TRAVELS

Ein Wochenende in Warschau – meine Reisetipps!

4. Januar 2018
Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de

Von Berlin-Lichtenberg aus sind es mit dem EC sechs Stunden, bis wir in der polnischen Hauptstadt Warschau ankommen. Sechs Stunden durch polnische Dörfer, in denen sich schon gleich so einiges ganz anders anfühlt. Das fängt mit der Zugfahrt an. Warum ich Warschau trotz schlechtem Wetter richtig lieben gelernt habe und unbedingt nochmal im Sommer kommen möchte, das verrate ich euch in meinen Reisetipps – ein Wochenende in Warschau!

Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de

Ankommen – mit dem EC von Berlin aus

Keine Online-Buchung möglich: Die EC Tickets musste ich mit der Post bestellen. Am frühen Morgen ging es dann los, wir standen mit einigen polnischen Reisenden und Touris am Bahnhof Lichtenberg. Es gibt Sitzplatzpflicht, also nahmen wir gleich Platz in unserem Abteil und ließen uns die Koffer hoch heben. Mist, wenn man als Fashionblogger immer so viel Gepäck hat!

Im Zug gab es ein richtiges Restaurant, in dem sie frische Piroggi zubereiten (so eine Art polnische Maultaschen). Ein Getränk bekommt man umsonst während der Bahnfahrt und jemand sammelt sogar Müll ein. So viel Service! Gegen 16 Uhr erreichen wir den Bahnhof Warszawa Centralna. Direkt am Ausgang heben wir ein paar Zlotys ab (Polen hat keinen Euro!) und stehen gleich vor einem riesigen Prunkbau aus der Stalin-Ära – der Kulturpalast.

Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de

Übernachten im Novotel

Ich hatte uns ein Hotel direkt am Bahnhof gebucht, das Novotel. Perfekt für ein Wochenende in Warschau! Wir hatten nur einen kleinen Fußweg vom Bahnhof aus. Das Hotel ist recht schick, doch schon etwas in die Jahre gekommen. Dafür ist es günstig. Wir zahlen 200 Euro für 3 Nächte im DZ, allerdings ohne Frühstück. Die Aussicht vom Fitnessraum im 31. Stock aus über die ganze Stadt ist genial! Es gibt direkt dort in der Nähe so einige Hotels wie auch das Marriott, die mit toller Aussicht locken.

Am Abend gehen wir in das Einkaufszentrum direkt beim Bahnhof, das Zlote Tarasy. Hier gibt es alle Modeketten, leckere Pizza und auch sonst ist es ein sehr modernes Einkaufszentrum. Wir müssen durch eine Unterführung zum Bahnhof laufen, die wie eine Einkaufspassage ist und auch zur U-Bahn führt.

Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de

Tag 1: Tour nach Auschwitz und Krakau

Am ersten Tag haben wir via Getyourguide eine Tour gebucht nach Auschwitz und Krakau. Wir fahren im Auto mit insgesamt 8 Leuten ungefähr 4 Stunden, bis wir im KZ Auschwitz ankommen. Dort hatten wir eine Führung über das Gelände. Ich empfand den Besuch als sehr belastend und mir ging es richtig schlecht dort. Wir sahen auch viele isrealische Schulklassen und amerikanische Touristen. Ich habe dort angefangen zu weinen und habe sehr viel gesehen, was sich wohl für immer in meinen Kopf eingebrannt hat. Zu was sind die Menschen nur fähig?

Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de

Im Anschluss waren wir in einem polnischen Restaurant und sind weiter nach Krakau. Es war leider schon dunkel bei Ankunft um 17 Uhr, zudem noch sehr stürmisch und regnerisch. Dennoch konnten wir einen schönen kleinen Einblick von Krakau gewinnen, das als eine der schönsten Städte in Europa gilt. Wir sind dann wieder zurück gedüst und kamen gegen 23 Uhr wieder im Novotel an. Da gönnten wir uns dann Roomservice, denn auch das ist alles sehr günstig in Warschau.

Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de

Tag 2: Warschauer Ghetto und das Stadtviertel Praga

Warschauer Ghetto

Am zweiten Tag hat uns am Morgen unser Guide von AB Poland Travel abgeholt, mit denen wir auch am gestrigen Tag die Tour gemacht haben. Wir haben mit einer Tour durch das Warschauer Ghetto begonnen. Wir haben Reste der Mauer des Ghettos gesehen, mit Einschusslöchern. In dieser Gegend wurde der Hollywood-Film „Der Pianist“ gedreht, der auch das Thema behandelt. Außerdem waren wir an dem Platz des Kniefalls von Willy Brandt, wo jetzt ein neues großes Museum steht.

Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de

Altstadt in Warschau

Danach sind wir weiter in die Warschauer Altstadt, die leider im Krieg völlig zerbombt wurde und neu aufgebaut wurde. Dort machten wir ein kleines Chocolate Tasting mit der berühmten polnischen Wedel Schoki. Der beste Kakao meines Lebens!

Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de

Stadtviertel Praga

Danach wollte ich das Stadtviertel Praga kennenlernen, früher eine eigene Stadt und ein Brennpunkt. Jetzt kommen die Hipster, es gibt Streetart zu entdecken und ein Neon-Museum mit früheren kommunistischen Neon-Zeichen. Dort hatten wir Mittagessen in einer ehemaligen kommunistischen Milk Bar, typisch polnisch also. Es gibt da für ganz kleines Geld Piroggi, Borschtsch und polnische Spezialitäten. Übrigens die besten Piroggi während unserem Warschau Aufenthalt!

Danach stoppten wir noch kurz im Viertel Powisle, bevor wir zurück ins Hotel sind. Am nächsten Tag ging es auch schon wieder zurück mit dem EC nach Berlin! Es war ein sehr aufregendes Wochenende in Warschau und ich möchte unbedingt die Stadt mal noch im Sommer erleben!

Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de

Ein Wochenende in Warschau – im Vlog:

Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de Wochenende in Warschau-Polen-Reisetipps-andysparkles.de

Das könnte dir auch gefallen

24 Kommentare

  • Antworten Mona 4. Januar 2018 um 14:54

    Warschau stand jetzt nicht auf meiner Travellist aber deine Eindrücke sehen doch sehr interessant aus 🙂
    Liebe Grüße, Mona

  • Antworten Silke 4. Januar 2018 um 23:00

    In Warschau war ich leider noch nicht. Sieht aber interessant aus.

  • Antworten Nadine 5. Januar 2018 um 00:31

    Hallo,
    sehr schöne Fotos von Warschau. Ich selber war schon mehrmals dort und finde diese Stadt sehr schön. Danke für die vielen guten Tipps 😉
    Liebe grüße Nadine

  • Antworten Clarissa 5. Januar 2018 um 00:55

    Ein schöner authentischer Bericht durch die Geschichte Polens. Besonders interessant finde ich den spektakulären Blick vom Hotel aus und die Bilder von dem herrlichen Café. Dort würde es mir ganz sicher auch schmecken 🙂

    Liebe Grüße Clarissa

  • Antworten Saskia 5. Januar 2018 um 05:06

    Was für tolle Bilder. Schön, dass ihr nur am Wochenende schon so viel dort erlebt habt.

  • Antworten Carrie 5. Januar 2018 um 07:35

    In warschau war ich noch nie. Das sind großartige Bilder. Da bekommt man echt Lust hinzureisen
    https://carrieslifestyle.com

  • Antworten Yvonne 5. Januar 2018 um 09:11

    Tolle Eindrücke, ich war bisher nur in Krakau, aber Warschau sieht auch klasse aus!

  • Antworten magda_eva 5. Januar 2018 um 12:35

    Ein sehr schöner Beitrag! Ich persönlich war noch nie in Warschau, obwohl ich schon sehr oft in Polen war. Die Sprache beherrsche ich somit auch und somit wäre es kein Problem für mich dort zurecht zu finden, aber mir fehlt einfach die Zeit :/
    Ich kann immer wieder nur betonen, dass es sich lohnt Polen zu besuchen, denn nicht nur Warschau ist eine schöne Stadt, wie man es auf den Bildern sieht, sondern Krakau auch! Ich liebe Krakau, zumindest die Altstadt, denn die ist so schön! Also, falls es noch mal nach Polen geht, dann auch nach Krakau; die Altstadt und das Schloss (Wawel) besuchen 😉
    Ich hoffe, dass du gut ins neue Jahr gerutscht bist und wünsche dir nur das Beste!
    Liebe Grüße, magdaeva von https://lifestylemeetsmagdaeva.blogspot.de/

  • Antworten Marie 5. Januar 2018 um 14:30

    Warschau habe ich noch nicht besucht, aber dein Reisebericht und deine Bilder machen Lust, diese Stadt einmal zu besuchen. Vielleicht klappt es in diesem Jahr, denn eine Freundin wird dort ein Praktikum machen. Danke für den Tipp. Liebe Grüße Marie

  • Antworten Jana 5. Januar 2018 um 16:30

    In Polen war ich bisher nur zum Shoppen, aber bis nach Warschau hat es mich noch nicht verschlagen! Auschwitz würde ich auch als sehr belastend empfinden! All das Leid, das man damit verbindet, bringt mich auch aus der Ferne zum Weinen 🙁

    Liebe Grüße
    Jana

  • Antworten Miutiful 5. Januar 2018 um 16:50

    Wundervolle Fotos und tolle Tipps!

    Die Mici von Talkasia.de und ich waren im Sommer auch in Warschau und ich habe mich in die tolle Stadt und das leckere Essen verliebt!

  • Antworten Mrs Unicorn 5. Januar 2018 um 16:53

    Warschau ist so schön! Vielen Dank für deine Eindrücke.

    Viele Grüße und eine fantastische Woche.
    Celine von http://mrsunicorn.de

  • Antworten Carry 5. Januar 2018 um 16:58

    Ich war noch nie in Warschau und hatte eigentlich auch nicht geplant dort eimmal hinzufahren, Polen reizt mich einfach null. Jedoch sind deine Bilder so schön, dass ich mir das doch glatt nochmal überlege und Warschau sich einen Platz auf meiner Travelliste erschlichen hat 🙂

    Liebe Grüße
    Carry

  • Antworten Sissy 5. Januar 2018 um 19:24

    Oh da wollte ich auch schon immer mal hin – alleine schon wegen dem Essen ^^ Wirklich schöne Bilder – urban chic!

  • Antworten Billchen 6. Januar 2018 um 09:42

    Tolle Bilder, vielen Dank für die Eindrücke. Warschau stand bisher gar nicht auf meiner Reiseliste, aber es sieht wirklich hübsch aus!

    Liebe Grüße
    Sybille von Billchen’s Beauty Box

  • Antworten Carmen 6. Januar 2018 um 11:48

    Wirklich sehr interessante Eindrücke. Ich war noch nie dort, würde die Stadt aber wirklich gerne mal besuchen. Deine Gefühle beim Besuch des ehemaligen Lagers kann ich sehr gut nachempfinden, da es mir dort sehr ähnlich ging.

    Liebste Grüße,
    Carmen <3

  • Antworten Franzy 6. Januar 2018 um 14:27

    Die Bilder sind so toll geworden. Danke das du uns die Stadt näher vorstellst. Ich war selbst noch nie in Warschau.

  • Antworten Katja von Schminktussis Welt 6. Januar 2018 um 21:51

    Ein paar schöne eindrücke. Ich war noch nie in Warschau.

  • Antworten Lisa 7. Januar 2018 um 01:18

    Wow, da hast du aber viel erlebt. Klasse Bilder, ich mag deinen Blog total gerne. Danke für die tollen Tipps.

    Liebe Grüße Lisa
    von Pinkybeauty.de

  • Antworten Modetrends 2018: Rot und Vinyl Rock - mit Verlosung! - andysparkles.de 7. Januar 2018 um 11:22

    […] Fotos von Christine Location: Neon Muzeum, Warschau Praga […]

  • Antworten Zuckerbrotliebe 10. Januar 2018 um 05:44

    In Warschau war ich auch schon ein paar mal. Tolle Stadt. Tolle Leute. Würde immer wieder hinfahren. Lieben Gruß aus meiner Küche Jennifer von http://www.zuckerbrotliebe.de

  • Antworten ANJA 12. Januar 2018 um 00:31

    Ich war noch nie in Polen, aber Warschau sieht aus also ob die Stadt einen Besuch wert wäre. Vielleicht schaff ich es ja mal 🙂
    Deine Bilder sind wirklich klasse, man fühlt sich fast als wäre man selber da 😉

  • Antworten Dahi Tamara 12. Januar 2018 um 19:03

    Lustig, bei den ersten beiden Bildern könnte man meinen, du wärest in New York gewesen.
    In Warschau war ich noch nicht, aber es klingt vielversprechend!

    Liebe Grüße
    Dahi von Strangeness and Charms

  • Antworten Reisevorbereitung: So plane ich meinen Urlaub - andysparkles.de 10. September 2018 um 18:49

    […] sondern auch die vor Ort. In Polen oder Tschechien ist alles extrem günstig – wir haben in Warschau kaum etwas […]

  • Hinterlasse einen Kommentar