Empowerment

Bald werde ich 40 – Angst vor dem Älter werden?

10. Juli 2024
Angst vor dem Älter werden

In drei Jahren und ein paar Monaten steht mein 40. Geburtstag an. Für viele Frauen und Männer hat genau diese Altersgrenze etwas Bedrohliches an sich. Derzeit sind allerdings in meinem Freundeskreis viele jüngere Frauen, von denen gleich drei dieses Jahr die 30 erreichen. Das sind nochmal ganz andere Fragen, die man sich dann stellt. Doch alles hat eins gemeinsam: Die Angst vor dem Älter werden. Manchen ist es ganz egal, andere wollen nur gesund bleiben, wiederum andere stellen sich die Frage nach Familienplanung und beruflicher Erfüllung. Richtig kalt lässt das wohl keinen.

Empowerment-Beiträge auf andysparkles

Angst vor dem Älter werden

Botox, Haartransplantation & Co. – forever young?

Bisher habe ich Botox gegen Schwitzen und für meine Kaumuskeln getestet, das war es. Doch ich kann es verstehen und schließe es auch nicht vollkommen aus. Ich kenne viele Männer, die weniger unter Falten, doch viel mehr unter dem Haarverlust leiden. Eine Eigenhaartransplantation für dichtes Haar wird immer beliebter. Ich habe es schon oft beobachtet in meinem Bekanntenkreis und die Ergebnisse sind echt gut. Oft ist der Haarverlust nach der Transplantation kaum sichtbar und die Eingriffe werden sehr dezent durchgeführt. Sehr schön zusammengefasst hat da die Apotheken Umschau verschiedene Methoden, Chancen und Risiken.

Schwierig finde ich es nur, wenn es kritisch betrachtet wird, wenn Frauen und Männer sich gegen Schönheitseingriffe entscheiden. Julia Roberts entscheidet sich gegen Schönheitseingriffe und das gilt als kleine Sensation in Hollywood. Verrückte Welt!

Angst vor dem Älter werden

Angst vor der 40?

Mit dem 30. Geburtstag fühlt es sich für viele so an, als wäre schlagartig die Jugend vorbei. Jetzt geht es an die Kinderplanung (spätestens), man “sollte” einen Partner haben und beruflich voran kommen. Dann steht die 40 vor der Tür. Jetzt ist es wieder anders. Die Familienplanung sollte im besten Fall beendet sein, beruflich sollte man schon wirklich was erreicht haben und im besten Fall auch Haus, Auto, etc. besitzen. Das sind die gesellschaftlichen Dinge. Diese Erwartungen haben mit der Realität oft wenig gemeinsam. Denn Lebensumstände funktionieren nun mal nicht nach Schema F.

Für mich ist es wichtig, mir immer klarzumachen, dass es nicht vorbei ist. Ich kann mein Leben auch über 40 noch verändern, meinen ersten eigenen Hund anschaffen, neue Entscheidungen treffen und – ganz wichtig – viel, viel Spaß am Leben haben. Humor ist ganz wichtig. Wenn ich an meinen 40. Geburtstag denke, dann möchte ich ihn feiern. Mein Leben feiern, alles was war und noch kommen wird.

Schwarz-weiß Portrait

Was kann ich gegen die Angst vorm Älter werden tun?

Es gehört zum Leben dazu und manchmal kann da auch eine radikale Akzeptanz helfen. Wir alle werden älter, das bleibt keinem von uns erspart. Du kannst dich auch selbst reflektieren. Was macht dir konkret Angst? Gespräche mit einem Coach oder Therapeuten können dabei helfen, gerade wenn du vielleicht mit deiner aktuellen Lebenssituation unzufrieden bist. Es ist so wichtig, sich nicht darauf zu versteifen, dass es “jetzt zu spät” ist, nochmal was zu ändern.

Jetzt ist auch noch die Zeit, über die eigene Rente und Altersvorsorge nachzudenken. Bist du gut versorgt oder macht es Sinn, sich da noch besser aufzustellen? Das kann auch ganz konkret bei der Angst vor dem Älter werden helfen. Praktische Schritte zu beginnen sind ein guter Anfang. Es ist auch eine gute Zeit, sich mit der Vergangenheitsbewältigung zu beschäftigen. Vielleicht war früher im Leben nicht der richtige Zeitpunkt dafür, doch jetzt könnte es genau richtig sein, sich damit auseinander zu setzen.

Allerdings ist es auch so, dass diese diffuse Angst oftmals nichts mit dem tatsächlichen Alter zu tun hat. Ich kenne 25jährige, die total Schiss haben vor ihrem Alter. Dann sind da 45 jährige, die es ganz locker nehmen. Deswegen glaube ich auch, dass diese Angst oft gar nicht so viel mit der realen Situation zu tun hat.

Angst vor dem Älter werden

Mit der Angst vor dem Älter werden limitieren wir uns nur selbst. Ich bin jetzt mit 36 gelassener als mit 26, es fühlt sich besser an, “ich” zu sein. Das ist ein ganz neues Lebensgefühl und ich würde es auch nicht missen wollen.

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten Lotte 22. Juli 2024 um 09:15

    Als ich die Überschrift las “Bald werde ich 40” dachte ich, du musst 39 einhalb sein. Ich musste schmunzeln als ich feststellte dass du noch über 3 Jahre bis zur 40 hast. Was Du in 3 Jahren noch alles erleben kannst! Das ist doch noch eine wirklich lange Zeit! Du könntest 2 Kinder bekommen. Mindestens 1 Haus bauen. Zweimal um die Welt reisen…usw.
    Ich kann alle Frauen da draußen, die “fast” 40 sind beruhigen. Das Leben wird eigentlich immer besser! Jugend mag rein äußerlich ein Wert sein, den man “unbedingt erhalten muss”, aber in jeder anderen Hinsicht ist altern ein einziger Vorteil! Und die gute Nachricht ist, dass die Gelassenheit, die mit jedem neuen Lebensjahr steigt, einem dabei hilft, das äußere Altern easy wegzustecken!
    Brigitte Bardot sagte mal: „Ich werde mir meine Falten nicht wegmachen lassen. Ich habe so hart für sie gearbeitet.“
    Das finde ich großartig und kann ihr nur recht geben!

  • Hinterlasse einen Kommentar