BEAUTY

Was ich in 7 Jahren Beauty Blogging gelernt habe

9. August 2020
Was ich in sieben Jahren Beauty Blogging gelernt habe

Meinen Blog gründete ich im Mai 2013! Damit bin ich nun offiziell schon seit mehr als sieben Jahren dabei und beschäftige mich auch seit dem intensiv mit allen Themen rund um Mode, Beauty, Lifestyle und Reisen. In all den Jahren konnte ich zahlreiche Treatments ausprobieren, Produkte aller Art austesten und ich habe immer wieder intensiv zu allen Themen rund um Pflege und Make-Up recherchiert. Trends wechseln sich jedes Jahr ab und man lernt hier wirklich nie aus! Was ich in 7 Jahren Beauty Blogging gelernt habe? Das fasse ich in diesem Beitrag mal kurz zusammen!

 

Beauty-Beiträge auf andysparkles

 

Was ich in sieben Jahren Beauty Blogging gelernt habe

 

Was ich in 7 Jahren Beauty Blogging gelernt habe

 

Das Make-Up muss immer zu deinem Typ passen und hochwertige Produkte zahlen sich aus

 

2011 experimentierte ich noch waghalsig mit Lidschattenfarben, die so gar nicht zu mir passten. Der Kajal war viel zu dick, der Eyeliner hing mehr nach unten als nach oben. Einige Jahre später weiß ich: Zu meinem Typ passen warme Farben und keine harten Linien beim Make-Up. Ich verblende meinen Lidschatten und meinen Bronzer, trage Rouge auf weil es viel frischer wirkt und färbe niemals meine Augenbrauen, weil das ein viel zu harter Kontrast wäre für mein helle Haut.

Hochwertige Produkte zahlen sich außerdem aus! MAC und Urban Decay zählen zu meinen liebsten Marken. Drogerieprodukte kaufe ich mir ganz selten, weil hier gerade die Lidschatten oft schlecht pigmentiert sind oder die Eyeliner nicht lange halten.

Ich habe mal durch eine Kooperation einen Schminkkurs bei einer Make-Up Schule bekommen, Beratungen bei MAC oder zahlreiche Schmink-Sessions bei Visagistinnen. Das alles hat mir sehr weiter geholfen!

 

Online Rabattcodes zahlen sich aus

 

Gerade wenn man hochwertige Beautyprodukte kaufen möchte wie teures Parfum oder High-End-Make-Up, dann zahlen sich Rabattaktionen immer aus. Douglas Gutscheine oder Notino-Gutscheine lassen sich einfach online finden. Dadurch spart man schon mal einige Prozente oder bekommt noch Gratis-Geschenke dazu! Dafür muss man sich weder registrieren noch irgendwo anmelden.

 

Brow-Lifting oder eine Wimpernwelle haben große Effekte

 

 

Erfahrung mit Browlifting

 

Zwar habe ich mich noch nie an Microblading oder andere dauerhafte Beauty-Treatments herangewagt, doch ich schwöre auf Brow-Lifting oder eine Wimpernwelle. Zeitaufwand, Risiken und Kosten sind durchaus überschaubar und der Effekt ist groß.  Nach dem Brauen- und dem Wimpernlifting habe ich an einigen Tagen fast komplett auf Make-Up verzichtet, weil es schon ungeschminkt so frisch ausgesehen hat!

 

Benutze unbedingt ein Hyaluron-Serum

Was ich in sieben Jahren Beauty Blogging gelernt habe

Feuchtigkeit ist ganz wichtig für die Haut, nicht nur bei sehr trockener Haut. Meine Geheimwaffe: Seren. Die wirken auch gegen erste Fältchen und polstern die Haut ganz natürlich auf. Ich verwende sie jeden Tag und habe gerade durch Hyaluron-Seren sehr gute Effekte gegen trockene Hautstellen erzielt.

 

Die richtige Augenpflege bringt einen großen Unterschied bei „Puffy Eyes“

 

Wenn ich eine wirklich sehr gute Augenpflege wie beispielsweise von Dermalogica verwende, habe ich wesentlich weniger Augenschatten. Tatsächlich bringt eine hochwertige Augenpflege einen ganz großen Unterschied! Bei Photoshootings empfehle ich auch, Collagen Augenpads davor einwirken zu lassen. Die lassen nochmal abschwellen.

 

Die Kopfhaut braucht auch Pflege

 

Ich musste früher wirklich jeden Tag meine Haare waschen. Doch seitdem ich angefangen habe, ungefähr 1x im Monat ein Treatment für die Kopfhaut aufzutragen, reicht es mindestens alle 2-3 Tage aus. Für mich war das ein ganz großer Gamechanger! Ich verwende dazu aktuell eine Haarmaske von Elvital, die auch speziell für trockene Kopfhaut gedacht ist.

 

Sonnencreme ist ein Muss

 

Sonnenschutz-Tipps-Madara Naturkosmetik-veganer Sonnenschutz-Beautyblog-andysparkles

 

Wie oft bin ich im Sommer früher ohne Sonnencreme vor die Tür gegangen! Laut Meinung einiger Hautärzte ist eine Sonnencreme sogar die einzig sinnvolle Creme. Nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter! Denn UV-Strahlung ist ganzjährig ein Thema und durch diesen Schutz beugst du Hautalterungen vor.

 

Inspiriert hat mich Katharina’s Blog zu diesem Thema! Sie hat nämlich diesen Beitrag geschrieben: „Was ich in drei Jahren Beauty Blogging gelernt habe„. Habt ihr zu diesem Thema noch Fragen an mich?

 

Was ich in sieben Jahren Beauty Blogging gelernt habe

Das könnte dir auch gefallen

5 Kommentare

  • Antworten Lisa 9. August 2020 um 21:25

    Kann dir wirklich bei allem nur zustimmen! Man lernt mit der Zeit so viel dazu.
    LG Lisa

  • Antworten Melody Jacob 10. August 2020 um 08:20

    These are great points and I will take note
    Hello dear, how are you?
    How is Monday going?
    https://www.melodyjacob.com/2020/08/name-change-after-marriage-tradition.html

  • Antworten Katharina Perlbach 10. August 2020 um 21:54

    Du bist echt schon sooooo lange dabei, Respekt. Und allen deinen Tipps kann ich nur zustimmen. Danke auch für die Verlinkung meines Artikels 😍

  • Antworten Selly 11. August 2020 um 12:59

    Ich kann mich noch an deine Kajal-Zeit erinnern, haha. <3 So lange folge ich dir nun schon, wenngleich oft als stiller Mitleser. 🙂

    Alles ♥
    Selly
    von SellysSecrets || Instagram

  • Antworten Miri 11. August 2020 um 23:50

    Was für ein toller Post! Ich freue mich immer Blogs zu lesen die schon so lange im dabei sind und liebevoll geführt werden! … was das Serum und die Sonnencreme angeht stimme ich dir voll zu! Von einer Wimpernwelle habe ich noch nie was gehört haha 😀

    Alles Liebe, Miri
    http://www.meetmiri.com

  • Hinterlasse einen Kommentar