Interior Lifestyle

Möbel richtig platzieren – wie sieht meine Wohnung „pinteresting“ aus?

15. Januar 2020
Möbel richtig platzieren

Wenn ich auf Pinterest „Wohnzimmer“ eintippe und mir die ganzen Inspos anschaue, dann fällt mir immer wieder auf: Bei mir sieht es nicht so aus, da fehlt noch etwas. Ich habe mich lange Jahre nur sporadisch mit dem Thema Interior beschäftigt und das ein wenig vernachlässigt. Die Möbel richtig platzieren ist gar nicht so einfach und wir tendieren häufig dazu, genau einen bestimmten Fehler zu machen!

 

 

Möbel richtig platzieren

 

 

Meine Traumhaus Inspiration auf dem Blog

 

ungewöhnliche Details: Fensterfronten, Treppen mitten in der Wohnung,..

 

Ich hatte schon mal einen Beitrag zum Thema Traumhaus geschrieben und dazu damals auch eine Gruppen Pinnwand erstellt – da könnt ihr gerne noch mitmachen! Schön finde ich ungewöhnliche Details in der Wohnung, so etwas wie Fensterfronten oder moderne Treppen mitten im Wohnzimmer. Zum Glück habe ich in meiner Mietwohnung auch eine Wand, die nur aus Fenster besteht – das mag ich am liebsten an meinem Wohnzimmer.

 

Planung für 2020: Den Balkon neu gestalten

 

Dieses Jahr steht auch noch mein Balkon ganz groß in Planung, denn da muss ich einiges ändern und ich habe derzeit noch keinen Schimmer, wie ich ihn schön einrichten kann. Ich mag den Bohochic, doch dazu passt der Balkongeländer Bausatz an meiner Balustrade nicht so gut. Das sieht viel zu modern aus, um einen wirklich hippiemäßigen Look zu bekommen.

 

Zwar lebe ich in einer Mietwohnung und bin vom selbst gebauten Traumhaus wirklich weit entfernt, doch gerade solche Träumereien helfen mir manchmal auch, mir meine Wohnung neu zu gestalten! Einer meiner frühesten Inspos waren die großen, Industrial Lofts in amerikanischen Serien, das fand ich damals so cool!

 

 

Möbel richtig platzieren

 

 

Möbel richtig platzieren – zu welchem Fehler tendieren wir gerne?

 

Meist stellen wir uns alle Möbel entlang der Wände auf und reihen sie dort auf. Das wirkt dann ein wenig wie ein Ballsaal und genauso fühle ich mich auch gerade in meinem Wohnzimmer. Tisch, Couch, Kratzbaum und Schrank reihen sich entlang der Wand auf. Wenn ich auf der Couch sitze, kommt so wenig Gemütlichkeit auf. Trotz Teppichen und schönen Dekodetails wirkt es nicht so recht „wohnlich“. Genau diesen Einrichtungsfehler begehen wir alle sehr gerne, wenn wir uns noch nicht so viel mit dem Thema beschäftigt haben. Es liegt schließlich nahe, die Möbel einfach an der Wand aufzustellen.

Besser ist es, Möbel auch als Raumteiler zu verwenden. Ein Sofa mitten im Raum, dahinter ein Regal, den Tisch mitten in den Raum stellen. Das erfordert natürlich etwas mehr Geschick, damit es auch gut wirkt. Doch genau das gehört zu meinen Einrichtungszielen für 2020: Weg vom Tanzsaal im Wohnzimmer, hin zum gemütlichen Platz!

 

Hortensie in rosa

 

 

Die Schwierigkeit sehe ich hauptsächlich noch darin, dass ich mein Wohnzimmer als Arbeits- und als Wohnraum verwende. Auf dem großen Tisch stapeln sich Unterlagen, Drucker, Rechner und Arbeitsmaterialien.

Bei meiner Planung fange ich aktuell mit dem Ausmisten an und überlege mir dann, wie ich die Möbel am geschicktesten umstellen kann. Dazu hilft mir die Inspiration auf Pinterest total!

 

Wie sieht es bei euch aus? Seid ihr schon komplett zufrieden mit eurer Einrichtung oder gibt es auch noch einige Baustellen bei euch und Dinge, die ihr ändern möchtet?

 

Hortensie in rosa

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten ANNIE - Online Magazine 16. Januar 2020 um 12:31

    Ein sehr interessanter Beitrag und ich kann dem nur zustimmen. Meistens folgen wir bezüglich Wohnungseinrichtung einem festgefahrenem Schema… Wir sind auch gerade im Umräumfieber… unser Wohnzimmer zieht von der ersten Etage runter ins Erdgeschoss, ist dort größer soll aber dann zusätzlich auch eine Sitzgelegenheit zum Essen bekommen… und zusätzlich noch einen Arbeitsplatz bekommen. Mit dem Planen haben wir gerade erst angefangen und es wird bestimmt noch eine Weile dauern bis alles seinen endgültigen Platz bekommt… hoffentlich dann nicht dem 08/15 Schema entsprechend.

    Liebe Grüße,
    Annie

  • Antworten Julia 16. Februar 2020 um 19:07

    Damle für den Beitrag. Die Tipps sind wirklich hilfreich. Ich habe mir vor kurzem auch den Traum von einem neuen Zuhause erfüllt. Mit dem Einrichten bin ich noch nicht fertig, bei mir dauert so etwas immer länger, da es über die Zeit einfach wächst. Ich habe einige alte Möbel mit neuen kombiniert. Besonders die Deko möchte ich in nächster Zeit in Angriff nehmen.
    Liebe Grüße,
    Julia

  • Hinterlasse einen Kommentar