30something

Mentale Diät – kann ich dadurch eine positive Einstellung bekommen?

6. August 2021
30something Kolumne von andysparkle

Ist dir schon mal selbst aufgefallen, wie oft du dich selbst mit negativen Aussagen beeinflusst? Ich bin kein Fan von „Only Good Vibes“, habe sogar schon mal einen Beitrag zu „Toxic Positivity“ geschrieben. Gefühle wollen gefühlt werden, man darf auch mal schlechte Tage haben und meckern. Das gehört zum Leben dazu. Doch die „Mentale Diät“, die Geistige Sieben Tage Diät von Emmet Fox, hat mich dennoch sehr interessiert. Es geht dabei darum, eine Woche lang keine negativen Äußerungen zu machen. Kann das funktionieren?

 

30something Kolumne auf andysparkles

 

 

30something Kolumne von andysparkle

 

Eine positive Einstellung durch die Mentale Diät: Wie funktioniert das?

 

Bei der mentalen Diät geht es darum, für eine Woche lang wirklich jeden negativen Gedanken zu reflektieren. Das klingt hart und es ist auch wohl etwas unrealistisch, es genau so durchzuziehen. Doch ich versuche schon seit einiger Zeit, es in meinen Alltag zu integrieren. Wenn ich negative Gedanken habe oder ausspreche, dann versuche ich mich da genauer zu reflektieren. Woher kommt dieser Gedanke jetzt? Ist er wirklich sinnvoll oder relevant?

Ich habe davon zum ersten Mal in dem Buch „Mich übersieht keiner mehr“ von Eva Wlodarek gelesen. Dabei geht es darum, wie man eine größere Ausstrahlung gewinnt und damit überzeugen kann. Dazu gehört auch, das ist ein sehr wichtiger Faktor, eine positive Einstellung zu sich selbst und dem Leben.

Oft ertappe ich mich dabei, innerlich von negativen Gedanken überhäuft zu werden. Deswegen habe ich dazu auch schon so einige Beiträge geschrieben und Tipps gesammelt, die helfen können:

 

 

Mentale Diät

 

 

Sokrates und die drei Filter

 

Negative Gedanken sprechen wir auch oft über andere Personen aus. Vielleicht kennst du schon die „Filter des Sokrates„. Denn da läuft ein Schüler zu seinem Lehrer Sokrates und möchte ihm eine Geschichte über einen anderen Schüler erzählen. Sokrates unterbricht ihn und fragt ihn erst, ob er die Geschichte schon durch die drei Filter gejagt hat. Denn diese lauten:

 

  • Ist es wahr?
  • Ist es wichtig?
  • Ist es nützlich?

 

Die üblichen Lästereien können diese drei Filter gar nicht bestehen.

 

Natürlich kann man nun versuchen, mit der Hilfe einer mentalen Diät eine Woche lang keine negativen Äußerungen zu machen. Viel wichtiger finde ich es, sich selbst da immer mal wieder zu hinterfragen. Ich merke es oft, dass ich mit manchen Menschen immer wieder Gespräche führe, die sich ausschließlich in Negativspiralen bewegen. Das empfinde ich auch oft als belastend, nur weiß ich nicht immer einen Weg hinaus (außer, das Gespräch zu beenden). Bin ich vielleicht selbst in einer solchen Spirale gefangen? Doch woran liegt das und was kann ich daran ändern? Ich denke, solche negativen Gedanken wollen uns auch auf etwas aufmerksam machen und da sollten wir hinhören. 

 

 

Mentale Diät

 

30something Kolumne von andysparkle

 

Mentale Diät

 

Mentale Diät

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten Martin Ringgenberg 8. August 2021 um 12:31

    Hola Andrea,
    Q tal ? Q haces? Sprichst du auch Spanisch?
    Ich bin auch ein Fan von den Kararen. Allerdings war ich bisher nur auf Fuerteventura. Da kann man gut Surfen.
    Spielst Du auch mit dem Gedanke auszuwandern vielleicht nach Teneriffa?

    Es hat mir sehr gefallen, der Bericht über die Mentale Diät. Das stimmt das negative Gefühle uns etwas signalisieren wollen. Denn hintern jedem negativem Gefühl steht ein Wunsch den erfüllt werden will.

    Ich würde dich gerne mal treffen und weiter darüber zu sprechen. Wir könnte ich Dich kontaktieren??
    Ich bin Martin 37 aus der Schweiz und lebe in Nidau. Meine Mutter ist Argentinierin und mein Vater Schweizer. Ich und meine Brüder sind in Rio de Janeiro geboren. Habe Betriebsökonomie studieret. Musikliebhaber.
    Liebe die Natur und das milde Klima und möchte etwas gutes für die Umwelt Tiere Menschen tun.

    So dann weisst Du schon viel über mich. Was möchtest Du noch wissen:-) ?

    whatsapp +4179951 36 95

    Liebe Grüsse
    Martin

  • Hinterlasse einen Kommentar