Lifestyle

Buch- und Lesetipps für den Herbst

18. September 2018
Buch- und Lesetipps fpr den Herbst-Buchblog-Büchertipps-andysparkles

Wer meinen Blog so liest, könnte denken, meine Interessen liegen ganz stark bei Mode und Beauty. Natürlich ist das nicht falsch, doch es ist auch nicht die ganze Wahrheit. Ich war schon mein Leben lang ein richtiger Bücherwurm. Während ich zu Beginn des Bloggens ab und an Büchertipps vorgestellt habe (Shatter Me war eine spannende Trilogie!), habe ich es in letzer Zeit nur sporadisch gemacht. Nicht immer war das so interessant für euch als Leser. Doch ich möchte der Sache nochmal eine Chance geben (wo sind die Leseratten??) und ab und zu ein paar neue Buchtipps vorstellen. Jetzt geht es um meine Buch- und Lesetipps für den Herbst!

Buch- und Lesetipps fpr den Herbst-Buchblog-Büchertipps-andysparkles

Buch- und Lesetipps für den Herbst

Das Buch der Spiegel

Eugene Chirovici, Bertelsmann

Die Wahrheit des einen ist die Lüge des anderen.

Die Message

In diesem Buch geht es um die Suche nach der Wahrheit und gleichzeitig auch darum, welche Streiche uns das Gedächtnis spielt. Was wir als Wahrheit ersehen und wahrnehmen als Erinnerung, entspricht vielleicht gar nicht der Realität. Diese Message habe ich aus dem Buch mitgenommen, in dem es eigentlich um einen Kriminalfall geht.

Der Inhalt

Literaturagent Peter Katz bekommt ein Manuskript zugeschickt. Besser gesagt, einen Auszug. Die autobiografische Geschichte des Autors Richard Flynn fasziniert ihn. Richard war als Student schwer verliebt in die Studentin Laura, die wiederum ein enges Verhältnis mit einem Uni-Professor hatte. Joseph Wieder, ein charismatischer Mann. Wieder wird ermordet. Die Geschichte verfolgt Richard sein Leben lang und er wurde selbst des Mordes verdächtigt. Katz möchte den Roman herausbringen, doch als er sich auf die Suche nach Richard macht, findet er nur seine ehemalige Lebensgefährtin vor. Richard ist verstorben und das Manuskript verschwunden.

Meine Meinung

Insgesamt wird die Geschichte aus drei Perspektiven erzählt und manchmal ist die Handlung nicht ganz so gut nachzuvollziehen. Erst mit der Zeit liest man sich in die Story ein. Dann wird die Geschichte auch umso faszinierender und ich fange an mich zu fragen, ob ich eigentlich wirklich alles so erlebt habe, wie es mir meine Erinnerung vorspielt. Ist meine Wahrheit für jemand anders eine Lüge? Das hat mich an dem Buch sehr fasziniert – die Fragen, die ich mir über unser Gedächtnis gestellt habe und wie es uns Streiche spielen kann.

Buch- und Lesetipps fpr den Herbst-Buchblog-Büchertipps-andysparkles

Missing

Claire Douglas, Bertelsmann

Die Message

Dieses Buch ist ein klassischer Pageturner. Spannend bis zur letzten Seite, mit dem Ende wirst du nicht rechnen!

Der Inhalt

Frankie kehrt an den Ort ihrer Jugend zurück. Hier wurde vor vielen Jahren ihre beste Freundin Sophie vermisst. Niemand fand je die Leiche. Frankie hat sich ein Leben in der Großstadt aufgebaut, doch die Geschichte lässt sie nicht los. Wird sie in der Heimat Antworten finden? Sophie erzählt in dem Buch ebenfalls in Rückblenden aus der Zeit vor dem Verschwinden.

Meine Meinung

Jeder von uns hatte sie in der Jugend mal – diese schöne, aufregende beste Freundin. Man wollte so sein wie sie, hat sich vielleicht sogar ein klein wenig aufgeopfert und das eigene Licht unter den Scheffel gestellt. So erging es Sophie mit Frankie. Ich fand die Geschichte sehr aufregend, vielschichtig und vor allem richtig spannend!

Buch- und Lesetipps fpr den Herbst-Buchblog-Büchertipps-andysparkles

Splitter

Sebastian Fitzek, Knaur

Die Message

Kannst du schlimme Dinge einfach aus deinem Kopf auslöschen? Willst du das überhaupt? Was wäre, wenn du es könntest?

Der Inhalt

Marc Lucas ist Sozialarbeiter und steht selbst vor der größten Krise seines Lebens. Seine hochschwangere Frau starb beim Autounfall, er hat es überlebt. Damit kommt er kaum klar. Eine Postkarte fliegt ihm ins Haus. Was wäre, wenn du schlimme Dinge einfach auslöschen könntest? Es ist ein Experiment in einer Klinik. Er fährt hin. Doch da geht etwas schrecklich schief. Plötzlich scheint es so, als wäre Marc Lucas selbst völlig ausgelöscht aus seinem Leben – als hätte es ihn nie gegeben…

Meine Meinung

Fitzek lese ich gerne, doch ich habe dennoch eine geteilte Meinung. Ein Buch von Fitzek ist für mich wie Fast Food. Es schmeckt gut, es geht ganz leicht herunter, doch am Ende bleibt so ein komisches, unbefriedigtes Gefühl. So auch bei Splitter. Für mich ein Fast Food Buch! Sozusagen ein kleiner Cheeseburger für zwischendurch.

Buch- und Lesetipps fpr den Herbst-Buchblog-Büchertipps-andysparkles

Das Rote Adressbuch

Sofia Lundberg, Bertelsmann

Die Message

Hast du genug geliebt in deinem Leben? Welche Menschen haben dein Leben verändert, es bereichert, wer hat dich beeinflusst?

Der Inhalt

Doris ist 96 Jahre alt. Sie hat ein aufregendes Leben hinter sich. Jetzt nimmt sie dich mit auf die Reise durch ihre Erinnerungen! Vom Dienstmädchen aus Stockholm bis zum Pariser Mannequin. In ihrem roten Adressbuch, ein Geschenk des früh verstorbenen Vaters, bewahrt sie alle Erinnerungen an die Menschen auf, die sie auf ihrem Weg geprägt haben. Ihr Leben war nicht immer leicht. Zu viele sind zu früh gestorben, der Krieg ist ausgebrochen und nicht jeder meinte es gut mit Doris. Doch sie hat immer viel Liebe weitergegeben und bis zum Schluss auch von ihrer Großnichte Jenny erhalten.

Meine Meinung

Ich gebe es zu, ich habe wirklich ein wenig geweint am Ende des Buchs. Doris ist eine beeindruckende Person und wie sie das Leben gemeistert hat, fasziniert mich. Dennoch haben mich auch ein paar Dinge daran traurig gestimmt. Doch am besten liest ihr es selbst! Das Buch hatte ich auch schon bei Instagram kurz vorgestellt.

Buch- und Lesetipps fpr den Herbst-Buchblog-Büchertipps-andysparkles Buch- und Lesetipps fpr den Herbst-Buchblog-Büchertipps-andysparkles Buch- und Lesetipps fpr den Herbst-Buchblog-Büchertipps-andysparkles

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar