Blogger Tipps

5 Tipps: So geht das perfekte Selfie!

1. Juli 2017
„Ich hab das perfekte Selfielicht gefunden“ – diesen Spruch hört man gerne mal von Stars und Sternchen wie Riccardo Simonetti, denn der Mann weiß nun mal wovon er spricht. Das perfekte Selfielicht ist eben das A und O für ein schönes Bild – und das gilt es erstmal zu finden! Ohne gutes Licht kein gutes Selfie. Heute geht es aber noch um weitere Tipps, mit denen ihr euer perfektes Foto schießen könnt!

1: Was macht das perfekte Licht aus?

Am schönsten sieht eine Lichtquelle von vorne aus – so wirkt das Gesicht wie weichgezeichnet und ohne Schatten, die vielleicht Fältchen betonen. Ich mag es auch gerne, bei knalliger Sonne ein Plätzchen im Schatten zu finden, dann ist das Licht so leicht diffus. So entstand mein Bild in Rostock mit dem Waffelfisch-Eis. Die starke Sonne zaubert auch so ein Glänzen in die Augen, das finde ich sehr schön. Pralle Sonne ist allerdings ganz schlecht für ein Selbstportrait.

2: Finde deine Schokoladenseite

Jeder hat eine Schokoladenseite. Wie magst du dich am liebsten auf Bildern – strahlend lachend, verschmitzt schauend, von links oder von rechts? Nimmst du die Bilder am liebsten im Hoch- oder Querformat auf? Mit der Zeit findest du heraus, wie du dich am liebsten magst und was am vorteilhaftesten aussieht.

3: Der Hintergrund zählt auch!

Ganz wichtig ist ein neutraler, am besten heller Hintergrund. Damit lenkt nichts vom Mittelpunkt des Bildes – du!! – ab und du wirst schön in den Fokus gerückt. Bei mir zuhause mache ich Selfies meist direkt vor der weißen Wand, so wie bei dieser Aufnahme:

 

4: No Duckface, please!

Ok, wenn Tag des Kusses ist, dann poste auch ich mal ein „Knutschbild“. Doch generell gilt: Duckfaces sind out! Vermeidet Klischeeposen à la Kardashians, die haben wir alle schon viel zu oft gesehen.

5: Keine Scheu vor Bildbearbeitung

Damit meine ich nicht per Facetune die Augen größer ziehen, sondern kleine Details. Belichtung verbessern, schwache Filter, ein wenig glätten da, etwas schärfer betonen dort. Tipps von mir gibt es in diesem Artikel.


Noch ein Extratipp von mir: YouTube Videos schauen oder Artikel zum Thema lesen! Gerade was Instagram Bildbearbeitung angeht, habe ich viel dadurch gelernt. Weitere gute Tipps gibt es auch hier in dieser Infografik, die fassen nochmal alles Wichtige zusammen:

nützlicher Guide für Selfie-Liebhaber

Das könnte dir auch gefallen

12 Kommentare

  • Antworten Mademoiselle Pinette 1. Juli 2017 um 06:07

    Ich habe mir schon Ewigkeiten keine Gedanken mehr darüber gemacht, wie ich das perfekte Selfie von mir machen. Vor wenigen Jahren war das schon eher der Fall. Dennoch achte ich natürlich darauf, dass das Licht stimmt und ich nicht so einen chaotischen Hintergrund habe. Am schlimmsten finde ich die Selfies, wo die Leute vor im öffentlichen WC stehen und sich in irgendwelchen Spiegeln fotografieren, wo im Hintergrund wunderschöne Fliesen sind.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Vanessa
    Mademoiselle Pinette

  • Antworten Carolin Se 1. Juli 2017 um 19:29

    Richtig gute Tipps Liebes <3
    Ich finde gutes Licht ist wirklich das essentiellste, aber auch den Hintergrund versuche ich zu beachten 🙂

    Liebe Grüße, Caro :*
    http://nilooorac.com/

  • Antworten HappyFace313 2. Juli 2017 um 12:38

    🙂 Danke für die detaillierte Anleitung.
    Schönen Sonntag und liebe Grüße 🙂

    http://happyface313.com

  • Antworten Maya Visagistin 2. Juli 2017 um 14:18

    auf diese punkte achte ich auch, wobei ich mich tatsächlich nicht traue, die bilder noch zu bearbeiten. da hab ich nicht wirklich ein Händchen für… 🙂 aber mit einer vernünftigen Kamera, gutem licht und einem netten lächeln sieht es dann doch ganz gut aus 🙂

  • Antworten Rebecca 2. Juli 2017 um 21:14

    Eine tolle Idee für einen Beitrag. Ich habe den Dreh auch mittlerweile raus. Es geht doch nichts über gutes Licht 🙂

    Und ich liebe deine selfies. Sehr schön 🙂

  • Antworten Malin Rouge 2. Juli 2017 um 21:21

    Ich gewöhne mir auch immer wieder neues an 🙂 Jetzt stelle ich mich immer mit dem Gesicht zum Fenster und hebe den Vorhang hinter mich als weißen Hintergrund, das funktioniert am besten! Also ich stehe praktisch zwischen Vorhang und Fenster. Bin da vorher nie drauf gekommen 😀

    Liebe Grüße,
    Malin |Spark&Bark

  • Antworten Saskia von The S Signature 3. Juli 2017 um 03:28

    Ich muss auf jeden Fall mehr üben. Oft ist keiner da, der mal ein Foto von mir machen kann. Ich bin leider viel zu ungeduldig für die vielen Versuche…

  • Antworten Michelle Früh 3. Juli 2017 um 05:58

    Tolle Tipps von dir und mit dem Duckface hast du recht. Man kann ja mal so zum Spaß solche Fotos machen, aber die würde ich auch nicht unbedingt auf meinen Kanälen posten.
    Das richtige Licht ist immer sehr wichtig.
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

  • Antworten Das Leben ist schön 3. Juli 2017 um 09:07

    Ich bin echt eine schlechte Selfie-Tante … immer sehe ich furchtbar drauf aus. Vielleicht wird dank deiner Tipps ja doch noch eine aus mir?! 😉
    Liebe Grüße, Katrin

  • Antworten AnnLeeBeauty♡ 3. Juli 2017 um 13:33

    Interessante Tipps!
    Vielen Dank 🙂

    Liebe Grüße
    AnnLeeBeauty
    ManhattanReview auf meinem BLOG

  • Antworten Orange Diamond 3. Juli 2017 um 21:30

    Hach ja, ich finde meine Selfies sehen immer besser aus! Je mehr ich mich an mein Bild gewöhne desto besser finde ich es! Danke für deine Tipps.

    Liebe Grüße,
    Alexandra.

  • Antworten Hanna 6. Juli 2017 um 09:40

    Die Infografik sollte ich mir vielleicht mal zu Herzen nehmen. Irgendwie habe ich das mit den Selfies nämlich immer noch nicht raus. Bzw. nervt es mich auch einfach, so viel Zeit in ein blödes Foto von mir zu investieren. 😀

  • Hinterlasse einen Kommentar

    *