Lifestyle TRAVELS

Wanderung mit Lamas und Alpakas!

1. Januar 2018
Wanderung mit Lamas und Alpakas-Lamahof-Brandenburg-Reiseblog-andysparkles.de

Eine geführte Wanderung mit Lamas und Alpakas – ist das nicht nur etwas für Familien mit Kindern? Das dachte ich mir auch zuerst. Deswegen habe ich vielleicht so lange gezögert, so etwas mitzumachen. An unserem Sonntag waren allerdings die Familien in der Unterzahl, von unserer großen Gruppe mit 24 Teilnehmern waren fast alles junge Frauen und Männer um die 20, 30! Darunter auch eine Familie und Senioren. Wir starteten gemeinsam die knapp 6 Kilometer lange Wanderung mit Lamas und Alpakas durch den brandenburgischen Wald (ich hatte schon im Monatsrückblick darüber berichtet). Es hat super viel Spaß gemacht und obwohl ich die Tiere vorher schon toll fand, bin ich jetzt so richtig verliebt!

Wanderung mit Lamas und Alpakas-Lamahof-Brandenburg-Reiseblog-andysparkles.de

Wie läuft so eine Wanderung mit Lamas und Alpakas ab?

Unser Treffpunkt war eine feste Zeit, 11 Uhr morgens, direkt an der Straße des Lamahofs. Wir mussten bis Königs Wusterhausen mit der S-Bahn fahren und von da aus waren es noch so 3 Kilometer. Sonntags fahren diese Strecke keine Busse, daher haben wir ein Taxi für 10 Euro genommen. Zu Fuß ginge aber auch. Wir haben das über den Märkischen Lamahof gemacht. Gefunden habe ich den Lamahof durch ganz simple Googlesuche. Es gibt hier in der Gegend ein paar Höfe. Auch im Saarland gibt es die Saar Alpakas, die solche Wanderungen anbieten.

Was kostet es?

Zu Beginn begrüßt uns die Chefin des Hofs, Anita, und erzählt, was es alles zu beachten gibt und wie die Wanderung abläuft. Wir laufen zu Fuß einen Waldweg zum Hof, sammeln dann die Tiere ein und laufen los. Zu Beginn zahlen wir noch – eine Gebühr pro Person und pro Tier. Christine und ich haben 50 Euro gezahlt – 30 Euro für das Lama, 15 Euro pro Person. Die Saisonwanderung geht über 3,5 bis 4 Stunden und 5-6 Kilometer. Es gibt auch längere Wanderungen, die über den halben Tag gehen. Wer gar nicht wandern will, kann auch die Tiere nur für 1-2 Stunden auf dem Hof besuchen und kennen lernen.

Jeder Hof hat hier andere Preisregelungen und Angebote. Am besten sucht ihr euch einfach das aus, worauf ihr am meisten Lust habt! Für uns war die Zeitdauer und das Angebot jetzt wirklich gut. Länger hätte ich nicht laufen wollen, kürzer aber auch nicht.

Wanderung mit Lamas und Alpakas-Lamahof-Brandenburg-Reiseblog-andysparkles.de

Was gibt es zu Lamas und Alpakas zu beachten?

Lamas und Alpakas sind Distanztiere. Sie wollen nur leicht am Hals gestreichelt werden, sonst besser gar nicht und auf keinen Fall an den Beinen. Da schlagen sie aus! Sie verkrachen sich schnell mal untereinander, deswegen muss man in einer bestimmten Reihenfolge laufen. Unser Lama Igor läuft gerne hinter Lama Felipe. Diese Reihenfolge hielten wir ein – doch auch nicht zu dicht. Es ist wichtig, etwas Abstand zu laufen. Die Tiere laufen ganz geduldig und ruhig mit, sie zerren nicht an der Leine, außer sie wollen Gras am Wegrand fressen. Wenn man ruhig weiterläuft, laufen sie genauso ruhig weiter mit.

Die Tiere wirken sehr beruhigend auf uns gestresste Großstädter, deswegen werden sie auch zu Therapiezwecken eingesetzt. Ich kann das gut verstehen, denn Igor hatte auch auf uns eine wahnsinnig beruhigende Wirkung. Es ist wirklich total schön, mit so einem lieben und süßen Tier spazieren zu gehen. Lamas sind sogar noch „lieber“ als Alpakas, die sich gerne mal untereinander fetzen.

Wanderung mit Lamas und Alpakas-Lamahof-Brandenburg-Reiseblog-andysparkles.de

Spucken Lamas nicht?

Während der ganzen Tour wurde nicht gespuckt. Lamas spucken sich auch generell eher untereinander an, aus Paarungszwecken oder wenn sie sich bedroht fühlen. Wenn Menschen angespuckt werden, dann eher nur, weil sie zufällig in die Schusslinie geraten. Doch generell muss man da wenig Angst haben! Wir haben aber mitbekommen, wie sich ein paar Alpakas untereinander gefetzt haben. Das war total witzig, wie sie sich über den Hof gejagt haben. Wenn die Tiere gut trainiert sind, läuft die ganze Wanderung völlig problemlos ab. Anita hat auch sorgfältig ausgewählt, wer welche Tiere mitnehmen kann. Andere Tiere, die noch nicht so weit sind, bleiben erstmal auf dem Hof.

So, jetzt habe ich viel geschrieben! Habt ihr noch Fragen? Würdet ihr gerne mal so eine Wanderung machen oder kennt ihr das schon?

Wanderung mit Lamas und Alpakas-Lamahof-Brandenburg-Reiseblog-andysparkles.de Wanderung mit Lamas und Alpakas-Lamahof-Brandenburg-Reiseblog-andysparkles.de

Wanderung mit Lamas und Alpakas-Lamahof-Brandenburg-Reiseblog-andysparkles.de Wanderung mit Lamas und Alpakas-Lamahof-Brandenburg-Reiseblog-andysparkles.de Wanderung mit Lamas und Alpakas-Lamahof-Brandenburg-Reiseblog-andysparkles.de

Das könnte dir auch gefallen

15 Kommentare

  • Antworten Carry 2. Januar 2018 um 07:09

    Ich war vor einiger Zeit mal im Rahmen einer Studienarbeit für die Uni bei einer Lamawanderung dabei und fand das so cool 🙂 Das sind einfach so soziale Tiere, richtig klasse! So gehe dann selbst ich gerne wandern ^^

  • Antworten Katja von Schminktussis Welt 2. Januar 2018 um 11:58

    Sehr cool. Vielleicht schaffe ich es im neuen Jahr auch mal eine Lamawanderung mitzumachen.

  • Antworten Vanessa 3. Januar 2018 um 20:25

    Das ist ja mal eine coole Idee. Ich wusste nicht, dass man mit Lamas wandern gehen kann. Ich finde diese Tiere einfach sehr niedlich und dein Leih Lama ist ja sooo goldig *.* Ich würde das sofort einpacken wollen 🙂

    Ich google mal ob es so eine Veranstaltung auch in meiner Nähe gibt 🙂

    xoxo Vanessa

  • Antworten FiosWelt 4. Januar 2018 um 10:19

    Super schöne Bilder. Ich hatte so eine Wanderung bisher noch nicht auf dem Schirm, klingt aber ganz lustig. Vor allem, dass man die Reihenfolge einhalten muss^^ Danke für den schönen Bericht!

    Liebe Grüße
    Fio

  • Antworten Rachel 4. Januar 2018 um 23:01

    Das ist echt eine sehr coole Idee.

    Ich sollte sowas mit meiner Tochter machen. Die hätte richtig Spaß .
    Danke für den tollen Beitrag.

  • Antworten L♥ebe was ist 5. Januar 2018 um 10:11

    nein wie süß! ich liebe Alpakas! Lamas und Kamele aber auch 🙂
    bei meinen Eltern gibt es auch einen ganz kleinen Hof mit den hübschen Tierchen in der Nähe!

    liebste Grüße auch,
    <3 Tina von http://www.liebewasist.com

  • Antworten Marie 5. Januar 2018 um 15:54

    Hey,
    Wow, davon habe ich noch nie etwas gehört,
    aber es klingt super spannend!
    Ein schöner Beitrag ist das und vor allem finde
    ich die Bilder richtig richtig toll.
    Ich wünsche dir verspätet ein frohes neues Jahr 🙂
    Liebst, Marie <3

  • Antworten Marie 5. Januar 2018 um 17:07

    Wow, wie toll ist das denn bitte! Sehr schöne Vorstellung und abgespeichert! Da will ich unbedingt auch mal hin. Und meine Kids werden ausrasten. Aber ob sie so lange durchhalten zu wandern, ist eine andere Frage. 😉
    Ganz liebe Grüße Marie

  • Antworten Janika 6. Januar 2018 um 10:35

    Ach, wie cool! Ich würde da sofort teilnehmen! Die Bilder sind wirklich mal wieder wunderschön geworden!

    Liebe Grüße!

    Janika – nothing personal

  • Antworten Jasmin 6. Januar 2018 um 19:16

    Das ist ja eine tolle Aktion, so eine Wanderung mit Lama wurde ich auch machen.
    Deine Bilder sind wirklich sehr gelungen.

    LG Jasmin

  • Antworten Anna 7. Januar 2018 um 19:27

    Ich finde das richtig cool & würde sowas auch mal gerne machen. Vor allem Alpakas finde ich so niedlich 🙂 xxx

  • Antworten Alex 8. Januar 2018 um 12:32

    Sehr coole Bilder! Ich habe über die Arbeit schon öfter mit Alpaka-Wanderungen zu tun gehabt bzw. davon gehört. Bisher habe ich nie darüber nachgedacht, sowas mal zu machen, aber klingt eigentlich ganz cool 🙂

  • Antworten Saskia-Katharina Most 8. Januar 2018 um 13:04

    Oh nein! Sind die süß! Ich würde mich das aber nicht trauen.

    Liebe Grüße,
    Saskia-Katharina

  • Antworten Hanna 9. Januar 2018 um 12:34

    Oh wie süß die Alpakas sind 🙂 So eine Wanderung ist eine wirklich tolle Idee, wäre ich ehrlich gesagt nie drauf gekommen. 😀 Dein Video ist übrigens auch richtig schön geworden. 🙂

    Liebe Grüße
    Hanna von Written In Red Letters

  • Antworten Dahi Tamara 12. Januar 2018 um 19:05

    Ohhh wie zuckersüß! Erst letztens habe ich bei Urlaubsguru gesehen, dass man Llama Wanderungen machen kann und mich würde das auch sehr interessieren. Ich liebe diese Tiere und eure Impressionen sind wirklich allerliebst.

    Liebe Grüße
    Dahi von Strangeness and Charms

  • Hinterlasse einen Kommentar