Lifestyle

Geld sparen im Alltag!

17. Mai 2018
Geld sparen im Alltag-Lifestyleblogger Berlin-Schnäppchen machen-andysparkles

Wo ist eigentlich am Ende des Monats die ganze Kohle hin? Fragt ihr euch das manchmal auch? Dennoch müsst ihr nicht zu Hause bleiben und auf alles verzichten – es gibt einige Tricks! Geld sparen im Alltag ist möglich. Vielleicht bleibt am Ende sogar noch etwas für Schnäppchen Shopping übrig!

Geld sparen im Alltag-Lifestyleblogger Berlin-Schnäppchen machen-andysparkles

Geld sparen im Alltag: Weg mit dem Dispo

Knietief im Dispo? Schafft ihn einfach ab. Ich habe gar keinen Dispositionskredit, das heißt, ich kann gar nicht ins Minus gehen! Vielleicht ziemlich radikal, doch so habt ihr dieses Problem schon mal nicht.

Ausmisten und Geld verdienen

Kleiderschrank ausmisten ist das Stichwort! So schafft ihr nicht nur Platz für Neues, sondern könnt eure noch schönen Teile auch via Kleiderkreisel, eBay oder Mädchenflohmarkt verkaufen. Das rechnet sich!

Immer Preise vergleichen

Egal ob es um die nächste Reise oder euren Stromanbieter geht: Vergleicht Preise. Vielleicht lohnt sich ein Wechsel des Handyanbieters oder der nächste Trip ist per Zug doch wesentlich günstiger als im Flieger.

Was gebe ich eigentlich aus?

Überlegt euch mal, was eure monatlichen Fixkosten sind, oder führt gleich ein sogenanntes „Haushaltsbuch“, in dem ihr alle Ausgaben notiert. So habt ihr einen Überblick und könnt gleich schon mal sehen, wo das Geld eigentlich hin ist!

Konto ohne Gebühr

Achte gleich schon darauf, ob dein Konto irgendwelche Gebühren hat. Es gibt etliche Direktbanken wie ING DiBa oder comdirect, die keine Gebühren verlangen und du kannst trotzdem an sehr vielen Stellen Geld abheben. Im Internet gibt es Direktbankvergleiche. Am besten auch keine fremden Automaten nutzen, die Gebühren kosten!

Essen und Genussmittel

Wenn ihr Geld sparen müsst, dann ist es auf jeden Fall angebracht, sich eher daheim etwas zu essen zuzubereiten. Denn bei allem was sich um Essen dreht, geht richtig Geld weg. Beim Lieferdienst oder im Restaurant gebt ihr schnell mal über 10 Euro für ein Gericht mit Getränk aus. Wer regelmäßig gesund daheim kocht, hat diese Ausgaben nicht. Bei Genussmitteln ist es so ähnlich: Zigaretten sind natürlich nicht nur teuer, sondern auch richtig ungesund. Dennoch kenne ich immer noch total viele, die regelmäßig an der Kippe hängen. Überlegt mal, ob ihr nicht doch euch vorstellen könnt, rauchfrei zu leben!

Timing beachten

Vor einigen Jahren bin ich noch ausschließlich zum Kinotag ins Kino gegangen. Das ist dann zwar meist ein Dienstag und kein Freitag, aber es kostet fast die Hälfte! Und psst…. darf man zwar nicht, doch eine Packung Haribo, Chips oder etwas zu trinken habe ich mir einfach selbst in die Tasche gepackt, statt es zum dreifachen Preis im Kino zu kaufen!

Keine Frustkäufe

Frustriert shoppen gehen ist genauso wie hungrig in den Supermarkt gehen. So entstehen Frustkäufe, die gerne mal richtig ins Geld gehen! Falls es euch doch mal passiert: Hebt den Kassenbon auf, denn vielleicht kommt ihr im Nachhinein noch zur Besinnung und könnt umtauschen!

Geld sparen im Alltag-Lifestyleblogger Berlin-Schnäppchen machen-andysparkles

Im Haushalt Geld sparen

Die kleinen Dinge im Haushalt, die oft viel ausmachen: Dusche statt Vollbad, Geräte nicht im Standby-Modus lassen, Lichter ausschalten, die ihr nicht benötigt. Hochwertige Glühbirnen nutzen, die zwar etwas teurer sind, aber weniger verbrauchen und länger halten. Das ist nicht nur finanziell sinnvoll, sondern auch ökologisch!

Klamotten Swap mit der Freundin statt Shoppen

Keine Lust auf zuviel Stress mit Kleiderkreisel & Co.? Vielleicht könnt ihr auch einfach ausmisten und mit eurer Freundin „swappen“. So hat jeder ein paar neue Teile im Kleiderschrank, ohne etwas auszugeben! Eine Zeitlang waren solche Swap Partys richtig angesagt, auch mit anderen Teilen statt nur Kleidern. Ich war selbst mal auf einer. Gibt es das eigentlich noch?!

Es gibt noch etliche weitere solcher Tipps! Generell bin ich der Meinung, man soll es mit dem Sparen auch nicht übertreiben. Sonst schneidet man irgendwann nur noch Coupons aus Zeitschriften aus. Doch ein paar solcher Tipps zum Geld sparen im Alltag zu befolgen kann wirklich Wunder wirken – gerade wenn ihr euch ständig fragt, wo eure Kohle hin ist! Habt ihr auch so ein paar Tipps, die ihr immer gerne befolgt?

Ähnliche Beiträge

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antworten Anna 17. Mai 2018 um 11:26

    Hi liebe Andy,
    da hast du echt ein paar Tipps dabei, an die ich bis jetzt noch nicht so gedacht habe. Ein Haushaltsbuch führe ich jetzt allerdings seit Anfang des Jahres, mein Neujahrsvorsatz war nämlich etwas Geld anzusparen dieses Jahr, damit ich mir dann eine schöne Reise leisten kann 😉
    Ich tausche zum Beispiel regelmäßig mit Klamotten mit meinen Freundinnen. Doch zum Beispiel auf das Timing achte ich eigentlich nie, wenn ich in’s Kino gehe, aber das ist ein sehr guter Hinweis von dir. Früher habe ich zum Beispiel wenn ich unterwegs war mir immer vom Bäcker etwas zu Essen gekauft oder bin in Pausen oft essen gegangen. Da ich sehr viel unterwegs bin, war das immer am einfachsten und ich muss gestehen, ich bin jetzt auch nicht die beste Köchin. Weil ich mich eben in den Gegenden, wo ich unterwegs bin, oft nicht so gut auskenne, habe ich begonnen nach nahegelegenen Supermärkten im Internet zu suchen, da bekomme ich dann ein viel günstigeres Häppchen für zwischendurch und ja, ich habe auch begonnen zu kochen. Meistens koche mittlerweile gleich mehr, damit ich mir dann am nächsten Tag auch etwas zu essen mitnehmen kann.
    Wo ich auch noch spare, sind die öffentlichen Verkehrsmittel, ich habe begonnen viel mit dem Fahrrad zu erledigen. Das hat dann auch noch den Vorteil, dass ich mich mehr bewege als sonst!
    Vielleicht ist ja der ein oder andere meiner Tipps auch etwas für dich!
    Alles Liebe
    Anna

  • Antworten Saskia 17. Mai 2018 um 20:33

    Ich muss auf jeden Fall noch auf ein Konto ohne Gebühr umstellen. Das nervt gerade tierisch, dass meine Bank diese drastisch erhöht hat.

  • Antworten FASHION: Wie viel gibst du für Kleidung aus? - andysparkles.de 5. Juni 2018 um 15:51

    […] auch generell zu schauen, wo man eigentlich viel ausgibt. Darüber habe ich auch in meinem Artikel Geld sparen im Alltag schon geschrieben! Wie viel gibst du für Kleidung […]

  • Antworten Ich will nicht nur Selfies posten - Freitagspost - andysparkles.de 7. September 2018 um 18:00

    […] nicht kalt. Mit großer Freude promote ich Aktionen gegen den Einwegbecher oder verzichte auf Plastiktüten. Meine geliebten Strohhälme werde ich auch nun aus Papier verwenden. Doch das sind natürlich nur […]

  • Hinterlasse einen Kommentar