FASHION

Meine Tipps: Übergangsoutfit für den Spätsommer

15. August 2019
Heidschnucken

Gerade aus Teneriffa zurück ist es hier in Deutschland schon deutlich kühler. Ich sehe das allerdings erst mal noch positiv, denn so gibt es mal wieder die Chance schöne Outfits mit etwas mehr Stoff zu tragen! Was ich gar nicht mag: Wenn die Kleider durchweicht sind vom Regen. Deswegen habe ich mir einen wirklich besonders schönen Regenmantel  zugelegt! Den kombiniere ich zu meinem Übergangsoutfit für den Spätsommer auf dem Modeblog. Ich trage eine schwarze, halbtransparente Stoffhose mit einem schwarzen Shirt dazu und Sneakers.

 

 

Übergangsoutfit für den Spätsommer

 

 

3 Tipps zum Übergangsoutfit für den Spätsommer

 

Nicht zu warm!

 

Bitte jetzt noch keine gefütterten Boots tragen oder die Daunenjacke – dann lieber Layering, wenn ihr Angst habt zu frieren! Der berühmte Zwiebellook schützt euch vor der Kälte am Morgen und lässt euch Mittags nicht schwitzen. Ich trage unter der Regenjacke nur ein ärmelloses Shirt. Die schwarze Stoffhose ist halbtransparent.

 

Was für eine Übergangsjacke bietet sich an?

 

Die meisten von uns lieben ihre Lederjacke im Herbst – doch genauso schön kann auch ein kuschliger Wollcardigan sein. In meinem Outfit zeige ich euch etwas ganz anderes: Der rosafarbene Regenmantel von Stutterheim. Da freut man sich doch  fast schon auf den nächsten Schauer!

 

 

Übergangsoutfit für den Spätsommer

 

 

Kombiniere verschiedene Farben

 

Ob Schwarz-Weiß oder wie in meinem Look Schwarz-Rosa: Zwei verschiedene Farben kombiniert (höchstens drei Farben miteinander kombinieren!) wirken schöner beim Übergangsoutfit für den Spätsommer. Stellt euch mal mein Outfit jetzt mit einem schwarzen Mantel vor, das wäre doch etwas langweilig!

 

 

Mein Outfit: Regenmantel von Stutterheim, halbtransparente Stoffhose und Sneakers

 

Boots für den Herbst, die du jetzt schon tragen kannst

 

 

Übergangsoutfit für den Spätsommer

 

„Wo sind deine Gummistiefel?“ rief Nancy direkt, als sie mich in diesem Outfit gesehen hat. Klar, zum Regenmantel gehören eigentlich auch Gummistiefel. Tatsächlich trage ich Gummistiefel nicht super gerne und wirklich meistens nur wenn es unbedingt sein muss, wie zu Festivals. Wasserdichte Boots oder eben auch mal Sneakers, wenn es nicht in Strömen gießt, gehen auch im Herbst und Spätsommer! Überhaupt genieße ich die Sneakerzeit so lange es eben geht. Im Winter bin ich nämlich eine Frostbeule und friere in Turnschuhen, daher ist der Herbst für mich die letzte Gelegenheit dazu.

 

 

Fotoshooting mit Heidschnucken!

 

Nancy und ich besuchten vor einigen Tagen die Lüneburger Heide! Dort durften wir mit einer richtig sweeten Herde Heidschnucken spazieren gehen. Heidschnucken sind übrigens Schafe! Das war so ein tolles Erlebnis und ich liebe die Bilder so sehr. Ich werde euch auch in einem separaten Blogpost noch mehr darüber berichten. Fun Fact: Das hier ist das witzigste Outtake Foto mit mir und der Herde, die gerade komplett wegrennt:

 

Bild mit Heidschnucken

 

Übergangsoutfit für den Spätsommer

 

Übergangsoutfit für den Spätsommer

 

 

Übergangsoutfit für den Spätsommer

 

Übergangsoutfit für den Spätsommer

 

Übergangsoutfit für den Spätsommer

 

Übergangsoutfit für den Spätsommer

 

Übergangsoutfit für den Spätsommer

 

 

 

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Antworten Lisa 15. August 2019 um 18:50

    Super schönes Outfit, schlicht aber mit dem Gewissen Etwas!

  • Antworten Gaby 15. August 2019 um 19:52

    Tolle Stylingidee – einen Regenmantel hatte ich noch nicht aufm Schirm 🙂
    Liebe Grüsse

  • Antworten Elisabeth-Amalie 20. August 2019 um 15:56

    Es gibt so schöne Regenmäntel und du beweist, dass man sie klasse in Szene setzen kann! <3

  • Hinterlasse einen Kommentar