TRAVELS

Boot mieten im Urlaub – das musst du beachten!

23. Mai 2022
Boot mieten im Urlaub

Ich habe schon mal ein Boot mit Freundinnen in Berlin gemietet! Da war ich wirklich total froh, dass die beiden damit schon Erfahrung hatten. Denn obwohl man für einige Arten von Booten nicht mal einen Führerschein benötigt, sollte man doch etwas Expertise mitbringen. Schließlich musst du das Boot auch richtig lenken können und einige Dinge dabei beachten. Doch es ist überhaupt nicht schwierig! Was ich beachten beim Boot mieten im Urlaub? Ich stelle mir das total schön vor! Ein Urlaub mit Freunden, dann auf eigene Faust ein kleines Boot oder vielleicht sogar eine Yacht mieten, in den Sonnenuntergang schippern… traumhaft!

Boot mieten im Urlaub

Reiseblog auf andysparkles

Boot mieten im Urlaub

Das ist wichtig: Boot mieten im Urlaub

Das Airbnb für Boote und Yachten

Ein Segelboot mieten in Kroatien? Klingt doch wunderschön! Es gibt auch so etwas wie ein Airbnb für Boote. Ich bin da auf SamBoat gestoßen, dieser Anbieter ist ein französisches Start-Up und sie eine Boat-Sharing-Plattform. Nicolas Cargou und Laurent Calando haben die Plattform bereits 2014 gegründet. Man kann da Boote, Segelschiffe und Yachten mieten, auch in Deutschland! Du kannst dabei auf der Plattform direkt Boote von Tausenden privaten und gewerblichen Bootsbesitzern mieten. Dabei geht die Plattform professionell vor, denn du musst auch genaue Angaben erstellen zu deinen bisherigen nautischen Erfahrungen. Es ist so, als ob du dich dabei auf das Boot bewirbst! Schließlich ist es sehr wichtig, dass du auch für die nötige Sicherheit an Bord sorgen kannst und die richtigen benötigten Zertifikate hast, sofern welche benötigt werden.

Boot mieten im Urlaub

Welche Boote darf ich ohne Führerschein mieten?

Jedes Land geht da anders vor! Am besten informierst du dich vorab über die Bestimmungen deines Urlaubslandes. In Deutschland darf jeder über 16-Jährige ein Motorboot mit höchstens 15 PS Motorleistung fahren. Das sind dann natürlich eher kleine Boots. Es lohnt sich also, da auch mal über einen Bootsführerschein nachzudenken, wenn du gerne größere Boote mieten möchtest. Ein Bootsführerschein See oder Binnen kostet in der Regel zwischen 500 € und 1.000 €. 

Welches Boot sollte ich mieten?

Hausboot, Yacht oder Segelboot? Das richtet sich viel auch nach deinen Bedürfnissen! Wir haben in der Nähe von Berlin mal ein kleines Elektroboot ohne Führerschein gemietet. Damit konnten wir einen schönen Nachmittag auf der Havel verbringen, schwimmen gehen und Fotos machen. In Berlin hast du viele Möglichkeiten! Auf der Insel der Jugend gibt es einen Verleih für Kayaks, SUPs und sogar Oldtimer Tretboote.

Willst du auch auf dem Boot schlafen? Dann solltest du dich mal nach Hausbooten umschauen. Wer schon Segelerfahrung hat, kann sich nach einem Segelboot umschauen. Eine Yacht ist natürlich besonders glamourös! Dafür solltest du dann aber schon Erfahrung mitbringen.

Boot mieten im Urlaub

Grundsätzlich sieht es so aus: Ein kleines Boot unter 15 PS kann man sicherlich überall ohne Probleme mieten. Das wissen viele gar nicht! Dabei ist es so eine schöne Idee für die nächste Reise. Du lernst schnell, wie du es steuerst und worauf du achten musst. Beim Bootsverleih wird dir auch alles ganz genau erklärt. Bei größeren Booten solltest du entweder selbst einen Führerschein und Erfahrung mitbringen oder eine Person dabei haben, die darüber verfügt. So bist du immer auf der sicheren Seite!

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar