Interior Lifestyle

Umzug in eine kleinere Wohnung – das ist jetzt wichtig!

8. Februar 2024
Umzug in eine kleinere Wohnung

Es ist offiziell – Luna und ich ziehen um! Allerdings wird die neue Wohnung auch etwas kleiner werden. Eigentlich wollte ich lieber nicht in eine kleinere Wohnung ziehen, doch in Berlin kann man es sich nun mal nicht immer aussuchen. Zum Glück haben wir weiterhin zwei schöne Zimmer und einen Balkon. Bisher hatte ich meinen Esstisch in der Küche stehen, das wird sich jetzt ändern. Ich stehe jetzt vor der Challenge, in meinem neuen Wohnzimmer einen Bereich zum Arbeiten, Esstisch und eine Sofaecke unterzubringen. Was ist also wichtig beim Umzug in eine kleinere Wohnung?

Umzug mit Katzen – so gelingt die Veränderung

Umzug in eine kleinere Wohnung

Wie reduziere ich mich? Der Umzug in eine kleinere Wohnung

Ganz wichtig ist es erstmal, sich einen Überblick über die neuen Größenverhältnisse zu verschaffen. Dafür habe ich erstmal die Maße der Räume genommen. So kann ich schon mal abschätzen, wie stark ich mich reduzieren muss. Kann ich meine Möbel behalten? Mein Esstisch ist auf jeden Fall zu groß, deswegen werde ich mich nach neuen Second Hand Möbeln umschauen. Ich liebe ja diesen Vintage Vibe und habe auch aktuell in meiner Wohnung einen Mix aus Alt und Neu.

Jetzt geht es an die Planung! Dazu kannst du dir auf Papier einen Grundriss skizzieren und deine Möbel platzieren. Es gibt auch zahlreiche Apps für eine solche Planung, doch ganz altmodisch auf Papier kannst du das genauso machen. Du kannst dir auch deine Möbel auf Papier skizzieren, ausschneiden und dann immer neu verschieben. So verschaffst du dir schon mal einen guten, ersten Überblick. Eventuell hast du so auch schon gleich einen Raumplan für den Umzugstag!

Umzug in eine kleinere Wohnung Skizze

Dann geht es an die Arbeit. Ausmisten! Wenn du schon mal weißt, wie stark du dich reduzieren musst, kannst du auch gleich besser ausmisten. Ich mache es gerne so, dass ich mir pro Tag eine Stunde zum Ausmisten nehme, damit ich nicht völlig überwältigt werde davon.

Ein paar Sachen werde ich mir auch komplett neu zulegen müssen. Die Waschmaschine passt nicht rein, ich brauche neue Stühle (werde allerdings auch gebrauchte Stühle besorgen), einen kleineren Spiegel im Bad und einen Kleiderschrank.

Umzug in eine kleinere Wohnung

Das sind die Vorteile eines solchen Umzugs!

Klar, zu Beginn war ich auch etwas traurig darüber, mich verkleinern zu müssen. Doch es gibt so viele Vorteile! Ich spare dadurch Geld für Miete und Nebenkosten ein, ich habe weniger zu putzen, ich räume gleichzeitig auch mein Leben auf. Beim Ausmisten fällt mir nämlich auf, wie viel ich im Grunde gar nicht benötige!

Umzug in eine kleinere Wohnung

Es gibt übrigens wirklich zahlreiche Lösungen, auch auf kleinem Raum Stauraum zu beschaffen. Regale können als Raumtrenner verwendet werden, es gibt Bettkästen oder noch weiter Möglichkeiten. Kleinere Wohnungen können auch viel aufgeräumter wirken!

In der Vorbereitung für den Umzug kannst auch noch etwas Geld verdienen, in dem du Möbel oder weitere Utensilien verkaufst. Das ist auch ein Vorteil! Ich habe so schon einiges verkauft, was ich schon seit Jahren kaum benutzt habe, wie der riesige Entsafter in der Küche.

Umzug in eine kleinere Wohnung

Bist du schon mal in eine kleinere Wohnung gezogen? Wie war es damals für dich?

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar