass diese Aspekte alle in dem Artikel fehlen. Es ist eine Entscheidung, die sehr viel ernster ist, als nur ein Studium oder nur eine Ausbildung zu beginnen.

    Gruß, Melanie

    • Antworten Andy 31. Januar 2020 um 15:16

      Liebe Melanie,

      das Duales Studium an der IUBH unterscheidet sich teils deutlich von anderen am Markt angebotenen Modellen. Es handelt sich hierbei um ein qualitativ hochwertiges Studium an einer privaten Universität, wobei die Beratung, die Betreuung und das Coaching der Studierenden an erster Stelle stehen.

      Dies fängt bereits mit der gemeinsamen Praxispartnersuche an, bei welcher die Stärken und Interessen des Bewerbers zusammen mit dem Studienberater/die Studienberaterin individuell auf die Stelle beim Praxispartner abgestimmt werden. Natürlich ist ein duales Studium kein superlockeres Partystudium – die Belastung ist aber durchaus im Rahmen und lässt auch genug Freiräume. Dafür spricht auch die Weiterempfehlungsrate von 95% der Studierenden. Eine verpflichtende Bindung an das Unternehmen gibt es nach dem Studium i.d.R. nicht, wohl aber werden über 75% der Absolventen vom Praxispartner übernommen. Falls dem Studenten die Firma/Stelle tatsächlich nicht zusagen sollte, wird gemeinsam mit der Studienberatung nach Lösung gesucht und nach Möglichkeit ein Wechsel in die Wege geleitet.

      Vielen Dank und ganz liebe Grüße

  • Antworten Nadja 28. Januar 2020 um 11:08

    Sowas klingt echt interessant, für mich ist das zwar nichts aber man kann sich ja mal informieren. Danke für den Beitrag

  • Antworten Christine 29. Januar 2020 um 09:49

    Liebe Andrea,

    ich finde das Duale Studium auch absolut spannend und habe mich auch mit dem Thema auf meinem Blog beschäftigt, da ich mich derzeit mit einer Weiterbildung und Weiterentwicklung zusätzlich zu meinem Beruf beschäftige.

    Liebe Grüße
    Christine

    https://www.pretty-you.de/studieren-geht-mit-probieren-wie-ein-duales-studium-an-der-iubh-arbeiten-und-studieren-vereint/

  • Hinterlasse einen Kommentar