30something

Schau nicht mehr weg!

5. Juni 2020
Schau nicht mehr weg

Ich habe irgendwann angefangen, nicht mehr hinzuschauen. Mit Anfang 20, das ist in meinem Fall schon über 10 Jahre her, da habe ich noch Zeitungen gelesen, täglich die Presse verfolgt. Ich hatte noch mehr Glauben in die Welt. Biographien habe ich gelesen über US-Präsidenten, die Weltpolitik hat mich interessiert, ich hatte ganz große Pläne für meine Zukunft. Doch dann habe ich mich verändert. Meine großen Träume wurden in wenigen Monaten komplett erschüttert. Die erste Beziehung scheiterte, der erste Job scheiterte, ich entwickelte eine starke Depression und bin über Jahre da nicht herausgekommen. Ich habe aufgegeben. Mit der Welt ein Stück weit abgeschlossen. So richtig bewusst geworden ist mir das jetzt erst, nach der „Black Lives Matter“-Kampagne, die so präsent ist in den sozialen Netzwerken, dass ein Wegschauen gar nicht mehr möglich ist.

 

 

30something Kolumne auf andysparkles

 

 

Schau nicht mehr weg

 

 

 

Rassismus in Social Media erklärt

 

Schau dir dieses IGTV an, um wirklich zu verstehen, wie Rassismus in den USA bis heute so stark präsent sein kann und die Chancen Menschen dort spaltet. Es dauert nur wenige Minuten und erklärt so viel.

 

Schau nicht mehr weg

 

Ich habe schon lange das Vertrauen in die Welt verloren, in den guten Kern der Menschen, in eine nachhaltig bessere Zukunft.  Das sind harte Worte, doch wie wahr sie sind, ist mir jetzt erst in den letzten Tagen wirklich bewusst geworden. Mir fällt es schwer, daran zu glauben, dass Veränderung möglich ist. Bringt das wirklich etwas? All diese Proteste, die Postings auf Instagram, die Petitionen? Werden wir in Zukunft einen Unterschied erleben?

Ich habe für mich entschieden, nicht mehr wegzuschauen. Langsam einen Schritt zurück in die Welt zu wagen, Hoffnung zu spüren, dass Veränderung möglich ist, wenn wir etwas tun dafür.

Deswegen gehe ich zur Demo am Samstag, nehme meine Kamera mit und werde es auch dokumentieren. Ich besuche am Abend das Freiluftkino in Kreuzberg und schaue mir Queen & Slim an, ein Film, der genau diese Themen beinhaltet.

 

Black Lives Matter

Bild via Unsplash 

 

3 Tipps, wenn ihr nicht mehr wegschauen möchtet

 

  • Samstag, am 06.06.20, finden bundesweit Demos statt. In Berlin geht es um 14 Uhr am Alexanderplatz los mit der „Silent Demo“
  • Film-Tipp für das Wochenende: Queen & Slim (ich werde dazu auf Instagram berichten, wie er war)
  • Buch-Tipps, Petitionen etc. rund um das Thema findet ihr in den Highlights bei xeniaadonts kompakt zusammengefasst, ich habe mir „The Hate U Give“ von Angie Thomas bestellt

 

Ich freue mich sehr über eure Kommentare zu diesem Thema! Habt ihr noch Tipps, wie wir in unserem Alltag nachhaltig gegen Rassismus vorgehen können?

Schau nicht mehr weg

Das könnte dir auch gefallen

5 Kommentare

  • Antworten Lisa 6. Juni 2020 um 00:14

    My personal opinion – your personal stories are the best 😍 this touches my heart !

  • Antworten Saskia 6. Juni 2020 um 16:40

    Find ich richtig gut von dir!! 💯

  • Antworten Sandy 7. Juni 2020 um 20:30

    Vielen Dank für diesen Post, liebe Andrea. Ich finde das Thema SO SO wichtig, und das nicht nur in der aktuellen Debatte. Da ich selbst viel Rassismus erlebe und meist aus Angst, doof dazustehen mich nicht verteidigt habe, habe ich mir fest vorgenommen, es nicht mehr einfach so hinzunehmen. Ich werde täglich dafür kämpfen und jedes Mal, wenn ich Rassismus mitbekomme, auf jeden Fall dazwischen gehen und versuchen, die Person aufzuklären. Ich denke, man sollte seine Stimme auch auf Social Media nutzen und auch dort Kommentare schreiben, wenn man mitbekommt, dass sich eine Person falsch zu diesem Thema äußert. Wir dürfen nicht mehr schweigen.

    Sandy GOLDEN SHIMMER

  • Antworten Nadine 7. Juni 2020 um 21:32

    Finde es gut, dass du wieder positiv in eine Zukunft schauen willst und aber auch selbst dafür was machen möchtest. Denn was bringt es die Hoffnung in andere zu setzten? Toll deine Beiträge immer…

  • Antworten Ich habe den Rassismus in Deutschland unterschätzt - andysparkles.de 12. Juni 2020 um 13:47

    […] Deutschland völlig unterschätzt. Denn letzte Woche habe ich noch darüber geschrieben, dass ich nicht mehr wegschauen möchte. Nachdem ich letzten Samstag zusammen mit 15.000 Menschen an der Silent Demo am […]

  • Hinterlasse einen Kommentar