TRAVELS

Travel Diary: 1 Tag in Kairo

21. November 2017
andysparkles-1 Tag in Kairo-Ägypten-Reiseblog-Pyramiden von Gizeh

1 Tag in Kairo – reicht das überhaupt aus? Auf dem Reiseblog berichtete ich bereits von unserer Reise nach Luxor, das war ebenfalls ein Tagesauflug! Ein Tag in Kairo ist definitiv stramm, doch wenn nicht mehr Zeit zur Verfügung steht, dann lässt sich auch in einem Tag sehr viel erleben!

1 Tag in Kairo: Hinkommen

Wir hatten damals Last Minute einen Urlaub nach Hurghada gebucht. Von da aus bietet es sich prinzipiell an, einen Inlandsflug nach Kairo zu unternehmen. Wir hatten es aber anders gemacht. In Hurghada selbst haben wir ein kleines Reiseunternehmen gefunden. Dieses hat uns für 60 Euro pro Person sozusagen einen Fahrer besorgt, der uns mitten in der Nacht nach Kairo gebracht hat. Direkt am Tahrir-Platz gegenüber des Ägyptische Museums stieg dann unser deutschsprachiger Reiseführer dazu und hat uns durch den Tag geführt. Zu den verschiedenen Stopps sind wir immer mit dem Auto gefahren und auch wieder zurück.

Wie war die Anreise?

Mitten in der Nacht sieben Stunden durch die Wüste von Ägypten reisen hört sich erstmal gruseliger an, als es ist. Die Fahrt ist prinzipiell etwas eintönig. Wenn man dann in Kairo einfährt, ist es erstmal richtig aufregend. Mein erster Eindruck: Die Stadt ist so dreckig. Es ist, als würde eine Staubschicht über der Stadt hängen. Ich habe das erste Mal richtigen Smog gesehen.

1. Stopp: Ägyptisches Museum

Das Ägyptische Museum ist riesig! Wer fotografieren möchte, muss pro Kamera einen Kamerapass kaufen. Trotzdem ist es nicht überall erlaubt, in Tutanchamuns Kammer darf man nicht fotografieren. Die Mumienhalle kostet extra Eintritt, nur die Tiermumien sind „gratis“. Es gibt keine Erklärungen in Englisch an den Ausstellungsstücken. Unser Guide hat uns aber einiges erzählt.

Ich war noch nie in einem eindrucksvolleren Museum. Die altägyptische Kunst ist etwas Einmaliges und ich finde, dieses Museum ist wirklich ein Muss und einen Besuch wert. Selbst das Gebäude an sich macht ganz schön was her.

2. Stopp: Alt-Kairo

Als nächstes machten wir einen „Bonus-Ausflug“, den der Guide für etwas mehr Geld angeboten hat. Wir haben uns dafür entschieden, weil sich der Stadtteil Alt-Kairo wirklich interessant anhört. Zunächst besuchten wir die älteste Moschee in Kairo: Die Moschee des ʿAmr ibn al-ʿĀs. Die erste Moschee in ganz Afrika sogar!

In der Abu Serga, eine der ältesten koptischen Kirchen in Ägypten, gibt es einen Brunnen zu sehen, aus dem die Heilige Familie getrunken haben soll. Sie haben dort Zuflucht gesucht bei der Flucht nach Ägypten.

3. Stopp: Die Pyramiden von Gizeh und die Sphinx

Nun ging die Reise wieder weiter: Die Pyramiden von Gizeh! Unser Guide war sichtlich nervös, ich vermute auch er hat Angst vor Anschlägen. Abgesehen davon konnte man vor Ort nichts spüren. Es waren auch einige Touristen vor Ort, nur sind es sonst sicherlich noch viel mehr. Die Pyramiden sind natürlich einmalig, ich kann das schwer in Worten beschreiben. Ich bin sehr froh darüber, sowohl die Pyramiden als auch die Sphinx – die letzten noch existierenden Weltwunder – einmal real gesehen zu haben!

1 Tag in Kairo: unser YouTube Video

Wie war es als alleinreisende Frauen in Kairo?

Unser Guide hörte nicht gerne „Nein“, selbst wenn es darum ging, ob er ein Foto von uns machen soll. Jeder will immer Geld haben, ob es nun fliegende Händler sind oder der Guide selbst. Es wird immer und ständig ein Trinkgeld erwartet. Man kommt nicht darum herum, teilweise sehr vehement „Nein“ zu sagen.

Nach den Pyramiden wollte der Guide uns noch in ein „Parfum-Museum“ schicken, was ich sehr konkret abgelehnt habe und dann passt das auch. Man muss sich eben an und an etwas durchsetzen. Alleinreisende Frauen sind schon etwas ungewohnt für die Männer, unser Guide war auch etwas verwirrt. Grundsätzlich waren aber alle Leute freundlich und wir hatten keine Probleme.

Das könnte dir auch gefallen

23 Kommentare

  • Antworten Ulla 21. November 2017 um 10:58

    Also ich war vor Jahren mit meiner Mutter in der Türkei und fand es als alleinreisende Frauen in einem solchen Land sehr sehr anstrengend und würde es auch nicht mehr machen.

    Nach Ägypten wollte ich auch immer mal, aber ich traue mich aktuell nicht dorthin wegen der „Gefährdungslage“.

    Alles Liebe,
    Ulla von My Own Memento

  • Antworten Saskia 22. November 2017 um 01:15

    Auch wenn Ägypten sicher schöne Seiten hat, wäre das nicht mein Reiseziel. Die Kultur ist nicht meine und auch wie Ulla schreibt, ist mir die Lage zu unsicher. Mein Vater war jetzt ein paar Mal in Ägypten Urlaub machen, aber das hat mir nicht so zugesagt.

  • Antworten Jana 23. November 2017 um 00:23

    Ägypten war schon immer ein Traum von mir, leider habe ich dieses Land aber noch nicht selbst bereist! Irgendwann, das hoffe ich zumindest 🙂 Die Fotos sind toll und ins Museum wäre ich auch auf jeden Fall gegangen!

    Liebe Grüße
    Jana

  • Antworten Marie 23. November 2017 um 09:47

    Tolle Bilder und schöner Beitrag. Ägypten steht auch auf meiner Travelliste und irgendwann – so hoffe ich – werde ich dieses Land auch einmal bereisen. Wie gerne würde ich die Pyramiden einmal live sehen und das Museum besuchen.
    Liebe Grüße Marie

  • Antworten Vanessa 23. November 2017 um 18:41

    Was für tolle Eindrücke! So gern ich die Sphinx sehen wollen würde, ich mag nicht so gern nach Ägypten reisen. Aber deine Eindrücke kommen so toll rüber. Die 7 Stunden Fahrt hätte ich auch auf mich genommen.
    Das Nein muss man dann auch wirklich durchsetzen können 🙂

    xoxo Vanessa

  • Antworten Franzy 24. November 2017 um 09:48

    Wow die Bilder sind toll geworden. Kairo ist eine wunderschöne Stadt und ich hoffe sie auch mal besuchen zu können.

  • Antworten Eva Maria 24. November 2017 um 11:45

    Die Fotos machen definitiv Lust auf einen Trip nach Kairo – steht auf meiner Bucket List 🙂

    Liebe Grüße, Eva

  • Antworten Lisa 24. November 2017 um 19:48

    Wow, die Fotos sind so mega. Ich will auch, ich muss mit unbedingt wieder Urlaub buchen.

    Liebe Grüße Lisa
    von Pinkybeauty.de

  • Antworten Katja von Schminktussis Welt 24. November 2017 um 21:07

    Ein paar schöne Eindrücke. Kairo würde mich auch mal reizen.

  • Antworten Nadine von tantedine.de 24. November 2017 um 21:14

    Schöner Rückblick! Ich würde sagen, ein Tag ist definitiv zu kurz. Ich persönlih würde immer den Inlandsflug bevorzugen weil es einfach schneller geht und dann einen Fahrer für die Stadt buchen. Wir waren schon viel zu lange nicht mehr in Ägypten 🙁

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

  • Antworten Emre x emvoyoe 24. November 2017 um 21:26

    Hammmmeeeeeeeeeeeer FOtos!!! ICH will da auch mal unbedingt hin.

    Liebe Grüße aus München
    Emre x emvoyoe
    http://www.emvoyoe.de

  • Antworten Dahi Tamara 24. November 2017 um 21:27

    kairo ist auch noch auf meiner travel bucket list – ich finde das bild mit dem kamel zauberhaft.

    liebe grüße
    dahi von Strangeness and Charms

  • Antworten BEAUTY: Beautypress Herbst Favoriten - mit Verlosung! - andysparkles.de 25. November 2017 um 08:55

    […] verreise, brauche ich genau dann einen guten Sonnenschutz. Letztes Jahr waren wir im Dezember in Ägypten und im Februar in Dubai! Diesen Januar geht es nach Thailand. Daylong ist wie ich finde eine der […]

  • Antworten AnnLee Beauty 25. November 2017 um 10:37

    Ich möchte auch mal auf einen kamel reiten! 😀
    Die Bilder sind so hübsch geworden

    Liebe Grüße AnnLeeBeauty

  • Antworten Sissy 25. November 2017 um 11:45

    Woooow die Bilder sind der Wahnsinn! Da will man gleich mit Urlaub machen! 🙂

  • Antworten Karina 25. November 2017 um 14:35

    Wow, da hast du ja wundervolle Impressionen mitgebracht. Ich finde solche Posts immer total spannend!

  • Antworten Jasmin 25. November 2017 um 15:58

    Ich war auch vor ein paar Tagen erst in Ägypten. Ich finde das Meer immer so toll dort. In Kairo war ich noch nie, danke für die schönen Eindrücke.

    LG Jasmin

  • Antworten Anna 26. November 2017 um 03:30

    Die Bilder sind echt klasse geworden, wie immer. 🙂 Bisher war ich noch nie in Ägypten und in nächster Zeit möchte ich auch nicht dort hin. 😀

    Liebe Grüße

    Anna 🙂

  • Antworten FiosWelt 26. November 2017 um 07:52

    Sieht nach seinen tollen Tag aus. Das ständige Trinkgeld und nein sagen würde mich aber echt nerven ^^

    Liebe Grüße
    Fio

  • Antworten Jenny 26. November 2017 um 09:48

    Liebe Andy,

    vielen Dank für die schönen Eindrücke. Ich würde gern auch einmal dorthin😊
    Tolle Bilder!

    Liebe Grüße

    Jenny

    justjenny.blog

  • Antworten Jana Kalea 26. November 2017 um 14:23

    Sehr schöner Beitrag! Ich war vor zwei Jahren in Hurghada. Auf den Trip nach Kairo haben wir aber, vor allem aufgrund des Sicherheitslage, verzichtet. Im Nachhinein natürlich sehr schade, denn ich hätte die Stadt wirklich gerne gesehen.

    Liebe Grüße
    Jana
    http://www.comfort-zone.net

  • Antworten Saskia-Katharina Most 27. November 2017 um 21:06

    Tolle Eindruck und Fotos! Ich würde auch gerne mal dahin. Mit dem Rollstuhl ist das aber eher schwierig.
    Liebe Grüße,
    Saskia-Katharina

  • Antworten Thailand für Einsteiger - meine Reisetipps! - andysparkles.de 5. Februar 2018 um 11:04

    […] wirklich so weit weg von zu Hause liegt. Bisher war ich sonst nur in Europa, in der Türkei und in Ägypten sowie Dubai […]

  • Hinterlasse einen Kommentar