Blogger Tipps FASHION

Street Portrait Fotografie – Tipps für ein Outfit Shooting in der Stadt!

21. Januar 2020
Tipps für ein Outfit Shooting in der Stadt

Influencer und Fashionblogger sowie Fotografen lieben Street Portrait Fotografie! Doch was macht ein wirklich gutes Outfit Shooting in der Stadt aus? Muss ich etwas beachten, welche Tipps sind die besten? Ich habe einige Tipps aus meinen Erfahrungen für euch in diesem Beitrag gesammelt!

 

 

Street Portrait Fotografie

 

Street Portrait Fotografie – welche Location wähle ich in der Stadt?

 

So suche ich Foto Locations in der Stadt aus

 

Besondere Architektur

 

Was macht eine interessante Location aus? Tatsächlich verstecken sie sich in der Stadt öfters mal, denn was ganz normal auf dem Nachhauseweg eher unspektakulär aussieht, kann sich auf dem Foto als geniale Location entpuppen. Achte auf klare Linien, helle Architektur und spannende Gebäude! Besonders schöne Eingangstüren, wie man sie rund um den Ku’Damm in Berlin viel findet, sind gerade bei Influencern sehr beliebt.

 

Tipps für ein Outfit Shooting in der Stadt

 

 

Hübsche Cafés

 

Alternativ sind schöne Cafés mit Stühlen draußen eine wundervolle Idee – gerade wenn sie noch im Pariser Chic gestaltet sind – wie in diesem Outfitposting von mir: Die perfekte Handtasche für den Herbst. Am besten einen Zeitpunkt abpassen, in dem das Café noch nicht geöffnet ist, doch die Tische schon draußen stehen. So kannst du fotografieren, ohne andere Gäste direkt auf dem Bild zu sehen!

 

Stell dich mitten auf die Straße

 

Du gewinnst einen schönen Fluchtpunkt und eine gute Perspektive, wenn du dich für das Shooting mitten auf die Straße stellst – sofern sie nicht zu dicht befahren ist. Beispiel: Mein Silvester-Look.

 

Solche Tipps und noch mehr findet ihr in meinem oben verlinkten eigenen Beitrag zu den Fotolocations in der Stadt!

 

Nutze direktes Sonnenlicht und grelle Sonne für dich!

 

Eigentlich ist das Licht draußen am besten in den frühen Morgenstunden oder zur blauen Stunde am Abend. Bewölkter Himmel ist ebenfalls richtig gut, weil er wie eine natürliche Softbox wirkt. Wenn du hartes Sonnenlicht hast und trotzdem gerade shooten musst oder möchtest, kannst du das dennoch für dich verwenden und als Stilmittel einsetzen!

Das Spiel mit Licht und Schatten lässt Bilder interessant wirken, du kannst die Hand schützend vor die Sonne halten und dadurch Effekte erzielen. Beispiele in diesem Beitrag: Der Vintage Look für deine Fotos. Diese Bilder sind mitten in der Stadt am Ku’Damm entstanden, an einem Kino!

 

 

Tipps für ein Outfit Shooting in der Stadt

 

Belebte Plätze vermeiden oder passende Uhrzeit wählen

 

Wenn meine Touristen meine Airbnb Phototour buchen und gerne Sonntags um 14 Uhr zum Brandenburger Tor möchten, dann rate ich ihnen davon ab. Das solltest du auch beachten: Vermeide es, wirklich beliebte Plätze zu Rush Hour Zeiten aufzusuchen. Meist sind die weniger beliebten Ecken ohnehin interessanter für das Foto! Oder du musst eben sehr früh aufstehen. Sowohl Model als auch Fotograf können außerdem in einer entspannteren Atmosphäre mit weniger Publikum besser arbeiten und sich auf das Wesentliche konzentrieren. Natürlich muss eine Location nicht menschenleer sein, doch es sollte wirklich nicht zu viel los sein.

Wichtig auch: Kleine Blende verwenden beim Shooten, sodass weiter entfernt stehende Personen nur ganz verschwommen im Bild zu sehen sind.

 

Der Hintergrund darf nicht zu wild sein – es sollte zum Outfit passen!

 

Gerade bei einem Outfit-Shooting muss der Fokus unbedingt auf der Person und dem Outfit liegen. Ein zu bunter, unruhiger Hintergrund lenkt zu stark vom Outfit ab. Daher gilt bei der Location: Weniger ist mehr! Ein heller Hintergrund macht sich gut zum dunklen Outfit und umgekehrt. Im Grunde ganz selbstverständlich, doch oft vergisst man es. Manche Locations sehen draußen so super aus, doch wenn sie nicht zum Look passen, bringt es nicht viel.

 

Hinterhof = schlechtes Licht

 

So oft besuchen wir hier in Berlin schöne Hinterhöfe und so oft stelle ich fest: Das Licht ist grottig dort, wenn man nur mit Available Light (ohne Blitz) fotografiert. Hallo, Augenringe! Achte also auch immer auf die Lichtverhältnisse bei deiner Location in der Stadt.

 

Die richtige Kamera plus Objektiv

 

Während manche Influencer nur noch ihr iPhone verwenden, bevorzuge ich die Kamera. Ich fotografiere mit der Sony Alpha 7 III und einem 50mm 1,8 oder 85mm 1,8 Objektiv. Das sind gute Portraitlinsen, die auch für Ganzkörperaufnahmen geeignet sind. Durch die Festbrennweite habt ihr ein sehr lichtstarkes Objektiv, eine schöne Unschärfe und eine richtig gute Qualität.

 

Konnte euch meine Tipps zur Street Portrait Fotografie weiterhelfen? Habt ihr dazu noch weitere Fragen?

 

 

Street Portrait Fotografie

Tipps für ein Outfit Shooting in der Stadt

 

Street Portrait Fotografie

 

Street Portrait Fotografie

 

Tipps für ein Outfit Shooting in der Stadt

 

Street Portrait Fotografie

 

 

 

 

 

 

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Antworten Elisabeth-Amalie 22. Januar 2020 um 14:58

    Sehr schöne Bilder, tolles Outfit und die Tipps sind ebenfalls wieder sehr hilfreich. 🙂

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

  • Antworten Caprice 22. Januar 2020 um 15:22

    Mega Post mit tollen Bildern! 🙂
    https://caprice178.blogspot.com

  • Antworten Sandy 22. Januar 2020 um 20:46

    Sehr tolle tipps! Ich finde es immer so schwierig, die passende Location zu finden, vor allem da ich nicht direkt in der Stadt wohne und noch 35-40 min. fahren müsste. In großstädten hat man ja aber beinahe an jeder ecke eine tolle location 🙂

    Sandy GOLDEN SHIMMER

  • Hinterlasse einen Kommentar