Lifestyle

Zuhause eine neue Sprache lernen – so geht es!

10. März 2021
Zuhause eine neue Sprache lernen

Ich habe schon seit einer Ewigkeit vor, endlich Französisch richtig zu lernen. Doch leider komme ich nicht so richtig in die Gänge, immer wieder scheitert es an alltäglichen Problemen. Zu wenig Zeit, nicht genug Motivation. Ist es wirklich so schwierig? Gerade jetzt ist doch eine gute Zeit dafür! Zuhause eine neue Sprache lernen ist auf jeden Fall möglich. Ich habe mich nach Tipps umgeschaut, mit denen es endlich klappt.

 

 

Portrait mit rotem Jogginganzug

 

 

So klappt es: Zuhause eine neue Sprache lernen

 

Fremdsprachen sind wichtig für den Job, doch auch auf Reisen. Englisch spreche ich fließend, das hat mir auch schon sehr oft geholfen und macht es auch leichter für mich, im Tourismus zu arbeiten. Eine weitere Sprache wäre eine tolle Ergänzung und da ich bereits gute Grundkenntnisse in Französisch habe, bietet sich das als zweite Fremdsprache direkt an.

 

Lerne mit einem Muttersprachler

 

Mit einem Privatlehrer Termine auszumachen, der noch dazu Muttersprachler ist, ist natürlich eine perfekte Methode. Damit lernst du sehr effektiv die Sprache kennen, hast einen direkten Ansprechpartner und bleibst auch am Ball. Das ist natürlich online möglich. Englische Nachhilfe in Berlin findest du auf Preply! Dort kannst du Probestunden bei Muttersprachlern buchen und wenn es klappt, könnt ihr weitere Termine ausmachen. Du siehst auf einen Blick bereits Qualifikationen und Rezensionen der verschiedenen Lehrer. Die Preise sind fair auf der Seite und auch der Buchungsvorgang ist sehr simpel gestaltet.

Normalerweise hilft natürlich Reisen auch sehr, um die neue Sprache gleich im neuen Land zu lernen. Das ist gerade nicht möglich und der persönliche Unterricht mit einem Muttersprachler ist da eine gute Alternative.

 

 

Zuhause eine neue Sprache lernen

 

 

Fernsehen in der neuen Sprache

 

Filme, Serien, TV, schau es dir gleich in deiner neuen Sprache an! Das hilft sehr gut dabei, dass du dir das Gelernte besser merken kannst. Vielleicht kannst du deine Lieblingsserie mal in der Sprache anschauen? Das hilft dem Sprachzentrum im Gehirn, neue Informationen zu verarbeiten. Am besten stellst du noch Untertitel ein, dann kannst du auch das Gesprochene mitlesen und dir den Satzbau anschauen. Damit ich meine Englischkenntnisse nicht vergesse, schaue ich grundsätzlich immer alle Filme und Serien in Englisch an.

 

Regelmäßig üben und lernen

 

Der Schlüssel zum Lernen: Kontinuität. Wie es meistens so ist! Nimm dir jeden Tag eine Stunde Zeit und lerne in dieser Zeit. Das ist super wichtig und so kommst du umso schneller zum Ziel!

 

Lesen: Bücher, Zeitschriften,…

 

Wenn sich deine Kenntnisse verbessern, dann kannst du auch damit beginnen, Bücher zu lesen. Erstmal natürlich einfachere Werke. Jugendbücher bieten sich da auch an. Du kannst dir auch Blogs oder Nachrichtenseiten anschauen in der Fremdsprache! So habe ich das damals auch mit Englisch gemacht. Ich hatte Zeitschriften wie die Glamour oder Cosmopolitan gelesen. Bis heute kaufe ich regelmäßig englische Literatur, um meine Kenntnisse zu behalten.

 

 

Portrait mit rotem Jogginganzug

 

 

Fragen, fragen, fragen

 

Ob im Unterricht oder im Online Dictionary, ich frage ständig nach, wenn ich ein Wort auf Englisch nicht verstehe oder noch nicht kenne. Wenn ich eine Serie anschaue, google ich auch sehr oft nach der Übersetzung von einzelnen Wörtern.

 

Rede in der neuen Sprache

 

Vielleicht kannst du dir online einen Tandem-Partner suchen? Es ist sehr wichtig, auch in der fremden Sprache zu sprechen. Das ist die beste Art, wirklich effektiv zu üben!

 

Mit den Ausreden aufhören und sich die Gründe vor Augen halten

 

Konzentrationskiller vermeiden

 

Warum willst du die neue Sprache lernen? Halte dir immer deine Gründe vor Augen und lass dir nicht ständig Ausreden einfallen, die dich vom Lernen abhalten! Am besten gehst du sowohl mit Disziplin auch mit Spaß an die Sache heran. Erstelle dir einen Plan, den du auch einhalten kannst!

 

Hast du selbst schon mal Zuhause eine neue Sprache gelernt? Wie war es für dich, was hat dir dabei geholfen?

 

 

Portrait mit rotem Jogginganzug

 

Zuhause eine neue Sprache lernen

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Antworten Gabriele 10. März 2021 um 20:59

    Ich würde auch gerne eine weitere Sprache lernen! Leider lerne ich nicht dauerhaft – Arbeit, Haushalt, Kind nehmen viel Zeit in Anspruch;)

  • Antworten Luise 11. März 2021 um 11:44

    Coole Idee, habe es Mal versucht aber schnell die Lust verloren. Schöne Bilder

  • Antworten Elisa 11. März 2021 um 13:34

    Sehr gute Tipps und ich denke, dass dein Beitrag viele motivieren wird 🙂
    Als Sprachenstudentin kann ich sagen, dass es leider mehr braucht, als sich zu motivieren und sich dran zu setzen, denn um eine Sprache zu beherrschen braucht es viel Arbeit, Geduld und Ehrgeiz und vor allem auch Zeit, die man im Alltag, wenn es nicht zu deinem Leben/Berufsleben dazu gehört, oft nicht hat. Doch um oberflächlich eine Sprache zu lernen und sich ein paar Sprachkenntnisse anzueignen, eignet sich das bestimmt super 🙂
    Ich wünsche dir einen schönen Donnerstag, Elisa xx von http://www.beautyinsimplicity.de

  • Hinterlasse einen Kommentar