Empowerment

Nach der Arbeit entspannen – wie schafft man das?

1. Februar 2020

Nach der Arbeit entspannen ist für mich als Selbstständige ein riesengroßes Thema, weil ich – wie man so schön sagt – ständig arbeite. Doch auch für Angestellte ist das gar nicht so einfach, nach Feierabend wirklich abzuschalten und den Rest des Tages zu genießen! Wie sorge ich wirklich für Entspannung und regeneriere mich für den neuen Tag? Bevor man sich mit dem Gedanken befasst wie man sich nach der Arbeit am besten erholen kann, muss man zunächst seine innere Einstellung ändern. Erholen heißt, dass man von der Arbeit Abstand nimmt und auf andere Gedanken kommt. Ein richtiger Entspannungstag zu Hause oder beim Sport auspowern, denn dadurch kommt man wirklich auf andere Gedanken!

 

 

 

Nach der Arbeit entspannen – wie schafft man das?

 

Schaff dir Wohlfühlräume – gestalte dir einen wirklich schönen Balkon!

 

Tipps für den Balkon

 

Im Schlafzimmer sollte man kein TV stehen haben und auch nicht vom Bett aus arbeiten, denn das fördert den gesunden Schlaf nicht. Das sorgt für zu viel Ablenkung! Deswegen habe ich auch komplett aufgehört, vom Bett aus zu arbeiten. Der Balkon ist, gerade im Frühling und Sommer natürlich, ein super schöner Wohlfühlort. Ich möchte meinen auch in diesem Jahr endlich gemütlich und hübsch gestalten! Hängematten sind für mich der Inbegriff von Entspannung. Wenn man zuhause keine Möglichkeit hat eine Hängematte aufzuspannen, so kann man diese auch im Park zwischen zwei Bäumen befestigen. Der Effekt ist praktisch der gleiche.

 

Was macht dir Spaß? Zum Feierabend in die Sauna!

 

Du willst dich gar nicht bewegen und tief entspannen? Warum nicht zum Feierabend in die Sauna! Ich bin ehrlich gesagt gar kein Fan davon, doch viele schwören darauf. Besonders im Winter ist es eine perfekte Entspannungsmöglichkeit, genauso wie ein Abend in der Therme mit Sauna. In Berlin ist der Vabali Spa super beliebt, da möchte ich auch mal noch hin!

 

 

 

Treff dich mit Freunden

 

Mir ging es früher oft so: Nach der Arbeit schnell noch einkaufen, dann zu Hause den Abend verbringen. Doch zumindest einmal die Woche ist es wirklich schön sich aufzuraffen und den Feierabend nicht alleine, sondern mit Freunden verbringt! Beim gemeinsamen Knochen, in einer Bar, im Restaurant oder mal im Kino – wenn man sich erstmal überwindet, macht es richtig Spaß! Ihr könnt auch gemeinsam etwas ganz anderes mal ausprobieren, beispielsweise eine spannende Airbnb Experience (in Berlin gibt es da richtig viel) heraussuchen und eigenen Käse herstellen oder sich die Karten legen lassen.

 

 

Ganz wichtig ist vor allem eins: Gönne dir deinen Feierabend. Mach nicht jeden Tag Überstunden, die Gefahr eines Burn-outs ist wirklich groß. Mir hilft auch Meditation richtig gut, um mich besser zu fokussieren und Abstand von negativen Gedanken zu gewinnen!

Habt ihr Rituale nach Feierabend, die euch wirklich helfen zu entspannen? Wie schafft ihr es nach der Arbeit zu entspannen?

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar