30something

Das können wir von Motivationstrainern wirklich lernen!

28. Februar 2020
deutsche Motivationstrainer

„Sei wie eine Biene“, brüllt mir morgens Tobias Beck ins Ohr, als ich in der völlig überfüllten S-Bahn auf dem Weg von Karlshorst nach Alexanderplatz zusammengepfercht zwischen Kindergartenkindern und beständiger Corona-Angst um 8 Uhr morgens in meinen Weiterbildungskurs fahre. „Die suchen Blumen! Die sind nicht wie Fliegen, die suchen Blumen auf dem Schrottplatz!!!“ Was es damit auf sich hat, verrate ich euch in meinem heutigen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung. Denn das können wir von Motivationstrainern wirklich lernen! 

 

30something Kolumne auf andysparkles

 

 

Das können wir von Motivationstrainern wirklich lernen

 

Das können wir von Motivationstrainern wirklich lernen!

 

Ich bin kein Fan davon, wenn sich 20jährige Bubis auf die Bühne stellen und behaupten, sie können dir jetzt die Welt erklären. Selbst bei meiner Lieblingstrainerin, Laura Malina Seiler, genieße ich mit gesundem Abstand und etwas Skepsis. Denn: Wir sind alle Menschen, jeder macht Fehler und am Ende des Tages muss jeder auch Geld verdienen. Es gibt sicherlich schwarze Schafe in der Szene. Denn mit dem Unglück und der Leichtgläubigkeit von Menschen konnte man schon immer sehr gut Geld verdienen!

 

 

Das können wir von Motivationstrainern wirklich lernen

 

Was ich von Laura gelernt habe

 

Meditation zum Vergeben

 

Ich saß im Flieger von Teneriffa nach Berlin, wie immer ziemlich gestresst von Familien mit kleinen Kindern, wenig Beinfreiheit und der Müdigkeit, die so ein Tag im Flieger immer, einfach immer, mit sich bringt. Dennoch war ich vorbereitet: Mit Netflix Filmen auf dem iPhone, Mediationen auf Spotify und Büchern.

Die Meditation drehte sich um Vergebung. Zunächst sollten wir alle Menschen auflisten, gegen die wir einen Groll hegen. Nach der Meditation habe ich so sehr geweint. Es war der Tag, an dem ich es geschafft habe, den Menschen, die mich früher in der Schulzeit gemobbt haben, wirklich und wahrhaftig zu vergeben. Ich habe mich seit diesem Tag nie wieder wie ein Opfer meiner Schulzeit gefühlt. Klar, vieles habe ich nicht verarbeitet und vergeben. Doch dieses Thema habe ich für mich abgeschlossen, denn es hat mich wirklich lange beschäftigt. Ich denke ohne Emotion an diese Menschen zurück und sehe sie, wenn überhaupt, nur als Opfer ihrer eigenen Umstände an.

 

30something Kolumne auf andysparkles

 

Was mir Tobias Beck gebracht hat

 

Tobias Beck und die Bienen

 

Der Mann ist mir direkt sympathisch, denn er ist sogar aus dem Kindergarten geflogen und nachher von 5 Schulen. Ich bin selbst vom Gymnasium geflogen! Bienenbabys kommen auf die Welt und suchen sich Blumen. Sie fliegen umher, programmiert darauf, eben BLUMEN zu suchen. Fliegenbabys kommen auf die Welt und suchen Scheiße. Sorry für meine Ausdrucksweise. Weil sie darauf programmiert sind. Ich wurde, als ich auf die Welt kam, auch darauf programmiert, Scheiße zu suchen. Wenn ich auf eine Blumenwiese komme, suche ich Scheiße. Wenn die Biene einen Müllhaufen sucht, sucht sie Blumen. Das, worauf du deine Aufmerksamkeit lenkst, kommt in dein Leben!

 

 

Das habe ich von Sergej Linz gelernt

 

Du bist verliebt und er nicht? Mach das!

 

Von diesem schrägen Vogel mit seinem Akzent soll ich etwas über Männer lernen? I doubt it. Dachte ich. Doch Sergej Linz überzeugte mich auf YouTube eben durch das, was er zu sagen hat.

Von ihm lernte ich: Es bringt nichts, Männern hinterherzulaufen. Wenn du denkst du musst einen Mann von dir überzeugen, der offensichtlich nicht will, weil er vergeben ist oder eben NICHT will, dann solltest du dich zuerst eins fragen: Warum machst du das? Du musst den Fokus in deinen Gedanken weglenken davon, WARUM der Typ dich nicht sehen will, zu WARUM willst du einen Typ sehen, der dich nicht sehen will? Unterscheide zwischen Liebe und emotionaler Abhängigkeit!

 

Das können wir von Motivationstrainern wirklich lernen: Wir können uns überall das zurecht suchen, was uns gerade weiterhilft. Ein Ratschlag, den wir dringend brauchen. Unterstützung, Denkanstöße! Mir hat es schon in vielen Situationen weitergeholfen und ich habe von Tony Robbins bis Laura Seiler wirklich schon viel durch. Doch die deutschsprachigen Coaches bringen mir persönlich mehr, da ist einfach mehr Bezug zu unserer Mentalität und dem Leben in Deutschland! Ebenfalls viel gebracht haben mir übrigens diese Netflix Doku und diese Bücher

 

Das können wir von Motivationstrainern wirklich lernen

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar