BEAUTY

BEAUTY: Vermeide diese 5 Make-Up Fehler!

12. Juli 2018
Vermeide diese 5 Make-Up-Fehler-Beautyblog-andysparkles

Liebes Make-Up, du bist doch eine tolle Idee. Es gibt Concealer gegen Augenschatten, Highlighter gegen fahlen Teint und wer frischer aussehen möchte, verwendet eben ein Blush. So easy. Oder doch nicht? Es gibt bestimmte Make-Up Fehler, die leider genau gegenteilig wirken. Diese müsst ihr unbedingt vermeiden! Das sind meine neuen Tipps auf dem Beautyblog.

Vermeide diese 5 Make-Up Fehler-Beautyblog-andysparkles

Vermeide diese 5 Make-Up Fehler!

Der caky Look – zu viel Foundation

Bei YouTube gab es mal diese Videos, in dem die YouTuber 100 Layers von einem Produkt verwendet haben. Sieht gruselig aus! Doch auch „im Kleinen“ kann das schon viel zu viel sein. Bei Foundation gilt: Weniger ist mehr. An manchen Tagen verwende ich auch nur Concealer gegen Augenschatten und leichte Rötungen. Sonst trage ich noch ein wenig Puder auf gegen den Glanz. Ansonsten mag ich eine leichte Foundation. Zu viel davon verstopft die Poren und lässt dich älter wirken!

Das Finish ist komplett matt

Highlighter ist gerade richtig angesagt, denn Glanz lässt dich frischer und jünger wirken. Deswegen ist es auch nochmal völliger Quatsch, sich komplett zuzukleistern und dann auch noch mit mattem Finish. Puder reicht auch auf den Stellen, die im Lauf des Tages anfangen zu glänzen (Stirn und Nase).

Du verwendest den Concealer falsch

Concealer soll gar nicht so richtig hell sein. Manche Mädels schminken sich richtige kleine helle Halbmonde unter die Augen. Am besten einen Concealer in der Farbe eurer Foundation! Auch hier gilt: Nicht zu viel davon auftragen, damit es sich nicht in den Fältchen absetzt.

Vorsicht mit Contouring

Nicht zu viel, nicht zu dunkel – bei Contouring lieber sparen! Gerade wenn ihr euch mit der Technik noch nicht so sicher seid.

Zu dünne Augenbrauen

Leider sieht man es ab und an immer noch: Viel zu dünne, überzupfte Augenbrauen. Klar, wenn du das nicht willst, musst du dir keine wuchtige Braue wie Lily Collins zulegen. Auch wenn ich das total schön finde, nur mal so gesagt. Doch zu dünn sieht gar nicht gut aus!

Meine Make-Up Beauty Hacks verrate ich in diesem Beitrag.

Das könnte dir auch gefallen

7 Kommentare

  • Antworten Jana 12. Juli 2018 um 21:43

    An Contouring habe ich mich auch lange Zeit nicht herangewagt, weil ich jedes Mal das Gefühl hatte, dass ich wie ein Streifenhörnchen aussehe. Mittlerweile taste ich mich so langsam ran, aber bin trotzdem immer noch sehr sparsam. Manchmal ist weniger halt doch mehr 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana von Bezaubernde Nana

  • Antworten Marini 12. Juli 2018 um 22:24

    Am besten wirklich nur so viel nehmen, wie nötig ist, vor allem bei der Foundation und den Contouring Produkten! Lieber ein dramatisches Augen-Make-up:-)

  • Antworten Steffi 12. Juli 2018 um 23:34

    Im Sommer hab ich gerne ein dezentes make up 🙂

    Glg Steffi
    Instagram steffimia23

  • Antworten Katka NEUREITER 13. Juli 2018 um 14:01

    Ich wünsche SCHÖNES Wochenende. Tolle Bilder ♥ IG: Katka2103

  • Antworten Saskia 14. Juli 2018 um 08:38

    Stimmt genau. So toll Make-up auch helfen und einen neuen Look zaubern kann. Manchmal geht was schief und gerade die richtigen Farbnuancen zu treffen ist manchmal nicht einfach. Gerade Foundation, Concealer & Co. kaufe ich deswegen in der Regel immer offline (außer Nachkaufprodukte).

  • Antworten everyone.starling 14. Juli 2018 um 12:28

    Was für ein toller Beitrag 🙂 Da kann ich dir bei allem einfach nur beipflichten 😀 Vor allem zu dünne Augenbrauen finde ich ganz schlimm 😀 Lieber etwas natürlicher und buschiger 🙂
    Liebe Grüße und ein tolles Wochenende wünschen dir,
    Walli und Kathi von http://www.everyonestarling.com

  • Antworten Elisabeth-Amalie 16. Juli 2018 um 08:58

    Das sind tolle Tipps! Ich finde es furchtbar, wenn die Haut so viele Schichten Make-Up drauf hat. Daher nutze ich auch eher immer eine leichte Foundation. 🙂

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

  • Hinterlasse einen Kommentar

    *