30something

Freundschaft unter Frauen – ist das wirklich so schwierig?

22. Januar 2021
Portrait Ballkleid Küche

Freundschaft unter Frauen – gibt es die wirklich? Sind Frauenfreundschaften wirklich so viel dramatischer und schwieriger zu führen? Tatsächlich habe ich mir das Thema für den heutigen Beitrag in der Kolumne nicht selbst ausgedacht, sondern es war der anonyme Vorschlag einer Leser:in. Ich habe mir selbst über dieses Thema bisher noch gar nicht so viele Gedanken gemacht und fand es daher umso spannender, genau das nachzuholen.

 

30something Kolumne auf andysparkles

 

 

Freundschaft unter Frauen

 

 

Was bedeutet Freundschaft für mich?

 

Wie beende ich toxische Freundschaften?

 

Mein Leben ist ziemlich ungewöhnlich verlaufen, gerade als ich noch sehr klein war. Durch diese Umstände, auf die ich schon teilweise etwas eingegangen bin auf dem Blog und in Zukunft sicher noch mehr, war es für mich nicht möglich, als Kind schon Freundschaften einzugehen. Später habe ich mich damit auch etwas schwer getan, jemanden wirklich in mein Leben zu lassen. Meine engste Bezugsperson war immer meine Schwester. Erst als ich nach Berlin gezogen bin, hat sich das wirklich geändert. Doch es war holprig. Eine sehr enge Freundschaft unter Frauen ging tatsächlich in einem bösen und emotionalen Streit aus. Aktuell würde ich selbst sagen, dass ich zwei wirklich sehr gute und enge Freundinnen habe, auf die ich mich auch total verlassen kann und alles mit ihnen ansprechen kann. Das sind Frauen – Männer habe ich zwar auch in meinem Freundeskreis, doch nicht auf diese enge und intensive Art.

 

 

Freundschaft unter Frauen

 

 

Freundschaft unter Frauen – enden sie wirklich oft im Streit?

 

Laut Tagesspiegel hat ein Forscher der Universität von Oklahoma herausgefunden, dass Frauenfreundschaften eher im Streit enden als unter Männern. Ehrlich gesagt kann ich mir schon vorstellen, dass das stimmt. Unter Freundinnen werden oft sehr starke Emotionen geteilt und große Nähe führt auch oft zu einem schweren Bruch. Männer brechen natürlich auch Kontakte ab, doch die leben sich oft nur auseinander und verlieren so den Kontakt.

Meiner Ansicht nach ist das auch ein Problem der fehlenden Kommunikation. Wer mag schon gern Konflikte? Zu oft habe ich schon selbst erlebt, dass Probleme unter den Tisch gekehrt werden, dadurch staut sich Enttäuschung und Wut an, bis sie sich in irgendeinem Moment entlädt. Genau das führt dann oft zum Knall und dem Bruch der Freundschaft.

In diesem Jahr habe ich mich auch von zwei engen Freundinnen „getrennt“. Das lag auch genau an dieser fehlenden Kommunikation! Über verletzte Gefühle möchte eben keiner gerne sprechen und sich selbst reflektieren tut manchmal auch zu weh. Denn es ist nie so, dass nur eine Partei Schuld daran hat, wenn eine Freundschaft zerbricht. Da sind immer beide beteiligt.

Deswegen ist auch mein Ratschlag immer: Reden, reden, reden! Nicht über die aktuellen Kandidatinnen beim Bachelor oder was zum Abendessen bestellt wird, sondern wirklich aussprechen über Gefühle, Konflikte und eben auch über verletzte Gefühle. Dabei ist es wichtig, dass man niemanden nur beschuldigt, sondern einen Dialog sucht.

Dann ist es auch egal ob es sich um eine Partnerschaft, eine Freundschaft unter Frauen, Männern oder beiden Geschlechtern handelt. Außerdem ist es manchmal tatsächlich besser, den Kontakt abzubrechen. Das ist auch mal die beste Lösung.

 

Wie stehst du dazu? Welche Erfahrungen hast du mit Freundschaften gemacht und wie denkst du über Frauenfreundschaften? 

 

Freundschaft unter Frauen

Das könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

  • Antworten Nancy 22. Januar 2021 um 17:37

    Ich bin genau deiner Meinung, reden ist der wichtigste Baustein einer jeden Beziehung. Ich habe mich auch wie du von vielen Menschen trennen müssen, aus den genau selben Fehlern. Einfach nicht zu reden. das habe ich geändert und bin viel glücklicher. Sehr toller Bericht

  • Antworten Lisa 22. Januar 2021 um 18:50

    Sehr toller Bericht!

  • Antworten bärbel 22. Januar 2021 um 22:41

    manchmal hilft auch reden nicht mehr. dann hat man sich echt auseinandergelebt. in verschiedenen richtungen entwickelt und es führt kein weg zurück. oder man kannte sich nicht so gut, wie man glaubte.

    wenn ich männerfreundschaften beobachte, habe ich oft den eindruck, dass sie probleme gar nicht ansprechen, einfach zum tagesgeschehen übergehen und alles ist chic.

    frauen können manchmal auch etwas total zerreden. aber grundsätzlich finde ich freundschaften zwischen frauen sehr tief, ehrlich und bereichernd.

  • Antworten Katharina Perlbach 23. Januar 2021 um 00:41

    Ja, absolut! Reden, reden, reden…das sag ich auch immer. Meine engen Freundschaften waren auch immer nur zu Frauen, bei Männern immer nur oberflächlich. Ich mag auch dieses Klischee nicht, dass Frauen sich das immer nur gegenseitig abzicken würden. Sexistischer Quatsch, meiner Meinung nach

  • Antworten Prerana Ranjan 23. Januar 2021 um 11:09

    Nice
    http://www.giveawaydose.in

  • Antworten Alex 25. Januar 2021 um 07:23

    Hast du schon mal einen Mann gesehen, der über seine Gefühle redet?

    Okay, das war jetzt sehr zugespitzt und wahrscheinlich hart an der Grenze zu Sexismus. Aber es wird eben schon kleinen Jungen beigebracht, dass man NICHT über Gefühle spricht. Und bei den Männern, die ich kenne, erlebe ich es auch so, dass sie weniger über Gefühle reden als Frauen – in meinem Bubble, ich stelle kein Anspruch auf Allgemeingültigkeit. Und ich glaube wirklich, dass „lass uns über Gefühle reden“ das Problem bei einigen Frauen-Freundschaften ist. Ich hatte auch eine Freundin, von der ich mich getrennt habe, die ständig gesagt hat, wie wichtig Kommunikation ist und wie gut sie das kann, weil sie Kommunikation studiert hat (hahahahaha und jeder, der soziale Arbeit studiert, ist automatisch sozial). Nun, am Ende fand sie es wohl gut so etwas zu sagen wie „hast du deine Tage?“, wenn ihr etwas nicht passte. Vielleicht bin ich da deshalb getriggert. Aber ich finde, dass man mit „wir müssen über Gefühle reden“ aus einer Mücke einen Elefanten machen und uns zu sehr in Dinge hineinsteigern, die es gar nicht gibt.

  • Antworten Frauke 25. Januar 2021 um 18:04

    Ein sehr guter Beitrag, und du hast absolut Recht. Reden ist so wichtig. Ich glaube auch sehr wohl, dass Freundschaften unter Frauen echt sein können. Aber irgendwie finde ich sie mit Männern häufig doch unkomplizierter 😉

  • Antworten Andrea 25. Januar 2021 um 22:08

    Ich finde schon, dass es für Frauen schwieriger ist, befreundet zu sein. Männer hauen sich auf die Schultern, machen ein Bier auf und schweigen gemütlich zusammen. Ja, klar. Ein Klischee, aber manchmal wäre das schon einfacher, auch mal so zu sein.

    Liebe Grüße
    Andrea

  • Hinterlasse einen Kommentar