30something

Hat wirklich alles einen Sinn?

25. Oktober 2019
30something auf andysparkles

„Denn wir leben ja nicht in unseren Wohnungen, sondern in uns selbst.“ sagt Max Prosa ganz nachdenklich, bevor er den nächsten Song anstimmt. Es geht um die Einsamkeit. „Einsamkeit, ich find dich überall. Ich muss dafür nicht mal alleine sein.“ Diese Woche besuchte ich zum ersten Mal eins seiner Konzerte – er ist ein wirklich großartiger deutscher Musiker und Lyriker. Über genau diesen Satz habe ich sehr viel nachgedacht. Darüber, ob ich glücklich bin in diesem Haus, in diesem „Ich“, in dem ich lebe. Wir haben uns alle schon mal gefragt: Hat wirklich alles einen Sinn? Es ist schwer damit klarzukommen, all die Umstände wirklich zu akzeptieren, die uns das Leben vor die Füße wirft.

 

30something auf andysparkles

 

Hat wirklich alles einen Sinn

 

This too shall pass

 

Diese 3 Sätze verändern gerade mein Leben

 

 

„Ein Mann hatte diesen Satz auf seinen Ehering eingraviert: This too shall pass“, erzählte Laura Seiler mal im Podcast Happy, Holy and Confident. So verrückt es auch klingen mag, so wahr ist es auch. Erst wenn wir beginnen zu akzeptieren, dass im Leben alles ständig im Wandel ist, können wir unseren Geist dafür öffnen. Es akzeptieren, lernen loszulassen, das Leben annehmen. 

Ich mache aktuell in der Headspace App eine Meditationsserie zum Thema „Mit Veränderungen umgehen“. Darin lernen wir auf unseren Körper zu achten, ihn zu spüren und ein Gefühl für Veränderungen mit in den Tag zu nehmen. Gerade jetzt im Herbst können wir das sehr gut beobachten. Die Natur verändert sich, doch auch sehr viele ganz kleine Dinge. Das Leben ist ständig im Wandel und auch wir selbst verändern uns immer zu.

 

30something auf andysparkles

 

Jede Situation, so unerträglich sie gerade auch sein mag, oder auch so schön sie gerade ist, wird vorbeigehen. Du kannst es dir sagen in den schlimmeren Momenten. Wenn dein Chef dich ärgert, wenn die Familie zu Weihnachten anstrengend ist oder gerade alles nicht so gut läuft: Das alles geht vorbei. Es wird unweigerlich, ohne dass du es aufhalten oder ändern kannst, vorbeigehen. 

 

Hat wirklich alles einen Sinn?

 

Es gibt doch diesen Satz: Alles in meinem Leben hat dazu geführt, dass ich heute genau diese Person bin. Ich war nie ein Fan von diesem Satz, weil ich kein allzu großer Fan war von der Person, die ich heute bin. Ich habe immer gedacht, ich hätte unter anderen Umständen eine bessere Ausgabe meiner selbst sein können. Mein Leben wäre einfacher, wenn ich in meiner Kindheit all diese Erfahrungen nicht gemacht hätte. Ich habe mir sogar super oft ein Leben als diese andere Version meiner selbst vorgestellt.

Ich glaube mittlerweile daran, dass wirklich alles einen Sinn hat. Doch in den meisten Fällen erfahren wir diesen Satz erst viel, viel später. Oder nie.

 

30something auf andysparkles

 

 

Laotse: Der alte Mann und das Pferd

 

Diese Geschichte findet ihr auf zahlreichen Seiten im Internet – ich habe sie von Hypersensibel.com kopiert. Es ist eine alte und weise chinesische Geschichte aus der Zeit von Laotse.

Hat wirklich alles einen Sinn

 

Der alte Mann und sein Pferd – Unglück oder Segen?

 

Ein alter Mann lebte in einem Dorf, sehr arm, aber selbst Könige waren neidisch auf ihn, denn er besaß ein wunderschönes weißes Pferd. Die Könige boten phantastische Summen für das Pferd, aber der Mann sagte dann: „Dieses Pferd ist für mich kein Pferd, sondern ein Freund. Und wie könnte man seinen eigenen Freund verkaufen?“ Der Mann war arm, aber sein Pferd verkaufte er nie.

Eines Morgens fand er sein Pferd nicht im Stall. Das ganze Dorf versammelte sich, und die Leute sagten: „Du dummer alter Mann. Wir haben gewusst, dass das Pferd eines Tages gestohlen würde. Es wäre besser gewesen, es zu verkaufen. Welch ein Unglück! Welch ein Unglück! Nein!“

Der alte Mann sagte: „Geht nicht so weit, das zu sagen. Sagt einfach: ‚Das Pferd ist nicht im Stall‘. Ob es ein Unglück ist oder ein Segen, weiß ich nicht.“ Die Leute lachten den Alten aus. Sie hatten schon immer gewusst, dass er ein bisschen verrückt war.

Aber am nächsten Tag kehrte das Pferd plötzlich zurück. Es war nicht gestohlen worden, sondern in die Wildnis ausgebrochen. Und nicht nur das, es brachte auch noch ein Dutzend wilder Pferde mit. Wieder versammelten sich die Leute, und sie sagten: „Alter Mann, du hattest recht. Es war kein Unglück, es hat sich tatsächlich als ein Segen erwiesen.“

Der Alte entgegnete: „Wieder geht ihr zu weit. Sagt einfach: ‚Das Pferd ist zurück.‘ Wer weiß, ob das ein Segen ist oder nicht?“

Der alte Mann hatte einen einzigen Sohn, der begann, die Wildpferde zu trainieren. Schon eine Woche später fiel er von einem Pferd herunter und brach sich die Beine. Wieder versammelten sich die Leute. Sie sagten: „Wieder hattest du recht! Es war ein Unglück. Dein einziger Sohn kann nun seine Beine nicht mehr gebrauchen, und er war die einzige Stütze deines Alters. Jetzt bist du ärmer als je zuvor. So ein Unglück! So ein Unglück! Nein!“

Der Alte antwortete: „Geht nicht so weit. Sagt nur, dass mein Sohn sich die Beine gebrochen hat. Niemand weiß, ob dies ein Unglück oder ein Segen ist. Das Leben kommt in Fragmenten, und mehr bekommt ihr nie zu sehen.“

Es ergab sich, dass das Land nach ein paar Wochen einen Krieg begann. Alle jungen Männer des Ortes wurden zwangsweise zum Militär eingezogen. Nur der Sohn des alten Mannes blieb zurück, weil er verkrüppelt war. Der ganze Ort war von Klagen und Wehgeschrei erfüllt, weil dieser Krieg nicht zu gewinnen war und man wusste, dass die meisten jungen Männer nicht nach Hause zurückkehren würden.

Sie kamen zu dem alten Mann und sagten: „Du hattest recht, alter Mann – es hat sich nicht als Segen erwiesen. Dein Sohn ist zwar verkrüppelt, aber immerhin ist er noch bei dir. Unsere Söhne sind für immer fort.“

Der alte Mann antwortete wieder: „Ihr hört nicht auf zu urteilen. Niemand weiß! Sagt nur, dass man eure Söhne in die Armee eingezogen hat und dass mein Sohn nicht eingezogen wurde. Doch nur Gott, der das Ganze kennt, weiß, ob dies ein Segen oder ein Unglück ist.“

 

Hat wirklich alles einen Sinn

 

Hat wirklich alles einen Sinn

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten Lisa 31. Oktober 2019 um 00:14

    Deine Beiträge zu diesen Themen finde ich am inspirierendsten und lese ich immer super gerne! Da kann man sich wieder finden und es lässt einen nachdenken.

  • Hinterlasse einen Kommentar