30something

#FridaysForFuture: Diesen Instagram Accounts musst du jetzt folgen

31. Mai 2019
Portraitaufnahme Modeblogger in Athen

Seit meiner Rückkehr aus den USA habe ich einen verrückten Tagesablauf. Ich bin ständig müde, wenn ich es nicht sein sollte, dann wieder hellwach in der Nacht. Ich hatte mich, weil ich den halben Mai gar nicht in Deutschland war, auch wenig mit den Europawahlen beschäftigt. Natürlich war ich wählen. Doch das berühmte Video von Rezo habe ich erst vorgestern angeschaut. Nachdem ich es auf Instagram geteilt habe, haben mich die ersten Reaktionen etwas erstaunt. „Zu spät“, „das ist doch schon vorbei“. Wie bitte? Nach den Wahlen ist es also erstmal wieder vorbei mit dem Thema Politik? Für mich fängt es gerade erst wieder an. Deswegen geht es heute auch um das Thema Klimawandel, wem wir jetzt auf Instagram folgen müssen und was es mit FridaysForFuture auf sich hat.

30something Kolumne auf andysparkles

Während ich mit Anfang 20 noch die Welt Kompakt täglich gelesen habe, bin ich in den darauffolgenden Jahren immer politikverdrossener geworden. Stimmt überhaupt, was die Medien uns berichten? Lügen die Politiker nicht ohnehin alle? Es ging soweit, dass ich fast keine Nachrichten mehr verfolgte. Tatsächlich hat der YouTuber mit den blauen Haaren mich da geschafft, wieder wachzurütteln.

 

Portraitaufnahme Modeblogger in Athen

 

Diesen Instagram Accounts musst du jetzt folgen

 

Wir zerstören die Erde. Soweit nichts Neues. Doch wie brisant ist das Thema und warum tut die Politik nichts dagegen? Gute Frage, die leider unbeantwortet bleibt. Umso wichtiger, jetzt die richtigen Personen zu Supporten. Das sind Greta Thunberg und Luisa Neubauer, um mal zwei Beispiele zu nennen.

Greta Thunberg – mit 15 Jahren eine globale Bewegung (FridaysForFuture) gestartet

Ein einzelner Mensch kann eine große Macht haben, wenn er sie richtig einsetzt. Wissen wir natürlich, machen wir nur meistens nichts daraus. Greta Thunberg aber schon. Sie fing damit an, jeden Freitag alleine vor dem Parlamentsgebäude in Stockholm gegen den Klimawandel zu protestieren. Inzwischen folgen ihr Hunderttausende und die FridaysForFuture Initiative ist entstanden.

 

 

Während AKK sich lieber über das Schülerschwänzen lustig macht und die AFD den Klimawandel mal komplett leugnet, anstatt aktiv etwas für die Rettung unserer Welt zu unternehmen, setzen sich diese Kids wirklich ein.

 

FridaysForFuture

 

Wie schlimm ist das denn überhaupt mit dem Klimawandel?

Da ich weder eine Forscherin bin noch fundierte Kenntnisse zu dem Thema vorweisen kann, will ich hier lieber die Presse zitieren:

„Die polaren Eisschilde schmelzen, der Meeresspiegel steigt, Wetterextreme werden häufiger. Im neusten Sonderbericht des Weltklimarats IPCC warnen Forscherinnen und Forscher nun sehr deutlich: Verbrennt der Mensch weiterhin nahezu unbeschränkt fossile Brennstoffe und bläst dadurch Kohlendioxid (CO2) und andere Treibhausgase in die Atmosphäre, könnte der begonnene Wandel des Erdklimas schon bald nicht mehr aufzuhalten sein.“

„Falls der begonnene, durch den Menschen maßgeblich verursachte Klimawandel nicht jetzt gestoppt werden kann, wird er unumkehrbar Ausmaße annehmen, die nur noch vergleichbar sind mit den größten Wechseln des globalen Klimas der bisherigen Erdgeschichte: Wir sind auf dem Weg aus einer natürlichen Eiszeit direkt in eine eisfreie, menschengemachte Heißzeit!“

 

Die deutsche Klimakämpferin: Luisa Neubauer

 

Luisa Neubauer ist die deutsche Hauptinitiatorin der Schülerstreiks, die Greta ins Leben gerufen hat. Sie engagiert sich für den Kohleausstieg und ist Mitglied der Grünen. Es ist erschreckend, wie weiterhin Kohlekraftwerke gebaut werden, obwohl sich das gegen jede Vernunft richtet und sogar gegen politische Abkommen. Darüber ging es sogar in Luisa’s Bachelorarbeit. Ihr solltet ihr auf Instagram folgen, um mehr über ihre Arbeit in Deutschland zu erfahren und um immer informiert zu bleiben!

 

 

FridaysForFuture

 

2019 möchte ich aufwachen. Hinsehen, aktiv werden. Das haben die Wahlen bei mir bewirkt. Wie steht ihr zu diesem Thema?

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antworten Orange Diamond Blog 16. Juni 2019 um 11:04

    Hallo Andrea,
    genau – man soll endlich mitdenken und gegen den Klimawandel arbeiten! Ich versuche Müll zu vermeiden und denke, die neue Generation soll auch mitbestimmen und sich selbst an die Nase packen 🙂
    LG, Alexandra

  • Antworten Alex 16. Juni 2019 um 16:51

    Gut geschrieben – mir ging es in den letzten Jahren leider ähnlich. Dabei ist es so ein wichtiges Thema! Ich finde es wichtig, dass man anfängt, einen kleinen Teil dazu beizutragen, wirklich etwas zu verbessern. Man muss nicht unbedingt komplett aufs Fliegen verzichten oder keine Produkte mit Plastik mehr kaufen, aber wenn jeder ein bisschen drauf achten würde…

    Liebe Grüße,
    Alex

  • Antworten Hanna 19. Juni 2019 um 20:55

    Toller Text. Das Thema beschäftigt mich momentan auch wahnsinnig. Neben Luisa Neubauer hat auch die Friday’s For Future Bewegung selbst einen tollen Instagram-Account. 🙂

    Liebe Grüße
    Hanna

  • Antworten Milli 21. Juni 2019 um 20:50

    Ich denke jeder kann seinen Teil dazu beitragen den Klimawandel einzudämmen … Auf jeden Fall sollte man mit offenen Augen durch sein Leben gehen und schauen was man selbst beitragen kann.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

  • Hinterlasse einen Kommentar