Interior Lifestyle

Bilder aufhängen: Ideen und Tipps

3. Mai 2018
Bilder aufhängen-Bilder anordnen-Einrichtung mit Bildern-Interior Blog-andysparkles

Bilder aufhängen – das habe ich lange Zeit in meiner alten Wohnung total vernachlässigt. Seit ich jetzt in Berlin lebe und endlich mehr Platz habe, da habe ich mich auch richtig mit dem Thema auseinander gesetzt. Ich liebe es, richtig viele schöne Drucke an den Wänden zu haben!

Bilder aufhängen-Bilder anordnen-Einrichtung mit Bildern-Interior Blog-andysparkles

Bilder aufhängen: Ideen und Tipps

Immer gleich an den ganzen Raum denken

Mein Wohnzimmer ist ziemlich groß und bei der Wahl meiner Bilder habe ich gleich daran gedacht, wie ich den ganzen Raum gestalten möchte. Ich habe nun eine Galeriewand in meinem Office Bereich, einen großen Druck über dem Sofa und noch zwei Bilder direkt gegenüber. Mir war es wichtig, dass alles farblich gut zusammen passt und ein stimmiges Gesamtbild abgibt!

Bilder aufhängen-Bilder anordnen-Einrichtung mit Bildern-Interior Blog-andysparkles

Kontraste setzen

Es muss nicht alles in dem gleichen Rahmen sein! Ich setze auf Kontraste und wechsele ab zwischen Leinwand, Holzrahmen und Alu-Dibond.

Auf deine Intuition hören

Meistens weiß ich einfach genau, wie ich ein Bild wo aufhängen möchte. Zwar nehme ich trotzdem gerne Rat an und überlege dann auch nochmal, aber grundsätzlich gilt: Immer auf die Intuition hören.

Bilder aufhängen-Bilder anordnen-Einrichtung mit Bildern-Interior Blog-andysparkles

Schwere Bilder brauchen Dübel

Wenn ein Bild groß und schwer ist, muss die Bohrmaschine her. Sonst kracht es von der Wand ab. Meine Sis hat letztes Wochenende Schwerstarbeit geleistet und mir vier Bilder so an die Wand gebracht!

Fototapete oder doch ein Bild?

Ich mag auch Fototapeten, die eine ganze Wand verschönern – doch in meiner Wohnung fand ich es nicht so passend. Mein neues Bild über dem Sofa ist vom Marketplace Pixers – es gibt auch sehr hübsche Pixers Fototapeten. Auf dieser Plattform lassen sich richtig viele Drucke und Bilder finden, die man dann auch noch anpassen kann. Mein Bild habe ich nämlich in Schwarz Weiß gestaltet! Das war es ursprünglich nicht. Ich mag es, wenn man die Drucke noch individuell anpassen kann.

Bilder aufhängen-Bilder anordnen-Einrichtung mit Bildern-Interior Blog-andysparkles

Vorher Maß nehmen

Bevor ich mich für ein Bild entscheide, messe ich erstmal ungefähr die Wand aus und entscheide dann, wie groß mein Bild sein soll. Das hängt auch davon ab, ob noch andere Bilder dazu kommen oder ob es solo wirken soll. Mein neues Bild, was ich bei Pixers entdeckt habe, wirkt im Querformat am besten alleine über dem Sofa. Ich mag hier auch den schweren schwarzen Rahmen sehr gerne, auch wenn ich sonst nur schlichtere Rahmen verwende. Es kommt immer auf die Wirkung mit dem Druck an!

 

Ich hoffe meine Ideen und Tipps zum Bilder aufhängen konnten euch ein wenig inspirieren! Wie mögt ihr das am liebsten, habt ihr auch viele Bilder an den Wänden hängen? Worauf achtet ihr dabei?

Bilder aufhängen-Bilder anordnen-Einrichtung mit Bildern-Interior Blog-andysparkles Bilder aufhängen-Bilder anordnen-Einrichtung mit Bildern-Interior Blog-andysparkles Bilder aufhängen-Bilder anordnen-Einrichtung mit Bildern-Interior Blog-andysparkles

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antworten Saskia 4. Mai 2018 um 05:16

    Sehr schön. Durch unsere Dachschrägen haben wir leider nur ganz wenig Möglichkeiten für Bilder.

  • Antworten Jimena 4. Mai 2018 um 07:27

    Seitdem ich endlich keine Dachschrägen mehr habe, gibt es für mich nichts schöneres als Bilder aufzuhängen 😀 Deine sehen übrigens besonders toll aus!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

  • Antworten Anni Pastel 4. Mai 2018 um 15:46

    Ooooooh mein Gott, das Bild mit dem Tennisplatz ist ja wirklich der absolute Wahnsinn 😍😍😍
    Ich liebe große Bilder an Wänden auch – nur in unserem Uraltaltbau hält einfach kein Nagel in der Wand 😀

    Liebe Grüße,
    Anni

  • Antworten Leonie 21. September 2018 um 10:48

    Deine Bildergalerie sieht sehr elegant aus 😉 Ich ziehe bunte Wandbilder vor. Sie wirken sehr gut an meinen weißen Wänden und verpassen meinem Wohnzimmer einen etwas „wärmeren“ Look.

  • Hinterlasse einen Kommentar